Mein Sohn 11 Jahre raucht..

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Kurzfristig Taschengeld streichen ist richtig. Langfristig könnte es aber dann passieren dass er mit seiner Truppe die Zigaretten dann klaut-könnte passieren! Keine endgültige Lösung also. Schlecht ist es auch ihm jetzt zu sagen wie gefährlich rauchen ist es aber selbst zu tun. Deine Glaubhaftigkeit ist gleich null. Den Ladenbesitzer würd ich mir auf jeden Fall vornehmen, Geld mit Kindern und Tabakware zu machen-es geht wohl los. Was hälst du davon dich an die anderen Eltern der Gruppe zu wenden,die könnten genauso rat- und hilflos zu Hause sitzen. Zusammen könnten euch Einfälle kommen. In letzter Instanz musst du ihn von der Gruppe fernhalten/Umgang verbieten denn solange er dem schlechtem Einfluß unterliegt kannst du dich sonst auf den Kopf stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Kevinconny,

ich würde den Ladenbesitzer bitten sich an die allgemein gültigen Jugendschutzbestimmungen zu halten. Das ist jedenfalls ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Da Du selbst rauchst wird es schwer Deinen Sohn davon zu überzeugen, dass das schlecht ist für ihn. Ein klares Signal würdest Du setzen, wenn Du selbst aufhörst zu rauchen und das Thema wie unter Erwachsenen mit ihm besprichst. Frage ihn ob es ihm ehrlich so viel gibt zu rauchen. Erklär ihm wie bescheuert es ist zu rauchen und eine Abhängigkeit zu entwickeln, sag ihm dass Du es selbst bereust und so gerne aufhören würdest. Und dass es viel cooler ist gesund und fit zu sein.

Mach einen Deal mit ihm: Wenn er aufhört damit gibts ein bisschen mehr Taschengeld. Wenn rauskommt dass er dann immer noch raucht gibts 3 Monate gar keins. Und am glaubwürdigsten kommst Du immer noch rüber, wenn Du selbst aufhörst damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal alles wegnehmen. so drastisch sein wie es geht. und kein taschengeld. sobald er wiederkommt an fingern riechen, daran erkennt man rauhc, bzw aus m mund oder kleidung. Ich bin selber raucher und wüsnsche aus tiefstem herzen dass der kleine nicht auch einer wird. Solange er am anfangen ist kann er aufhören. LG CrocodileDandy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst im sowas einreden wie : bitte fang nicht damit an und lass es bleiben blalblalbla es war ein furchtbarer fehler das ich damit angefangen hab und jetzt komm ich nicht mehr davon weg blablabla oder sowas ... hauptsache er kriegt nen schlechtes gewissen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

taschengeld streichen, mit den verkäufern in diesem laden reden (die machen sich schließlich strafbar!), mit den freunden von deinem sohn nen ernstes wörtchen reden und ich würde ihm vor allem ganz genau erklären und auch zeigen (mit bilden etc.) was für gefahren das rauchen birgt, was wahrscheinlich in deinem fall wenig bringen wird, da du ja selbst rauchst. trotzdem einfach mal versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MichaelUekmann
04.10.2014, 14:49
die machen sich schließlich strafbar

nein, sie begehen lediglich eine Ordnungswidrigkeit.

0

den type nder ihm die zigaretten verkauft anzeigen und verklagen weil er das nicht darf..

Dein Sohn ist bestimmt nicht süchtig, er macht das nur aus Gruppenzwang und das er cool wirkt.

ich bin 15 und meine freunde rauchen auch, aber ich nicht. Mich wiedert das nur an. Mein vater hat mir als ich 5 jahre alt war(ich glaub ich war 5 oder 6) einmal ziehen lassen und da hab ich total gehustet und fand das eklig. Seitdem will ich das garnicht mehr..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein onkel hat auch in dem alter angefangen und mit mitte vierzig einen schlaganfall bekommen...er wurde zum totalen pflegefall, hats sich und andere 15 jahre lang gequellt, eher er verstarb...ein lohnender preis für das rauchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich finde es sinnlos, wenn die Eltern (beide) selbst rauchen und ihrem Kind Strafen erteilen wollen, wenn die Kinder rauchen. Versuch, deine Mutter dies klarzumachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Laden gehen und mit Anzeige drohen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab auch mit 12 angefangen zu rauchen hab das auch 2 jahre gemacht und dann hab ich eingesehn das es mir nur schadet, ich bin jetzt 15, seit einem jahr hab ich nicht einmal an winer zigarette gezogen und hatte auch keinen drang dazu, eine zu rauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berkannt
02.11.2013, 22:49

Bist du nicht in ein heim oder so gekommeen

0

villt bekommst du ihn ja überredet aufzuhören wenn ich es zusammen macht!?

das hat mein vater bei meinem bruder damals auch gemacht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ein elender Heuchler wenn du ihm das Rauchen verbieten würdest aber es selbst tust , damit mein ich nicht das du es ihm erlauben sollst sonder das du mit ihm darüber sprichst und selbst aufhörst , es muss von ihm aus kommen du kannst es ihm eh nicht verbieten ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Ladeninhaber verklagen! Geht gar nicht sowas!

Selbst rauchen ist kein gutes Vorbild für den Kleinen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Laden der Polizei melden bzw. anzeigen! Versuchen deinem Sohnemann klar zu machen, dass rauchen sehr schädlich ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chris0404
23.08.2012, 18:17

Dumm nur dass sie da wohl nicht sehr glaubwürdig sein wird mit der Zigarette und dem Aschenbecher neben sich auf dem Tisch oder?

0

Du hast zwei Hände, nutze sie - sowas nannte man früher übrigens Erziehung!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chip97
23.08.2012, 17:43

Behindert?

0
Kommentar von Chip97
23.08.2012, 17:43

Behindert?

0
Kommentar von Chris0404
23.08.2012, 18:12

Ach rauchen ist wohl die größere Straftat als Kindesmisshandlung oder was? Und sowas ist keine Erziehung sondern Körperverletzung! !

0

Was möchtest Du wissen?