Mit Freundin zusammen ziehen (Sie Arbeitslos, ich Ausbildung)

12 Antworten

was alle hier schreiben, hammerhart.

jeder mensch hat ein recht auf ne bude und wenn es zuhause nicht geht, dann zahlt das amt.

wenn ihr unter 25 seit, dann muss man auszüge bei den eltern begründen.

die eltern könnten zur mitfinanzierung der eigenen bude verpflichtet werden.

habe schon von jungen paaren gehört, dass die eltern den kindern lieber unter der hand geld in der eigenen bude zum leben gegeben haben oder einkäufe erledigten, statt dass man die eltern beim amt als mitfinanzierer angegeben hätte, sie alles offenlegen mussten. das wäre nämlich noch teurer geworden und die eltern hätten alles offenlegen müssen und dann ihr haus verticken vielleicht.

ich würde aber offiziell nie mit nem partner in eine bude ziehen, wenn einer nicht arbeitet.

dann lieber jeder in eine eigene, dass man mal in einer bude zusammen ist, wenn mal stress is, hat auch jeder n rückzugsort.

der der arbeitet macht nur verluste und alles wird angerechnet.

in der ausbildung bekommt man nicht viel, würdet ihr noch in einer bude zusammenleben wenn du die ausbildung zuende hättest, hast du selber vom lohn am ende superwenig, weil die ämter so tun als wenn ihr verheiratet wärt und davon ausgehen, dass du sie durchfütterst.

Die Logik mit: man kann sich nur etwas kaufen, wenn man es sich leisten kann, ist bei dir noch nicht angekommen, was?

1
@ArbeiterRind

was willst du mir damit sagen???

jeder mensch hat ein recht auf eine wohnung! ich finde es krass, dass alle meinen, man würde nur eine wohnung kriegen, wenn man arbeitet, dabei stimmt es nicht.

wenn man sehr jung ist, zahlt vielleicht auch das jugendamt eine wohnung, könnte man auch prüfen lassen.

arbeitet man selber nicht, zahlt der staat, is das bei dir schonmal angekommen?

1
@Smudo1284

aber NICHT wenn man noch bei den Eltern wohnen kann und das ist auch mit 21 noch zumutbar. Also wirklich, ich hätte mich auch vom Staat finanzieren lassen sollen, anstatt während des Studiums noch günstig bei den Eltern zu wohnen.....schön blöd.

HALLO? Diese "Der Staat zahlt schon Mentalität ist zum Ko....en! Aber das kann dir ja egal sein, denn du bist ja kein Steuerzahler.

1
@ArbeiterRind

ja jetzt wissen wir auch, warum du sowas geschrieben hast.

ärgerst dich nur selber, weil du bei den eltern geblieben bist.

grundbedürfnisse werden gestillt, wer sich was kaufen will, muss arbeiten, wenn die bedürfnisse höher sind als das existenzminimum.

man kann triftige gründe angeben auch um früher ausziehen zu können.

ich habe auch mütter kennengelernt die ihrem kind da in allem beim amt recht gegegen haben, als das kind unter 25 jahren ausziehen wollte.

nur weil du dich selber aufregst, wenn andere jung ausziehen wollen, dann hat das aber nichts mit dem inhalt meiner antwort zu tun, es ist nämlich so, dass ich schrieb was möglich ist.

wie in einem anderen kommi hat meine stadt kein obdachlosenlager mehr. jeder hat ein recht auf ne bude, auch der alkoholiker der immer vor dem supermarkt schnorrt.

1
@ArbeiterRind

Sie würde so oder so in meine nähe ziehen. Und sie kann nicht mehr bei ihren Eltern leben. Warum? Tut hier erstmal nichts zur Sache.

0
@Snakeyy

ich würde eher dazu raten, jeder in seine eigene wohnung.

da kann man selbst entscheiden wie oft man sich sieht, gibt es mal stress hat jeder noch seine eigene bude.

wenn du arbeitest, musst du wie gesagt für sie aufkommen und vom lohn hast vielleicht soviel wie heute in der ausbildung oder weniger.

man weiss ja nicht, ob deine freundin ins arbeitsleben kommt.

das wäre mir das gemeinsame zusammenleben auf dem papier nicht wert.

wenn ihr erst jeder in seiner wohnung offiziell seit, dann mal zusammen in einer wohnung, da kann man sich austesten und kennenlernen auch.

zusammenziehen rennt nicht weg, wenn ihr das später noch möchtet.

1
@Smudo1284

Nunja wenn es aber rauskommt, dass wir nur in einer Wohnung leben werden wir größere Probleme bekommen.

0
@Snakeyy

es gibt das gesetz, dass man ich weiss grade nicht genau 6 wochen oder so in einer wohnung sein darf, dann geht einer eine nacht weg, dann wieder zurück und er gilt nur als gast.

weiss doch eh niemand, dass du da jede nacht schläfst, wer kontrolliert es.

kann doch sein, dass du mal nur tagsüber da bist und nachts gehst.

1

Also soweit ich weiß, bestehen bei psychischen oder physischen Gesundheitszuständen auch die Möglichkeit eine "Frührente" zu beantragen. Da du (verständlicherweise) nicht näher darauf eingehen möchtest, ist es schwer dir da einen Rat zu geben. Das mit dem Arbeitslosengeld stimmt so nicht, ich habe auch unter 25 etwas bekommen. Man muss beweisen können, dass der Umzug an sich wichtig war. Dazu zählen aber keine Gründe wie "Weil mein Freund hier wohnt." Eher "Hier habe ich eine Chance auf Ausbildung", oder "Hier kann ich eher gesund werden". Alles andere ist schwer machbar.

Eine EM-Rente wird Sie nicht bekommen. Weil dafür die allgemeine Wartezeit erfüllt sein muss (5 Jahre Pflichtbeiträge) und in den letzten 5 Jahren von Eintritt des Leistungsfalls 3 Jahre mit Pflichtbeiträgen auf Grund einer Beschäftigung.

Alternativ gilt die Voraussetzung erfüllt wenn sie mindestens einen Pflichtbeitrag hat und wegen Wherdienst, Berufskrankheit oder so Erwerbsgemindert ist.

Die letzte Alternative benötigt eine abgeschlossene Berufsausbildung, kommt also auch nicht in Frage.

0

Mit ALG II seid ihr eine **Bedarfsgemeinschaft, damit errrechnet sich der Bedarf aus dem Gesaamteinkommen von euch beiden .... in dem Fall nach derzeitigem Stand nur Deinem Einkommen und den angemessenen Kosten fuer Unterkunft.

Wie lange es dauert? Nun, Wenn Deine Freundinn den Umzug genehmigt bekommt, die Wohnung fuer euch .... der anteil fuer sie .. angemessen ist, dann liegt es nur daran wie schnell ihr gesucht habt.

Weißt du wie lange es ca. dauert bis der Umzug genehmigt wird?

0
@Snakeyy

Je nach dem wie gut es von eurer Seite vorbereitet ist, und wie gut die Sachbearbeiter zu tun haben von sofort bis sehr lange.

Pauschal kann das niemand beantworten.

Es bedarf einer sauberen Begruendung, eure Liebe ist dabei keine ausreichende, und den entsprechenden Angeboten zu angemessem Wohnraum.Zieht Deine Freundin in einen anderen Zustaendigkeitsbereich, so muss sie das auch sehr gut Begruenden und faktisch nachweisen, dass sie dort eine deutlich hoehere Changse hat fuer ihren eigenen Unterhalt zu sorgen .... wie zB eine Ausbildungsstelle oder einen Arbeitsplatz.

Ziel ist es doch, dass ihr beide ... also in dem Fall mehr Deine Freundin ... wirtschaftlich unabhaengig von staatlichen Leistungen leben koennt.

1
@James131

Okay danke. Da sie im Moment in einem Dorf an der Niederländischengrenze wohnt und wir zusammen in den Ruhrpott in eine Großstadt ziehen wollen, ist das Argument ja ganz klar, dass sie hier bessere Chancen hat eine Ausbildung zu finden.

0
@Snakeyy

Wenn es hilft gern, aber mache Dir keine Illusionen, dass alles sooooo einfach ist weder das Eine noch das Andere, euch dann hoffentlich eine gute Zeit

0

Bis Februar ist es noch lange hin. Vorrangig sollte sein, dass deine Freundin eine Arbeit findet und nicht davon ausgehen, dass der Staat sie unterstützt. Ihr "zäumt das Pferd am Schwanz" auf. Was soll deine Freundin den ganzen Tag in eurer Wohnung machen? Du kommst gestresst von der Arbeit und dann nervt sie dich. Ein Zusammenleben ist schwierig. Und unter diesen Voraussetzungen bestimmt nicht einfach. Lernt euch erst einmal richtig kennen, durch Urlaube oder Wochenendbesuche bei deinen Eltern. Wenn sie dir in den Ohren liegt mit Amt usw., dann kannst du sie vergessen... Dann müsste man davon ausgehen, dass sie nur versorgt sein will. Betrachte mal alles realistisch OHNE rosarote Brille. Dir alles Gute!

Das dürfte nicht so leicht sein. Erkundige dich einmal beim Arbeitsamt wie es aussieht.

Was möchtest Du wissen?