Motorölzusatz SX6000. Wer hat Erfahrungen?

6 Antworten

Hallo, ich hatte den Vorgänger Slick 50 im Jahr 1994 mal in einem Geländewagen angewendet. Ich habe gemerkt wie der Motor weicher gelaufen und leichter angesprungen ist. An eine konkrete Kraftstoffeinsparung kann ich mich jetzt nicht mehr erinnern. Meiner Meinung ist das Produkt eine sinnvolle Sache, da ja die heutigen Motoren noch höher gezüchtet sind als damals. Und auch leider die Hersteller kein Interesse haben, daß ihre Autos extrem lange halten. Ich werde es für mein aktuelles Auto verwenden.

Bei der Kosten-nutzenrechnung schneidet das Zeug top ab .mindestens 0,5liter weniger Verbrauch und verschleissminimierung sprechen für sich .mein toyota Starlet hat bereits 560000km mit dem ersten Motor abgespult .alle 80000km wurde slick 50 angewendet,der Vorgänger von sx6000

Hallo, ich habe die Meinungen gelesen und kann bestätigen, das solche Teflonprodukte, wie Slick 50, wirklich was bringen. Ich verwende diese seit ca. 1995 und bin sehr zufrieden damit. Erstmals an einem Jetta 2 70 PS Turbodiesel mit 140000 Km Laufleistung angewendet, brachte es etwa 1 Liter weniger Verbrauch. Ebenso bei meinem jetzigen VW Bora 1,9, 101 PS Turbodiesel, der zur Zeit 230000 Km runter hat und bei der Zugabe von Slick 50 auch ca. 1 Liter weniger Kraftstoff verbraucht! Ich bin überzeugt das solche Produkte wirklich halten was sie versprechen!

Ich verwende SX 6000 bzw. den Vorgänger Slick 50 seit weit mehr als 25 Jahren. Es senkt den Verbrauch bei mir zwar nicht so deutlich wie es früher einmal war. Aber das hängt wohl auch damit zusammen, dass neuere Motoren ohnehin schon weniger verbrauchen als früher. Es geht jedoch nicht nur um weniger Verbrauch. Der Zusatz beschichtet die Gleitflächen, was natürlich neben einem geringeren Spiel der Teile und dadurch ruhigeren Lauf vor allem auch Notlaufeigenschaften verleiht! Mit meinem Ford Capri 2.6 (Gott hab´ ihn selig) ist mir seinerzeit die Ölleitung zum Manometer geplatzt - mitten auf der Autobahn. Obwohl das Öl weg war, konnte ich noch rund 20km (natürlich vorsichtig) bis zur Werkstatt fahren. Ich bezweifle, dass dies ohne Slick 50 gelungen wäre, ohne den Motor zu schädigen. Außerdem war ich damals vor und nach der Behandlung auf dem Leistungsprüfstand. Es wurden vorher 126PS und danach 133PS gemessen, weil halt weniger Reibungsverluste entstehen.

von solchen Zusätzen rate ich grundsätzlich ab da sie nur den Geldbeutel leichter machen für das Fahrzeug macht das jedoch keinen Sinn (auch wenn das gerne behauptet wird man will ja schließlich Geld verdienen) achte darauf das du die regelmäßigen Ölwechselintervalle immer einhältst und achte auf ein Qualitativ hochwertiges Motoröl das ist das beste was du für deinen Motor tun kannst.

Das ist Unsinn. Viel wichtiger als teures Öl ist regelmäßiger und ggf. etwas häufigerer Ölwechsel. Dadurch werden Schmutz und Verschleißpartikel entfernt und können so den Ölfilter nicht verstopfen oder Reibflächen schädigen

0

Was möchtest Du wissen?