Modalverb+ reflexives Verb spanisch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Verb steht schon im Infinitiv, das Reflexivpronomen musst du jedoch anpassen.

z.B. Tengo que reunirme con Jaime a las dos.

Tienes que levantarte temprano.

Tenemos que levantarnos temprano tambien.


dankeschön:))

0

Klar: Infinitiv ist Infinitiv. Ob nun für Reflexivverben oder mit Objektpronomen versehen. Ob voran- oder nachgestellt kommt immer auf die Zeit an.

Beim Infinitiv ist es so, dass du entweder das Reflexipronomen dem ersten (konjugierten) Verb voranstellen oder an das Infinitiv direkt anhängen kannst. Beispiele:

Te tengo que llamar vs. Tengo que llamarte.

Me voy a duchar vs. Voy a ducharme.

Te sigo sin entender vs. Sigo sin entenderte

Me quiero quedar en Málaga vs. Quiero quedarme en Málaga

Dem konjungierten, ersten Verb vorantestellt klingt es persönlicher, freundlicher, spontaner. Dem Infinitiv angehangen wirkt es unpersönlicher, pflichtbezogener, unfreiwillig.

Im Sprachgebrauch ist die vorangestellte Form weitaus häufiger zu finden.

Andere Zeitformen haben andere Regeln, d.h. z.B. beim Imperativ wird immer angehangen (dáselo, ábremela), z.B. bei Imperfecto oder Indefinido vorangestellt (se lo daba/dió, me la abría/abrió). Es spielt keine Rolle ob Reflexiv- oder Objektpronomen.

Das verb ist dann im infinitiv mit dem reflexivpronomen. Zum Beispiel "tengo que vestirme" oder "hay que aprenderlo"

danke:)

0

Was möchtest Du wissen?