Meine Eltern machen mich systematisch schlecht!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Poiski,

das ist unmöglich von Deinen Eltern. Es ist sehr gut, dass Du reflektieren kannst, dass Sie etwas falsch machen und nicht Du! Deine Noten sind immer noch gut und wer in seiner Jugen nicht auch mal eine Fünf geschrieben hat ist krank!

Heutzutage kriegen die Kinder und Jugentlichen so viel Druck, da müssten Deine Eltern eher beruhigend und unterstützend wirken. Es macht mich sehr betroffen.

Ich würde Dir raten, den Schulpsychologen aufzusuchen und mit ihm Möglichkeiten anzusehen, wie Du geschützt werden kannst oder was es für geschützte Wege da raus gibt. Ich denke, je früher Du da raus kommst, desto besser. Natürlich brauchst Du noch Begleitung. Der Schulpsychologe sollte Anlaufstellen ooder Möglichkeiten kennen. Vertrau Dich ihm mal an und frag ihn um Rat.

Ansonsten gibt es auch noch Beratungsstellen, wo man auch kostenlos Hilfe suchen kann. Ich weiß jetzt nicht wo Du wohnst, vielleicht kannst Du hier auch Hilfe finden oder Tipps, was Du machen kannst: https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinderundjugendtelefon/rufunsanoderschreib_uns.htm.

Lass Dich nicht unterkriegen, die haben nicht Recht Dich so zu behandeln, jeder hat was, wo er nicht so gut ist oder was einem nicht zufliegt, das ist noch lange kein Drama.

Viel wichtiger ist es jetzt, emotional stabil zu werden, dann kann man zu gegebener Zeit alles lernen, wenn es nötig ist. Also kümmer Dich jetzt um Dich und dass Du Hilfe bekommst, dann kannst Du vielleicht auch bald wieder mehr in dem Fach aufnehmen...

Ich schicke Dir mal eine virtuelle, tröstende und mutmachende Umarmung...

Doro

Liebe/r 'Pioski', was deine Eltern da machen geht weit darüber hinaus was manche sich vorstellen können. Am besten du gehst zum Jugendamt. Das heißt nicht unbedingt auf eigenen beinen zustehen, vielleicht hast du schon mal von einer Jugendgemeinschaft oder so gehört. Also mit 16 geht das schon wenn du mit ein paar anderen Jugendlichen zusammen ziehst oder so. Oder eine Wohngemeinschaft (WG) ! Das ist eigentlich eine sehr gute Lösung. Es gibt nämlich Einteilungen, jeder muss mal Einkaufen, putzen, Spülmaschine ein/ausräumen (abwasch!) usw. Wenn du Probleme mit dem Alleinsein hast ist das doch auch gut weil du ja eigentlich nie alleine bist ;) Vor der Reaktion deiner Elten brauchst du keine Angst zuhaben ! Wenn du schiss hast das sie ausrasten, dich schlagen, du deine Freunde nicht mehr sehen darfst (Hausarrest!) etc. dann miete dir eine Wohnung (WG) ohne das sie es wissen. Und 2 Tage bevor du ausziehst sagst du es ihnen ! Stopp !!!Das machst du natürlich erst wenn nichts anderes mehr geht! ! ! Zuvor redest du mit deinen Eltern & sagst ihnen was du fühlst und wie schrecklich du es findest was deine Eltern da abziehen ! Wende dich an eine (gute) Freundin & erzähle ihr alles was du so erlebst !!! Habt ihr in eurer Schule Sozialarbeiter oder so?! Wende dich auch an diese Person (falls ihr eine habt). Du bist 16, dass bedeutet das du Arbeitsfähig bist ! Du kannst immer in den Ferien arbeiten gehen! Vielleicht suchen die in eurer Gegend bei der Bäckerei eine Aushilfe oder so. Recherchiere doch mal im Internet ob es in deiner Gegend Jobs gibt. Da du ja dann 'nur' in den Ferien dort arbeitest kannst du ja einfach damit Nachhilfe bezahlen oder so ! Und falls du ausziehst damit die miete ;) Ich hoffe ich habe dir ein kleinesbisschen geholfen :) Lieber Gruß & viel Glück wünscht dir deine Feuerstein100 :)

das ist wirklich schlimm aber du musst auf jedenfall damit jemanden ins vertrauen ziehen tante,onkel,oma,opa oder eben das jugendamt sie werden dich nicht gleich deiner familie wegnehmen sondern erstmal versuchen zu schlichten wenn das nicht geht werden andere wege eingeleitet aber du wirst nicht gleich auf eigenen beinen stehen müssen sondern dir wird jemand helfen aber es ist gut das du jetzt den ersten schritt gemacht hast du musst auch nicht gleich zum jugenamt die nummer gegen kummer kann auch schon viel helfen denn wichtig ist du bist nicht allein ich im nahmen allerforum-mitglieder drücken dir die daumen und wenn das stimmt was du oben geschrieben hast sind wir ganz sicher stolz auf dich;-)

Wende dich an irgendwen (muss ja nicht das Jugendamt sein). Sag deinen Eltern mal, dass du ja eigentlich ganz gut bist (halt mit paar Ausrutschern).

Meinen Eltern kann ich das nicht klar machen... Für die ist alles auser 1 und 2 schon nur schlecht. Das einzigste was ich zu hören bekommen ist, dass meine Mutter viel besser war und das eben Tag für Tag. Ich hab ihnen auch schon oft gesagt, erst heute bei dem Streit das ich eigentlich nicht schlecht bin und ja mich auch versuche zu bemühen die schlechten Noten wieder auszugleichen... Für die steht einfach klar das ich faul bin und wegen meinen Freunden nichts lernen. Auserdem sei ich egoistisch laut meinem Vater wieso genau versteh ich aber auch nicht... Ist ja klar das wenn wir von meinen Noten und meinem Abschluss reden, dass ich mich da verteidige und nicht solche Kritik annehm wie "du bist schlecht, weil du einfach faul bist" annehme, wenn das gar nicht stimmt.

0
@Poiski

Wende dich an irgendwen (Lehrer, Jugendamt, andere Familienmitglieder)

0

das ist krank. such den weg über den vertrauensleherer, notfalls über das jugendamt. die noten sind in diesen alter ja aich nicht so wichtig,

Am besten du gehst zum Jugenamt und suchst dir Hilfe, das klingt ja wie im Folterlager. Es gibt auch anomyme Anlaufstellen schau mal im Internet. Das klingt nach Kindsmisshandlung.

Was möchtest Du wissen?