Mischtemperatur zwischen Eis und Wasser berechnen - Rechenfehler?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

stopp . . .  fehler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bellefraise
23.11.2016, 21:33

Sorry . . . hatte mich vertan...

Dein Ansatz:

T_M = (m1c1T1) + (m2c2T2) / m1c1 + m2c2

Hast du diesen so verwendet?

Kontrolliere den Term unter dem Bruchstrich.

Was heisst:

(Celsius: 0,15, Kelvin:0,45) ?

0,45 K ist nahe am absoluten Nullpunkt... meinst du dies?

1

Also ich rechne das jetzt nicht nach. Aber eine Kennzahl kann man sich merken und damit viele Probleme grob abschätzen:

Die Energie, die man zum Schmelzen von Eis benötigt ist so groß, wie um das Wasser anschließend von 0 °C auf 82 °C zu erwärmen.

Ohne Rechnung würde ich bei der Aufgabe also sofort feststellen, dass die Mischungstemperatur 0°C beträgt.

Nur nebenbei: das ist eine besondere Form von Physikerhumor. Aufgaben zu stellen, die verblüffen, entweder weil plötzlich alles zu 0 wird und im Kopf gerechnet werden kann oder weil sonstige merkwürdige Dinge passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe nicht wirklich was du eingesetzt haben willst um die Mischtemperatur zu berechnen.

Aber dein Vergleich ist völlig korrekt.
Das Wasser kann zwischen von seinen 50°C bis 0°C weniger Energie abgeben, als das Eis zum schmelzen benötigt.
Das Eis wird also nicht vollkommen geschmolzen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?