Mit 1800 netto leben

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

da kommt zuvor die lehrzeit die dauert 3,5 jahre,erst danach kannst mit soviel rechnen und wenn du mehr verdienen willst kannst danach den meister oder techniker machen.nur ist da wieder lernen angesagt

Wenn Du davon nicht leben kannst, hast Du nie gelernt, mit Geld umzugehen.

Viele Menschen müssen mit viel weniger Geld auskommen.

Da kommt man schon mit weiter. Aber Du wirst das nicht verdienen, wenn Du den Beruf nicht gelehrnt hast.

Das ist mir bewusst, ich habe auch vor eine Ausbildung zu machen das habe ich vergessen in der Frage zu erwähnen, ich wollte nur wissen wie das so in Zukunft wäre denn der Ausbildungsgehalt ist mir nicht so wichtig

0
@daniel5656

Das solltest Du auch machen. In der Branche verdient man auch ganz anständig.

0

Allein kannst Du damit gut leben, kannst Dir auch etwas leisten

1800 Netto? das ist mehr als überdurchschnittlich... Glaube aber eher, dass du Netto mit Brutto verwechselt hast.

Denke ich auch. Und als Berufsanfänger bekommt er das Gehalt ganz sicher auch nicht.

0

LUXUS PUR!

nein, mal ehrlich.. andere müssen mit weniger auskommen. 1800 ist da schon einiges netter. Aber RIESENsprünge sind da nicht drin, je nachdem für wen Du alles sorgen musst. Mach auf jeden Fall eine Ausbildung, ohne bist Du eher Denkmal, nicht Taube.

Man kann gut davon leben, aber Luxus ist nicht drin. Ein Haus dürfte schon mal nicht möglich sein, ein kleines, sparsames Auto aber schon.

ein Haus kann drin sein nach langjährigem erspartem.

0

1800 netto ist schon recht viel als Einstieg. BWL Studenten bekommen oft weniger. Deshalb glaub ich das jz mal nicht. Sonst kann man damit relativ gut leben.

Ein gelernter Handwerker in der richtigen Firma kann schon recht gut verdienen. Ungelernt definitiv nicht.

mein Freund, Industriemechaniker, hatte auch mehr als sein Kumpel als Assistenzarzt (nachher hat sich das geändert)

1
@Warg1

Also dass Industriemechaniker viel verdienen kann ich bestätigen. Kenne einige die sogar noch deutlich mehr verdienen (mit Berufserfahrung). Ist aber auch relativ anstrengend, daher auch im großen und ganzen gerechtfertigt, finde ich.

1
@Warg1

auch ein Ungelernter kann seine Forderungen erhöhren, ist die Arbeit besser als des vom gelerntem.

0

1800€ netto als Einstiegsgehalt ist sehr gut und man kann auch gut damit leben, wenn du dir nicht unnötig viel Schnickschnack kaufst.

Davon kann man sehr gut leben,ich wünschte,ich würde soviel verdienen....;-)

Das wünschte ich mir auch!

1

1800€? Natürlich!

Ein Fachangestellter in meiner Küche arbeitet für 950-1000€ 6 STD TÄGL. (Überstunden mitdrin, werden aber nicht bezahlt). Der Typ ist noch voll FROH das er angeblich "soviel" verdient. Ich finds lustig, hell ist er besonders auch nicht. Ich stellte ihm die Frage nach der übernahme ins Feste; WV verdienst du? Darf ich nicht sagen. -> bestimmt das 3x Fache der Azubi Vergütung <- HÄHÄ ja

....

Ca. 40 % der deutschen Arbeitnehmer wären froh wenn sie dieses Nettogehalt hätten.

ob du dir viel oder wenig damit leisten kannst, hängt ganz von deinem Lebensstil ab. Und ein Haus kannst Du dir direkt nicht leisten. Müsstest dir halt n Kredit nehmen und/oder auf Raten das Haus abbezahlen.

1800 € ist aber auch nicht wenig. Schon gar nicht für eine einzige Person. Wenn du jetzt nicht gerade jeden Tag bei Louis Vuitton und Gucci einkaufen möchtest, dann kannst Du Dir durchaus damit ein angenehmens und entspanntes Leben ermöglichen ;-)

armes deutschland, wie kann man solche fragen stellen. von einem auf´e penne hätten nicht nur hier mehr erwartet.

Was möchtest Du wissen?