Mit Spinnrute auf Friedfisch angeln?

2 Antworten

Harte Rute, geflochtene Schnur ist jetzt nicht die ideale Kombination.

Viele Friedfische haben eben ein weiches Maul. Probieren kann man es natürlich trotzdem, allerdings wirst du das Gefühl eben nicht bekommen fürs Friedfischangeln. Falls du weit werfen musst mit leichten Montagen wird das auch etwas schwieriger, wobei oftmals reichen auch kurze Würfe.

Du hast ja sicher eine Ersatzspule zur Rolle bekommen. Hol dir lieber dafür 0,20er Schnur (Monofil) für den Anfang. Dazu eine einfache Rute aus Glasfaser mit möglichst geringen Wurfgewicht (vielleicht so max 30 oder 40g, besser weniger). Sowas bekommt man oft schon für 15 Euro hinterhergeworfen. Damit kann man schon besser ausprobieren und wenn es nichts für einen ist, dann hat man 1. nur wenig Geld ausgegeben und 2. immer noch eine Köderfischrute, die man immer mal gebrauchen kann, wenn man Köder für Raubfisch besorgen muss.

Woher ich das weiß:Hobby – Seit 1997 Angler

Sicher kann man mit einer Spinnrute auch Friedfische fangen,nur bei einem Wurfgewicht von 30-80g wirst du damit nicht weit eine Pose werfen können.

Woher ich das weiß:Hobby – Mit den Jahren lernt man viel dazu.

Was möchtest Du wissen?