Motoröl verschlammt, Ölwechsel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So wie Antwort Markus schon erwähnt

Könnte einfach nur kondens Wasser sein...

Schau einmal in den Ausgleich Behälter(kühler Wasser) ob sich da Motoren Öl befindet.

Nein?dann ist alles ok.

Ich würde nur darauf achten das bei dem neuen öl wechsel ein Teil oder voll synthetisches Öl reinkommt.

Den ein mineralisches Öl begünstigt die Schlamm Bildung.

Gruß

Das kommt durch sehr viel Kurzstrecke , fahre mal 100 -150 KM am Stück dann ist das weg das reines Kondenswasser mit Öl gemischt  . 

Das taucht nach einem ÖL wechsel nach einiger Zeit wieder auf . Das kommt nur durch kurze und ganz kurze Fahrten ein mal zum Bäcker oder zum Briefkasten unter 10 Km -20 KM sind Kurzstrecken .

Da wird der Motor halt nicht warm genug bzw . das Öl das das Wasser aus dem Öl heraus gekocht wird Öl muss dann über 100 Grad sein darunter bleibt es drin also 100-150 KM am Stück und jede Pause kühlt das Öl ab . 

Und im Stand den Motor laufen lassen bringt das auch nicht weg . 

Ein Kopfdichtungsschaden liegt dann vor wen das Kühlwasser nach Abgasen riecht und weniger wird und der Auspuff qualm süßlich richt nach Frostschutz . 

Nur dann liegt ein Schaden an der Dichtung vor und wen sich das Öl stark vermehrt und dünner wird den je älter das Öl um so dickflüssiger wird es mit der Zeit .

schleudermaxe 04.05.2016, 21:30

Quatsch, so jedenfalls mein Schrauber.

0

Ein VW und der bekommt das billigste Öl welches es gibt?

Da wird m.E. dringend auch eine Reinigung erforderlich sein, die Leitungen sind doch dann auch zu, oder?

Das entsteht durch Kondenswasser. Vor allem im Winter nach mehreren
Kurzfahrten, bei denen das Wasser aus dem Motorinnern nicht vollständig
verdampfen konnte. Sollte natürlich nicht zu heftig sein. Ein Ölwechsel ist angebracht.

 

Du hast Wasser im Öl da kündigt sich wohl eine defekte Kopfdichtung an. Ohne Rep. ist der Motor bald hin.

Was möchtest Du wissen?