Muss eine Gipskartonwand -für Raufasertapete- 2x gespachtelt werden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ist immer abhängig davon die die Spachtelmasse trocknet und wie gut man spachteln kann. Aber meist muss man sie zwei mal spachteln damit es besser aussieht

wenn man es gut kann dann bekommt man eine glatte bündige fuge auch mit einmal hin... ansonsten um eine glatte ebene oberfläche zu bekommen wird meistens 2x gegipst... 

wegen der tapete kommt drauf an wie sehr sie sich dem untergrund anpasst... kleine unebenheiten wird diese schon retuschieren können... 

bei mir habe ich direkt auf den gipskarton gestrichen und sieht sehr gut aus... (mit haftgrund oder tiefengrund, weiß nicht merh genau, vorbehandelt tut man sich beim streichen leichter)

einfach reicht es vielen menschen schon wenn die schraublöcher und die fugen dicht sind. die stören auch nicht die nähte der raufaser .

andere wollen es lieber glatt , auch bei licht von der seite , dann spachtelt man mehrfach mit zwischenschliff .


Saubere Arbeiten und genügend Zeit - Dann klappts auch mit dem Trochenbau!

Wer bei den Vorarbeiten nicht schlampt und sich an ein paar Regeln aus dem Trockenbau hält, hat bereits nach dem Verfugen eine optimale Wand.

Wer sich nicht die entsprechende Zeit nimmt und einfach nur schnell fertig werden will, spachtelt und schleift vor allem länger. Für ungeübtet Hobby-Heimwerker ist das Spiel dann aber meistens auch bereits vor bei.

Neben der Erfahrung fehlt in der Regel auch gutes und geeignetes Werkzeug. Ohne das es aber nicht funktioniert.

Ja, der Spachtel setzt sich immer noch ein wenig in die Fugen und Löcher. Abschleifen und ganz zum Schluss nocheinmal duenn glätten.

ich hab es nur einmal gespachtelt und man sieht nichts

Was möchtest Du wissen?