Monstera mit Wurzelfäule noch zu retten?

 - (Pflanzen, Pflanzenpflege, umtopfen)  - (Pflanzen, Pflanzenpflege, umtopfen)

2 Antworten

Mein Tipp wäre:

Die faulen, matschigen Wurzeln am Wurzelballen auf jeden Fall baldigst entfernen, so dass nur noch die gesunden Wurzeln übrig sind. Die kranken Wurzeln haben sowieso keinen Nutzen mehr, und "gefährden" nur die gesunden. Die Pflanze danach in in frisches, durchlässiges (Erd-)Substrat setzen, sehr sparsam giessen und Pflanze an einen Ort, wo Sie ihre Ruhe hat, stehen lassen.

...Ob die dann nach einer Erholungsphase wieder gedeihen möchte, wird sich zeigen. Sie schaut ja - momentan - schon etwas "lädiert" aus.

...Keine Gewähr für's Gelingen...!

“Etwas“ lädiert ja :D also kein erneutes Wurzeln lassen im Glas sondern direkt in Substrat?

0
@Schnubidoo

...jo, würde ich so machen.

...Auf jeden Fall die faulen Wurzeln bitte weg!

...Theoretisch könnten Sie die Pflanze auch danach wieder ins Tongranulat einsetzen, und beobachten, ob sie dort anwächst.

...Ich denke aber, hätte die Pflanze nicht mehr sehr viele Wurzeln, wäre der Halt (Mögliches Umkippen der Pflanze) in der Erde ggf. besser gegeben.

...Gutes Gelingen!

1

bevor due das so tust solltest du diese stellen desinfizieren und kurz trocknen lassen ein paar stunden damit die fäule nicht weiter geht des tust du mit zimt oder holzkohlestaub

Was möchtest Du wissen?