MSA Auer lungenautomat an dräger atemschutzflasche?

1 Antwort

Jeder Hersteller lässt nur seine Systeme im Zusammenspiel prüfen. Den Lungenautomat an einem anderen System zu betreiben halte ich für bedenklich. Da gibt es eine viele Sachen die bezüglich der Produkthaftung zu beachten sind.

Sinnvoller wäre es wenn die Maske zum Lungenautomat passen würde. Das geht bei Normaldruck, Überdruck mit metrischem Gewindeanschluss oder bei einem ESA (Einheitssteckanschluss). Was nicht geht ist der Dräger-Steckanschluss, aber den sollte es bei der Feuerwehr ja nicht geben weil sonst ein Anschluss der Rettungsgeräte nicht möglich wäre.

Wenn du das machst muss m.W. dennoch eine Gefährdungsbeurteilung durch deinen Träger Brandschutz gemacht werden.

Außerdem wäre zu prüfen ob eure Atemschutzgerätewarte überhaupt die Berechtigung haben auch MSA Geräte zu prüfen. Wenn ihr sonst nur Dräger habt würde das keinen Sinn machen die auch regelmäßig zu Dräger zur Schulung zu schicken.

Was ich von HMK halte sage ich jetzt lieber nicht, das muss jeder für sich entscheiden. Gibt aber schon Gründe warum die bei der Vorstellung von neuen Masken eigentlich nicht mehr gezeigt werden.

Was möchtest Du wissen?