... aber die Tür gehört doch gar nicht Dir, sie wurde zudem so angemietet, so jedenfalls die Frage.

Schaue also in die Urkunde, was Du dort in dieser Sache vereinbart hast. Wurde wirklich eine Eisenwohnungseingangstür angemietet, denn Holz kann ja nicht verbiegen.

...zur Antwort

.... sie möge in die Schäme gehen zum Ecken oder wie sich das nennt.

Zudem, schon einmal sammeln, für neue Türen beim Auzug und für die Mitnahme des Giftzeugs. Kleinstkinder und Plastemüll auch noch selber reinlegen in die Hütte, da kann wirklich etwas nicht stimmen.

...zur Antwort

... naja, bei einer ETW gibt es eigentlich keine Nebenkosten.

Aber egal, wenn Warmmiete vereinbart wurde, bekommt der Mieter ja sowieso nur die Wärmeabrechnung, wenn es denn eine gibt.

...zur Antwort

... und so eine banale Frage kann sein Berater/Makler nicht beantworten? Wenn nichts geleistet werden muss, gibt es auch keine Rückstufung, weiß die Versicherung von Eurem Glück mit 100%?

Zudem, wieso Rückstufung, wurde kein Rabattschutz gebucht?

...zur Antwort

... die rechnen aber doch für die letzten Jahre den Schnitt und wenn da 3 Gramm fehlen, wird eben umgestellt vom Kunden direkt oder von Deinem Berater.

Wieso kann der Dir Deine banale Frage nicht beantworten?

...zur Antwort

... also, wer sich so eine teure Versicherung leistet, sollte auch seinen Berater/Makler einbinden.

Wurde denn gar nicht der Beitrag vom Marktführer von denen berücksichtigt? Die fahren doch ab 01.01.2019 eine "Sonderaktion"!

...zur Antwort

Kann ich den Brief zu meiner Betriebskostenabrechnung so an meinen Vermieter abschicken? Gibt es rechtlich oder von der Wortwahl her etwas zu beanstanden?

 Ist das rechtlich und von der Wortwahl so ok? Oder muss ich etwas ändern? Bin für Vorschläge offen und kann Hilfe gut gebrauchen.

Betriebskostenabrechnung 2017

Sehr geehrter Herr Söder,

ich habe die Bertriebskostenabrechnung 2017 erhalten. Vielen Dank.

Ich habe folgenden Einwand hiergegen:

Am 02.11.2017 habe ich Sie per Post darüber informiert, dass bereits in der Betriebskostenabrechnung 2016 der falsche Kaltwasserzähler (Waschkeller) abgerechnet worden ist und Sie darauf hingewiesen. Auch am 28.03.2018 habe ich den Hauswerwalter Herrn Schmidt noch einmal mitgeteilt, welchem Hausbewohner mein vermeintlicher Wasserzähler zugeordnet werden kann. Leider ist auch in der Betriebskostenabrechnung 2017 wieder der falsche Wasserzähler abgerechnet worden.

Zugeordnet wird mir derzeit dieser Wasserzähler (ehemals Müller, jetzt Meier):

                             

                                                  40 00688416

Der richtige ist jedoch der Wasserzähler

                                                  

                                                  40 00688417

Bitte korrigieren Sie die Betriebskostenabrechnung dementsprechend. Bis dahin weise ich die Nachzahlung von 108,21 € und die neu berechnete Betriebskosten-Vorauszahlung 156,88 € zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Hannah Strauß

Die Namen und die Wasserzählernummern habe ich für GF im Übrigen verfälscht.

...zur Frage

... jeder kann, wenn er einen Umschlag hat. Nur warum so und so umfangreich?

Reicht da wirklich kein Dreizahler?

Wie bereits vor Monaten zur Abrechnung 2016 mitgeteilt, gibt es inhaltliche Fehler jetzt auch in der Abrechnung für 2017.

Diese rüge ich, die Nachforderung ist somit nicht fällig, eine Anpassung der VZ nicht möglich.

MfG

...zur Antwort

... naja, in meinen Häusern bezahlen die Mieter solche und auch andere Aufträge nicht, ich habe den Hausmeisterfirmen somit untersagt, ohne meine Zustimmung kostenauslösende Arbeiten anzunehmen.

Zudem sind die Geräte in meinen Hütten gemietet und der Eigentümer dieser ist für die Wartung zuständig.

...zur Antwort

Loch in Decke - wie vorgehen?

Hallo,

ich wohne in einer Mietwohnung. Mein Vermieter ist dabei über uns den Speicher als Wohnraum aufzurüsten. 1. Ist es ziemlich laut. 2. Habe ich jetzt in meinem Bad ein fast 10 cm großes Loch in der decke. Die haben ohne Ankündigung die Decke durchgebohrt von oben. Ich wurde am selben tag angerufen und der Handwerker hat mir mitgeteilt, dass sie da durchgebohrt haben, die wohnung über uns an die Abwasserleitung zu verbinden. Außerdem wurde ich vorgewahnt, dass ein „paar Steinchen und Krümmel“ in meinem Bad liegen. Als ich den Tag nach hause kam, war das ein viel größeres Ausmaß als ich gedacht habe. Der komplette Raum war voll mit staub und überall war Schutt. Sogar echt große Steine. Die sind natürlich auch auf die Toilette gefallen und der Deckel hat jetzt einen kleinen Riss. Wohne in einer WG.. was wäre passiert, wenn jemand genau in dem Moment auf Toilette gesessen hätte…

Hab dann nochmal den Handwerker angerufen und für den nächsten Tag einen Termin vereinbart, bei dem er den ganzen Dreck weggeräumt hat (wobei immer noch alles verstaubt war) und das Loch mit so einer Folie zugeklebt hat. Natürlich hat die Folie sich beim nächsten Duschen gelöst.

Jetzt werden sich die Handwerker nochmal melden, um das Loch wieder richtig zu zuspachteln.

Habe alles mit Fotos dokumentiert. Werde auf jeden Fall einen Beschwerdebrief an meinen Vermieter schreiben. Ist sonst noch was möglich bzw. wie würdet ihr vorgehen?

...zur Frage

.... wie bei der Frage zum Trinkwasser, höflich, aber bestimmt, wie denn sonst?

...zur Antwort

... wo steht das bzw. seit wann ist das so, dass Kaltwasser zu untersuchen ist?

...zur Antwort

... ich bin beim Marktführer und meine Dinger werden betrieblich genutzt. Gewerbe, also Taxe, Bus, Kurierdienste, Treibstofftransporte, etc. fahre ich nicht.

...zur Antwort

... ich bin beim Markrführer und da darf jeder fahren, der eine Fahrerlaubnis hat.

Andere sind eben wo anders und vereinbaren dort dann vielleicht auch andere Möglichkeiten bis hin zur Strafe in Höhe von 3.000 EUR wegen Schummelei.

Schaue also in Deine Vereinbarungen oder binde Deinen Berater/Makler ein, der wird so eine banale Frage sicherlich leicht beantworten können.

...zur Antwort

... und so eine banale Frage kann Dein Berater/Makler nicht beantworten, wenn er schon so eine Sparvariante verkauft hat?

Bei meiner sind 3 Jahre KPE üblich und es wird der aktuelle Tagespreis bezahlt, wenn denn das gute Stück nicht gefunden wird.

Viel Glück.

...zur Antwort

... die Kosten kann Dein "Schrauber" nennen oder eben zum Lackierer, wenn es billiger ausfallen soll.

...zur Antwort

... na ja, was soll er machen, wenn denn das Hirn noch nicht so weit ist und auch er weiß, dass die lieben Kinder bzw. deren Eltern bei jeder Blähung sofort mit ihren Anwälten kommen?

...zur Antwort

... und diese banale Frage kann Dein Berater/Makler wirklich nicht beantworten?

Der kennt doch Deinen Vertrag und sollte noch wissen, ob für solche Schummeleien eine "Strafzahlung" mit Dir vereinbart wurde.

...zur Antwort

.... viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Dann wird es bestimmt ein Nutzungsvertrag sein, die WB-Genossenschaften und Gesellschaften vereinbaren meist so etwas und das ist denn so, auch in meinen Nachbarschaften.

Bedenke/beachte die Kündigungsfristen!

...zur Antwort

... so ist es, wenn die Miesi rügelos abgerechnet wurde, ist alles im grünen Bereich.

...zur Antwort