mit sattel oder longiergurt longieren? [also pferde]

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Mit Longiergurt, weil... 84%
Mit Sattel, weil... 15%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Mit Longiergurt, weil...

Um dem Pferd während des Longierens mehr freiheit zu gönnen. Es arbeitet ja tagtäglich mit dem Sattel, und daher ist es besser mit dem Gurt zu arbiten. Auch, weil es bei diesem mehr möglichkeiten gibt, das Pferd auszubinden und somit, mehr Möglichkeiten, dem Pferd Anlehnung anzubieten und es im Rücken zu stärken, je nachdem wie man das Pferd ausbindet. Nochdazu kann der Gurt helfen, wenn man mit der Doppellonge arbeiten möchte, um beispielsweise die Hintrhand noch mehr zu aktivieren.

Mit Longiergurt, weil...

Ich würde mit Longiergurt longieren , da du so dem Pferd mehr Bewegungsfreiheit gewährst.Wenn du allerdings ein junges Pferd das sich an Sättel gewöhnen soll würde ich einen Sattel nehmen.

Mit Longiergurt, weil...

Der Sattel nur notwendig ist, um das Tier daran zu gewöhnen. Meist ist das aber nicht mehr nötig, weil die Pferde ohnehin manchmal geritten werden.

Was möchtest Du wissen?