kann man von 1800 EURO / Monat leben?

29 Antworten

-- Das ist ein Batzen Geld, davon kann man mehr als gut leben, und sogar sehr gut wenn du monatlich gut wirtschaftest!!! Wenn dann alle Fixkosten abgezogen sind, du konsummässig nicht alles haben willst und auch so noch grosse Ansprüche stellst, bleibt genug übrig um dir eine gute Ernährung zu leisten, Sport und Hobbys im geeigneten Rahmen zu zu geniesen und auch mal das Kino oder das Ausgehen in Betracht ziehen kannst.

-- Denke mal daran, es gibt ganze Familien, die mit dieser Summe monatlich auskommenmüssen und für Extras nichts übrig bleibt!!!!

Die grundsicherung beträgt 346,00 Euro.Damit müssen viele leben. Das es zum Lebensunterhalt reicht wurde berechnet. Wenn du mit 1200,00 Euro nicht auskommen solltest, musst du deine Lebensweise überdenken. Ich benötige etwa 120,00 Euro für lebensmittel.

Du armer armer Käfer . Beispiel mein Mann arbeitet 3-Schichten und hat im Durchschnitt 1500 Euro netto, ein Haus , ein 13 Jahre altes Auto, eine Tochter, eine mitarbeitende Frau - weil sonst das Geld knapp wird, und nur alle 2 Jahre eine Urlaubsreise. Rechne mal aus wieviel Geld in der Woche pro Person eine Familie hat für z.B. Miete, Lebensmittel, Kleidung, Versicherungen, Reinigungsmittel halt alles was benötigt wird im verhältnis zu dem was Du für Dich hast. Nach menschlichem ERmessen müsstest Du locker 400 Euro im Monat sparen können.

Frage zur betrieblichen Altersvorsorge / Direktversicherung

Hallo, ich habe beim HDI eine fondsgebundene Rentenversicherung als betriebliche Direktversicherung abgeschlossen und dabei dem Vetreter mehrmals daraufhingewiesen, dass ich momentan maximal 20 Euro im Monat zahlen möchte. Jetzt überweise ich monatlich 20 Euro und auf meiner Gehaltsabrechnung steht folgendes:

26,59 Euro Altersvorsorge Zusatzleistung (Lohnart 920) - 95,71 Euro Kürzung aus Altersvorsorge (Lohnart 925) 95,71 Altersvorsorge Barlohnumwandlung (Lohnart 926)

Für mich sieht das so aus als ob mir vom Lohn direkt monatlich 95,71 Euro abgezogen werden, ich zahle also monatlich 20 Euro (eigene Überweisung) + 26,59 Euro (Arbeitgeberzulage) + 95,71 Euro= 142,30 Euro Richtig? Oder sind das tatsächlich so wie mir der Versicherungsvertreter das verkauft hat 95,71 Euro Zulagen zu meiner Rentenversicherung die mir NICHT vom Lohn einbehalten werden, also Zusatzleistungen von Arbeitgeber oder Staat?

...zur Frage

Werden von Überstunden bei Auszahlung mehr abgezogen als beim Lohn?

Ich habe mittlerweile 160 Überstunden angesammelt. Da ich noch fast meinen kompletten Urlaub habe, will ich sie mir lieber auszahlen lassen. Mein Chef meinte, dass sein kein Problem, allerdings riet er mir, nicht alles auf einmal auszahlen zu lassen, sondern nach und nach, da ich sonst zu viele Abgaben hätte.

Ich arbeite 38,5 Stunden die Woche, was ca. rund 160 Stunden in Monat sind. Ich habe somit einen ganzen Arbeitsmonat als Überstunden. Wenn ich 1800 Euro im Monat verdiene (Netto) und ich mir jetzt die kompletten 160 Std auszahlen lassen würde, würde ich dann genau so viel netto raus haben, also noch mal 1800 Euro, wie meinen monatlichen Netto-Lohn? Oder werden von Überstunden noch mehr Prozente an Lohnsteuer und Sozialabgaben abgezogen wie gewöhnlich, sodass ich (weit) weniger habe als die 1800 Euro?

Herzlichen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?