Mit fast 15 Jahren Motocross anfangen (Mädchen)? und wie?

6 Antworten

Am besten fängst du an,  indem du mal schaust wo bei dir in der Nähe eine Strecke ist, welcher Verein die betreibt,  und da dann mal hin fährst und beim Training zu siehst und mit den Leuten da bissel quatscht.

Motorradfahrer sind meist recht geprächige Leute und beim Cross ist alles offen. Du kannst einfach an die Strecke zusehen oder durchs Fahrerlager schlendern. Am besten Samstags, da ist meist am meisten los.

Und was die Kosten angeht les den Beitrag von Matrix. Das is der Papa der seinen Junior mehrmals die Woche zum Training karrt. Der hat die Infos aus erster Hand. Der muß es ja selber bezahlen. ;o)

Du brauchst das Motorrad, die Kleidung, du musst das Motorrad transportieren können (in einem Anhänger oder Transporter), du brauchst Geld fürs Benzin, Öl, Wartungskosten ( fals was kaputt geht oder wenn du nen neuen Kolben oder ketten oder ähnliches brauchst), du brauchst jemand der auch wirklich das Motorrad warten kann (nur Öl wechseln reicht nicht), wenn du ein gebrauchtes Motorrad kaufst (was zu empfehlen ist wenn du selber ordentlich verdienst oder deine Eltern dir ein Motorrad für 5000-7000€ kaufen wollen) du brauchst Kraftausdauer damit du fahren kannst, du musst das Motorrad aufheben können wenn du hinfällst, du musst es schieben können (durch den schlamm oder Sand). Das sind so schachen den du dir bewusst sein musst. Aber lass dich nicht runterkriegen wenns geht fang unbedingt mit motocross an! Es lohnt sich und der Sport braucht mehr Mädchen.

Fals du Fragen hast kann ich dir noch das ein oder andere beantworten bin aber auch erst seit kurzem dabei.

0

Okay, vielen dank :)

0

Nette Idee. Bin auch fan von dem Sport.


Zu aller erst... für die Ausrüstung solltest du (je nach Marke kann es richtig teuer werden, bsp. FOX) MIND. 600 - 700 EUR einplanen. Meine Freundin hat für ihre sogar 1000 EUR hingeblättert...

Wie teuer das Bike wird kann man nur ungenau sagen, würde dir raten etwas tiefer in die Tasche zu greifen, und eins kaufen, das  wenig hinter sich hat.


Es gibt viele Clubs und Vereine, die ihre eigene Strecke/-n haben. Natürlich muss man dafür auch immer hin und wieder einen Mitgliedsbeitrag zahlen.. lg


Und vergiss nicht die Reperaturen, die öfters mal kommen könnten, wenns dich damit schmeißt


Was möchtest Du wissen?