... was gibt es denn da zu hinterziehen?

...zur Antwort

... die Werte stammen aber nicht aus 2018/2019 und somit hat das Jobcenter im Streit schlechte Karten, so jedenfalls meine Erlebnisse.

Viel Glück.

...zur Antwort

offene Forderung / Schadensersatzansprüche des Vermieters mit Kaution berechnen?

Hallo zusammen,

während des Auszuges aus einer Mietwohnung kam es zu einem Schaden im Treppenhaus, welcher vom Mieter sowohl dem Vermieter, als auch der Haftpflichtversicherung des Mieters gemeldet wurde.

Folglich wurde die Kaution i.H.v. 1.000,- EUR vom Vermieter einbehalten.

Der Schaden beläuft sich auf 1.150,- EUR, welche mittlerweile von der Haftpflichtversicherung des Mieters auf dessen Konto überwiesen wurde.

Nun teilte der Mieter dem Vermieter mit, dass er ihm den noch offenen Differenzbetrag i.H.v. 150,- EUR überweist und die Schadenssache somit abgeschlossen ist.

Der Vermieter fordert jedoch die kompletten Kosten i.H.v. 1.150,- EUR ein und verweist darauf, dass die Schadensersatzansprüche nicht mit der Kaution verrechnet werden dürfen. Begründung: "Es besteht noch eine offene Forderung über Reinigungskosten (welche der Mieter jedoch nicht akzeptiert, da auch keine Frist zur Nachbesserung gestattet wurde) und zum anderen dient ein Teileinbehalt der Kaution zur evtl. Begleichung der noch anfallenden Endabrechnung" (welche der Vermieter erst im Juni nächsten Jahres erstellt).

Was sagt Ihr dazu? Aus meiner Sicht ist die Kaution doch genau dafür da, Schadensersatzansprüche zu sichern, daher kann man diese doch einfach verrechnen. Unabhängig davon darf der Vermieter die Kaution max. 6 Monate einbehalten, weist aber darauf hin, dass Sie Ihm für evtl. Nachzahlungen der Nebenkostenabrechnung dient, welche erst in 7 Monaten erstellt wird (und der Auszug ist auch schon 2 Monate her).

Danke euch schon mal!

...zur Frage

... der Vermieter möge klagen, dann bekommt er meist diese Summe nicht, die eine Versicherung auslobt, so jedenfalls meine Erlebnisse.

Wurde der Schaden wirklich und in dieser Höhe gerichtsfest belegt?

...zur Antwort
Der Regelsatz soll reduziert werden!

... ich kenne noch die läppischen Pauschalen unter dem hochjubelten Kohl, die heutige üppige Versorgung wird dem Schröder dagegen sogar angelastet.

Ergo, damit wir mit der SPD wieder jubeln, muss eine Kürzung her!

...zur Antwort

... seit wann schreiben denn Apotheker eine Rechnung bzw. kassieren Gebühren bei Selbstzahler?

Und dem Dr. ist es egal, wohin er die Rechnung schickt.

...zur Antwort

... wer hat sie erlaubt, so wird ein Schuh draus.

Eine Kerze ist es ja nicht.

...zur Antwort

... da hat sich dann wohl eine/r verzockt, denn woher hat eine Versicherung eine Schadenmeldung, wenn es gar keinen Schaden gibt?

Zudem, wurde wirklich auf den Baustein Rabattschutz verzichtet?

Und wieso überhaupt 100%? Da stimmt für mich also vieles nicht.

...zur Antwort

... und Dein Berater/Makler von der Versicherung hat keinen Tipp bei so einer Frage?

Na denn, für Kennzeichen und Sigel beim Ummeldungen sind bei uns zuständig die Zulassungsstellen.

Allzeit gute Fahrt.

...zur Antwort

... für Störungen dieser Art sind für meine Wohnungen zuständig die Ordnungsbehörden und der jeweilige Verwalter der WEG.

Was sagen denn diese Damen bzw. Herren dazu?

...zur Antwort

... da kann aber etwas nicht stimmen, wieso denn SF-Klasse 0?

Und Check ist ein Makler, der sich üppig bezahlen lässt, und viele gute/günstige Versicherungen gar nicht anbietet.

Wer sich die 0 leistet, sollte nicht auf den Cent schauen!

...zur Antwort

... so eine üppige Bezahlung kenne ich aus meinen Häusern nicht und fürchte, die hier vorgenommene Zusammenfassung ist nicht gerichtsfest.

Die Kosten für die Reinigung mit 40 EUR/Monat sind aber plausibel, bei einem Stundenlohn von 10 EUR ergibt das 4 Reinigungen und kann nicht unwirtschaftlich sein.

Wofür bekommt er die 100 EUR?

Viel Glück.

...zur Antwort

... ab Zulassung für 5 Tage und auch nur für die eine (Überführungs-) Fahrt

Oft ist so eine Orgie ja auch gar nicht nötig, würde das wirklich ausgiebig geprüft?

Allzeit gute Fahrt.

...zur Antwort