Merkwürdig oder defekt? Frostsicherer Wasserhahn fängt plötzlich zu laufen an

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dagegen hilft wohl nur fester zudrehen...

bei tiefen temperaturen zieht sich das material zusammen, die "Langspindel" welche durch die Wand hindurch im hausinneren den hahn absperrt, wird kürzer... wodurch sich das ventil wieder ein kleines bisschen öffnet...

wobei das natürlich auch nicht sein dürfte, ist aber für mich die einzig sinnige erklärung...

Ja, das klingt logisch... DANKE!!!

0

normal ist ja,daß das Wasser abgestellt ist,und der Hahn offen ist,wenn er jetzt Tropft,kommt von der Dehnung vom Wasserstand,oder steht er unter Druck,dann ist die Dichtung,defekt,und die Leitung platzt im Mauerwerk,das kann teuer werden,(Vollgekosten)

danke für die schnelle antwort, wenn es nur tropfen wär, könnt ich das ja verstehen. mal so ganz dumm nachfrag - wenn die leitung geplatzt wäre, könnte ich dann den hahn einfach so wieder zudrehen und mir läuft das wasser dann innen weiter oder wie????

0
@braucherat24

warum wird das Wasser nicht abgestellt,dann ist es eine 100%tige Sicherheit,du muß es sowieso machen,denn den Hahn braucht eine neue Dichtung,und dazu muß du das W.abstellen,den Drehhahnkopf abschrauben,neues Gummi einsetzen,fertig.aber W.abgestellt lassen,bis kein Frost mehr ist.

0
@rudelmoinmoin

es gibt keinen extra abstellhahn dafür, der wasserhahn läuft automatisch leer. wenn man den wasserhahn wieder zudreht läuft auch kein wasser mehr, also müsste die dichtung doch i.o. sein? oder verstehe ich das falsch?

0
@braucherat24

wenn der W.H dicht ist wieso läuft das W.,und wieso läuft,der H >leer< dann hat man doch innen was abgestellt?Wenn die Dichtung dicht ist,wann kommt dann Wasser,und der Hahn zu ist.

0
@rudelmoinmoin

hi, wie gesagt das ist ein frostsicherer hahn... erklärung siehe unten.... der wasserhahn war ohne fremdeinwirkung AUFGEDREHT, nach dem zudrehen kam natürlich keines mehr. meine frage lautete, ob jemand weiß wie das passieren kann..... schöne weihnachten noch

zitat: "Das System ist so einfach wie wirkungsvoll: Die eigentliche Wasserabsperrung liegt nämlich im Gebäudeinneren, also im frostfreien Bereich. Außerdem sind die Armaturen so konstruiert, dass sie nach jedem Schließen automatisch leer laufen. Im Armaturenkörper und dessen Verbindung zur Absperrung bleibt kein Wasser zurück – somit kann auch nichts einfrieren. Das früher notwendige Abstellen der Wasserzufuhr vor dem ersten Frost gehört ebenso der Vergangenheit an wie das umständliche manuelle Entleeren von Armatur und Leitung."

0

die messingspindel hat sich aufgrund tiefer temperaturen verkürzt....kommt auf die wanddicke an , aber 30 cm sinds meistens da sich messing ziehmlich weit dehnt und schrumpft bei temperaturschwankungen , kann das schonmal passieren......allerdings bitte nicht zu fest zudrehen , da sich das messing auch wieder ausdehnen will bei wärmeren temperaturen....das könnte dann zum bruch führen

danke mike für den kommentar, inzwischen ist das ganze jetzt auch vor ort aufgeklärt. nachdem es soweit eskalierte, dass der hahn täglich um die mittagszeit (wenn die sonne drauf schien) zu laufen begann, und nur noch mit 20, 30 umdrehungen zuging, kam der notdienst weil ich befürchtete, dass ich ihn irgendwann gar nicht mehr abdrehen kann. es hat sich jetzt herausgestellt, dass die spindel zu KURZ eingebaut war, durch die ausdehnung/verkürzung bei den temperaturschwankungen kann sowas dann passieren. heute wurde eine längere spindel eingebaut und ich hoffe jetzt dass die kommenden winter dauerhaft sicher bleiben. danke nochmal an alle und verschneite grüsse von hier

0

ganz normal. da kaltes wasser sich ausdehnt, nimmt es mehr platz weg, als warmes. es kühlt ab. und irgendwann ist der überdruck groß genug, sodass das wasser rausläuft.

einen frostsicheren Hahn gibts nicht. Ist Wasser drin, dann platzt bei Frost entweder die Dichtung weg, oder aber der Hahn fliegt auseinander. Wahrscheinlich ist im Keller der Absperrhahn nicht zugedreht gewesen und die Leitung zum Wasserhahn war nicht entleert. Wenn doch, dann ist der Hahn im Keller kaputt. Zapfhahn und Zuleitung muß bei Frost immer entleert werden.

danke, das ist so ein hahn, der von selber leerläuft, einen extra absperrhahn dafür im keller gibt es soviel ich weiß nicht...

0

Was möchtest Du wissen?