mit hauptschule pilot

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hallo,

zu Deiner Frage: Auch mit Hauptschulabschluss kann man natürlich Pilot werden, sogar ohne den, denn die EU als Gesetzgeber schreibt in dieser Richtung überhaupt nichts vor.

Jetzt zu Dir: Angeblich hast Du alles, "was man dazu braucht". Was genau ist das denn? Erfüllst Du alle Voraussetzungen, welche die EU-Verordnung 1178/2011, die AMC und die EU-OPS 1 auflisten? Deutsche Grammatik und Zeichensetzung z. B. lassen auf jeden Fall noch zu wünschen übrig; so wird es nichts mit dem Beruf.

So, nun zu Deinem Freund (oder redest Du nicht doch von Dir?). Natürlich kann man Pilot (welcher denn? Hobbypilot, Berufspilot oder Verkehrspilot? Fläche oder Hubschrauber? Militärisch oder zivil?) auch mit Hauptschulabschluss werden. Ich gehe jetzt mal von Berufspilot aus.

Das Tolle ist ja, dass der Gesetzgeber, also die EU, keinen besonderen Schulabschluss vorschreibt. Alle Leute, die Pilot = Abitur setzen, haben einfach keinen Plan. Das bedeutet nicht, dass die Airlines nicht eigene Standards setzen dürfen, sie machen es ja auch, aber das geschieht einfach, weil die Wissensbasis bei Abiturienten größer sein soll (heutzutage auch nicht mehr wirklich sicher) oder auch einfach aus personalpolitischen Gründen (die alten Piloten haben Abitur und wollen keinen geringeren Schulabschluss neben sich haben).

Realistischerweise muss man aber sagen, dass es nicht unmöglich, aber doch sehr schwierig werden wird, denn die Lernkurve ist sehr steil und deswegen ist mindestens die Mittlere Reife, besser noch, das Fachabitur anzustreben, wenn es nicht gleich die allgemeine Hochschulreife sein soll. Es würde sich lohnen, zumal ein Hauptschüler ja normalerweise gar nicht so alt sein kann, um sich bewerben zu können. Also sollte er die Zeit sinnvoll nutzen.

Pilot kann man ja nicht nur bei einer Airline, sondern auch z. B. im Werksfluverkehr (VW, Daimler Chrysler Aviation, SAP, Bauhaus - alle mit eigener Flotte) oder auch im Zubringerverkehr (Air Charter Service).

Ansonsten ist die Sache doch ganz einfach: Beim Luftfahrt-Bundesamt (LB) gibt es die o. g. Vorschriften zum Herunterladen. Einfach mal reinschauen. Dann eine Liste mit allen Fähig- und Fertigkeiten anlegen und mit den Anforderungen von Unternehmen vergleichen. Danach sieht er dann, was noch fehlt.

Bei der Bw z. B. kann man schon mit Realschulabschluss fliegen, Norwegian, Helvetic und Ryanair machen keine Vorgaben, Edelweiss in der Schweiz sagt: "Eine abgeschlossene Mittelschule / allgemeine Hochschulreife oder mindestens 3-jährige berufliche Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)", SWISS European verlangt "nur" Schweizer Volksschule mit Berufsausbildung.

Dagegen steht LH mit Studienberechtigung für eine Hochschule (Abitur, FHR oder auch Meisterbrief mit Studienberechtigung für eine Universität), Airberlin mit FHR. Im LH-Konzern kann man allerdings auch ohne allgemeine Hochschulreife fliegen; das vergessen alle, die etwas anderes behaupten. Einfach mal genau nachforschen (Fachhochschulreife ist aber das Minimum).

Es gibt ja auch die Möglichkeit, an einer freien Flugschule eine Ausbildung zu machen und sich dann zu bewerben. Man muss dann aber trotzdem die Vorgaben des Unternehmens erfüllen.

Es hilft nicht: Sinn macht immer der höchstmögliche Schulabschluss mit der bestmöglichen Note. Das gilt aber als Voraussetzung bei fast allen Ausbildungs- und Stellenangebote in der freien Wirtschaft, nicht nur in der Fliegerei. Einfach auch deshalb, weil es immer weniger Cockpitsitze als Bewerber gibt.

rudim1950 02.09.2014, 21:48

Danke für den Stern!

0

Hallo,

es ist definitv möglich, die Ausbildung als Pilot zu beginnen, ganz gleich ob Abitur, Haupt-, oder Sonderschuldabschluss.
Danach wird aber leider wohl oder übel schluss sein.

Jede Airline setzt mindestens die Fachgebundene Hochschulreife voraus. Im Normalfall jedoch das vollwertige Abitur. Einen NC gibt es nicht -  sprich der Schnitt spielt keine Rolle ( Ich spreche aus eigener Erfahrung ).
Physik, Mathe und Englisch sollten dennoch eine Rolle bis zum Abitur spielen.

Was ich damit sagen möchte: Dein Freund oder du sollte nach dem Hauptschulabschluss noch das Abitur machen, sonst ist es schlichtweg unmöglich einen Weg ins "große" Cockpit zu finden.

Die Ausbildungskosten liegen bei >75.000€. Und diese wären wohl oder übel in den Wind geschossen.
Sollte es nicht zum Abitur reichen, kann man immer noch mit dem Segelflug beginnen sowie die Privatpilotenlizenz machen.

Hoffe ich konnte dir/euch helfen.

LG


Da ich selber auf der Hauptschule war und auch Pilot werden wollte, kann ich es dir recht gut erklären. Was man braucht ist auf jeden Fall Abitur bzw. Fachabitur. Du müsstest in der Hauptschule auf den M-Zweig wechseln. Also entweder jetzt auf die M8 oder später auf die M9. Dann natürlich die 10. Klasse machen und dir die Mittlere Reife (mittleren Bildungsabschluss) holen. Nun hast du die Möglichkeit auf die Fachoberschule zu wechseln und Fachabitur zu machen oder aufs Gymnasium und Abitur zu machen. Wenn du Fachabitur machen willst, dann musst du um Pilot zu werden den Technik-Zweig nehmen.

Für Piloten gibt es keinen generellen Mindestnotendurchschnitt (Kein N.C.). Ein gutes Abi solltest du aber haben. Ganz wichtig ist Englisch!

Nach dem Abi muss man sich dann entscheiden, ob man Zivil- oder Militärpilot werden möchte.

Gib deinem Freund mal diesen Link hier http://www.pilotenausbildung.net/ und leg ihm nahe auf jeden Fall erst mal ein Abitur anzustreben. Ohne das stehen die Chancen gar nicht gut überhaupt in die Auswahl zur Ausbildung zu kommen.

In der zivilien Luftfahrt wie auch bei der Luftwaffe ist Abitur bzw. ein Studium Voraussetzung dafür, ebenso die körperlichen Voraussetzungen.

rudim1950 01.09.2014, 16:56

Hi, weder in der zivilen Luftfahrt noch bei der Bw ist Abi mit oder ohne Studium Voraussetzung.

Die passenden Infos zu den Voraussetzungen findet man für die Zivilfliegerei in der EU-Verordnung 1178/2011, die es beim LBA zu lesen. Für die Militärfliegerei stehen die Infos in der Bw-Broschüre "Offizier im fliegerischen Dienst". Dort sind auch die Schulabschlüsse (es geht ab Realschule) aufgelistet.

Ein (technisches) Studium ist praktisch "nur" Voraussetzung für eine spätere Tätigkeit als Testpilot.

1

Heutzutage kann man Abitur eigentlich immer machen.. es gibt immer einen weg.

Wenn er in der achten Klasse ist und tatsächlich super Noten hat sollte es doch sicher möglich sein ihn für die 9+10 Klasse auf eine Realschule zu schicken, den sogenannten "M-Zweig", danach kann er auf die FoS gehen und dort Fachabitur machen.

Zumindest ist es bei uns in Bayern so.

J4NI11 01.09.2014, 14:51

Dann geh ich mal davon aus dass es in Baden nicht viel anders ist

0

die hilfreichste Antwort, ist falsch, weil man mit einem Hauptschulabschluss kein Pilot werden kann. Der Hauptschulabschluss ist der niedrigste Abschluss in Deutschland und man braucht hier Abitur für Pilot. Dass hat natürlich auch seine Gründe 1. Pilot ist ein sehr angesehener Beruf und für solche Berufe braucht man nun mal Abitur 2. Keiner möchte einen Hauptschüler vorne sitzen haben im Cockpit 3. Die Airlines schreiben das Abitur vor (es reicht KEIN Fachabitur) 4. Die Airlines sortieren jeden Deppen aus 5. Ein HAUPTSCHÜLER sollte nicht mehr als ein Abiturient verdienen und da man ja als Pilot sehr gut verdient trifft das zu.

DIE ANGEBLICH HILFREICHSTE ANTWORT IST FALSCH!!!!!!

rudim1950 04.09.2014, 18:12

Oha, da legt sich aber jemand ins Zeug, der die EU-Verordnung 1178/2011 nicht kennt und nie gelesen hat! Und auch sonst hast Du leider die Frage nicht verstanden. Es geht doch darum, Pilot zu werden, Punkt.

Also, keine Panik!

  • Es ist keine Rede davon, bei einer Airline anzufangen.

  • Es könnte sich auch um Privatfliegerei handeln.

  • Es könnte sich auch um Berufsfliegerei bei einem Zubringer, einem Air-Taxi-Service oder im Werksflugverkehr handeln.

  • Der Gesetzgeber schreibt keinen bestimmten Schulabschluss vor.

  • Jedem Interessenten steht es frei, fern jedweder Schulbildung eine zugelassene Fluschule zu besuchen.

  • Wie Du ganz einfach selbst herausfinden kannst, machen einige der von mir genannten Airlines diesbezüglich keine Vorschriften.

Die Airlines schreiben das Abitur vor (es reicht KEIN Fachabitur)

Woher nimmst Du diese Weisheit? Hier zwei konkrete Gegenbeispiele:

1) Air Berlin: "Allgemeine Hochschulreife oder Fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife (ist das nicht das Fachabitur? Doch wohl im allgemeinen Sprachgebrauch, oder nicht?)

2) Die Bundeswehr (so steht es in der Broschüre "Offizier im fliegerischen Dienst"):

a) Bildungsvoraussetzungen für die Einstellung in die Laufbahn der Offiziere des Truppendienstes (das gilt z. B. auch für die Transportflieger der Flugbereitschaft, also die A310, A320 und A340-Piloten):

  • allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand oder
  • Realschulabschluss und abgeschlossene Berufsausbildung oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand

b) Bildungsvoraussetzungen für die Zulassung zur Laufbahn der Offiziere des militärfachlichen Dienstes:

  • Realschulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand.

Ist jetzt meine Antwort wirklich so falsch?

0

Nach der Hauptschule Ausbildung als Flugzeugmechaniker machen am besten bei oder von der Bundeswehr machen oder finanzieren lassen. Ansonsten wird es teuer. Habe das mit erlebt. Aber es scheiterte aus körperlichen Gründen, glaube hatte was mit Wirbelsäule und Füße zutun. Es ist vollkommen egal auf dem Stand der Hauptschule zu sein. Der Weg dafür ist vollkommen offen.

Dass ist mir klar, aber wenn es einen weg gibt wie man abitur mit hauptschule machen kann, kann man dann auch die ausbildung machen und wird man dann ÜBERHAUPT angenommen wenn man angenommen wird und wie kann man dann dass abitur machen?

Er kann Quali machen, MZug, FoS, Abi und Pilotenausbildung

Tut mir leid aber die chancen beinahe unmöglich. Ich war auf mehreren AC's der Deutschen Lufthansa. Beim Vorstellungsgespräch wurde ich gefragt warum mein Abitur denn "nur" einen durchschnitt von 2,3 hatte.

Als pilot braucht man glaub ich auch eine bestimmte "körper" größe

Hallo

Ich bin auch auf einer Hauptschule (10. Klasse ) ......;)

Ich mache jetzt den Realschulabschluss mit Qualli. 10b

Danach mach ich noch 3 Jahre Schule (Abitur )

Und danach geht's zur Lufthansa oder so ....

Pilotenausbildung erfordert Abitur und dann auch noch muss man in Mathe und Physik gut sein. Mit Hauptschulabschluss ist es nicht getan.

rudim1950 01.09.2014, 17:00

Hi, laut Gesetz gibt es übehaupt keine Voraussetzungbezüglich eines Schulabschlusses. In der EU-Verordnung 1178/2011, die es beim LBA zu lesen gibt, steht darüber nichts drin.

Das man in Mathe, Physik und technischen Fächern gut sein sollte, steht natürlich außer Frage.

1
Franzikus 03.09.2014, 15:56
@rudim1950

das was in den Gesetzen von Abschlüssen ist für die Airlines egal, weil es nun auch einmal eine Gewissensfrage ist, ob man einen Hauptschüler als Pilot arbeiten lässt

0
rudim1950 03.09.2014, 22:19
@Franzikus

Hi, was hat Gewissen mit Fliegerei zu tun? Für alle Piloten in Europa gilt die Verpflichtung zum "good airmanship", sprich zu einem bestimmten Verhalten als Luftfahrer.

Und das Ryanair (OK, vielleicht nicht "die" Referenz) und SWISS European (eine sehr gute Airline) keine bestimmte bzw. "nur Volksschule" zur Bedingung machen: Spricht das für ein gutes oder schlechtes Gewissen?

Außerdem ging es immer nur um die Frage, ob man mit Hauptschulabschluss Pilot werden kann. Ja, kann man, Punkt. Ich habe nie bestritten, sondern es sogar betont, dass es bei den meisten Airlines so gut wie unmöglich ist. Das heißt aber nicht, das man es gar nicht versuchen sollte. Und der Fragesteller hat auch nicht nach einer bestimmten Airline oder einer bestimmten Pilotentätigkeit gefragt.

Deshalb verstehe ich jetzt Deinen Kommentar nicht.

0

Für den Pilotenberuf ist ein Abitur verpflichtend. Er mus also "Genasium gehen"

rudim1950 01.09.2014, 17:02

Hi, so ganz stimmt das natürlich nicht. Ein Abitur ist überhaupt nciht verpflichtend; Beispiele: Ryanair, Edelweiß, Norwegian, SWISS European oder auch die Bundeswehr. Alles zum Nachlesen, wenn man wirklich interessiert ist und besser als die Falschinfos hier auf GF.

1
iaskwhyitsso 25.09.2014, 14:13

Moment mal. Um bei der Bundeswehr Pilot zu werden, musst du die Offizierslaufbahn durchlaufen. Das geht leider nur mit Abitur. Ich kenne jemanden, bei dem es daran scheiterte

0

Ja kann man sicher

Ps: Bei Ryanair kannst du mit kindergartenabschluss anfangen😂

iaskwhyitsso 25.09.2014, 14:12

In England kannst du mit nur einem Arm Pilot werden ^^

1

Also eigentlich nicht. Theoretisch schon, aber praktisch nicht, da in den meisten Fällen Hauptschüler die Ausbildung nicht schaffen. Und ich glaub kaum, dass jemand mit deiner Ausdrucksweise und Grammatik soetwas hinbekommt. Sorty

Was möchtest Du wissen?