Meine beste Freundin vertraut mir viel an, ich kann mich aber nicht als beste Freundin ansehen?

2 Antworten

Sie mag dir am liebsten ihre Geheimnisse erzählen weil du gut zuhörst bzw. überhaupt zuhörst. Aber im übrigen ist sie wohl der Meinung, dass ihr keine Freunde sein könnt, bist nur eine Art Beichtstuhl, wenn das das einzige ist, das ihr zusammen macht. Wenn es dich tröstet, die andere ist auch nicht gerade BFF wenn sie das nicht teilen. Es sollte zusammen gehören. 

Konzentriere dich auf echte Freundinnen und sieh dich als Hobbybeichtstuhl an bzw. brich es ab wenns nervt. Kann aber sehr spannend sein und ev. werdet ihr ja doch noch befreundet, weil sie merkt, das vertrauen und renen können ein sehr wichtiger Teil der Freundschaft ist.

Was macht den Unterschied ob vor dem Wort noch das " beste" steht?

Ne beste Freundin definiert sich ja nicht nur über das vertrauen was dem andern entgegen bringt..... da gehört meiner Meinung nach mehr dazu.

Was möchtest Du wissen?