Mein Leben entkommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du sagts, dass du viel durchgemacht hast und jetzt möchtest du, wo du doch die ganze Zeit stark gewesen bist, so etwas feiges tun? Das verstehe ich nicht. Denke doch mal an die, denen du wichtig bist. Möchtest du, dass sie so viel durchmachen müssen wie du? Dass dich deine Eltern zum Grab tragen müssen? Das deine Eltern jeden Tag aufs neue beten dich nur noch ein einziges Mal wieder zu sehen? Ich sehe keinen Sinn dahinter.

Sich umzubringen ist eines der selbstsüchtigsten und egoistischsten Dinge, die man machen kann und bringt nichts. Lass' es sein, schon allein zum Wohl derer, denen du am Herzen liegst.

es gibt niemanden

0

ja das redest du dir js schon die ganze Zeit ein

0

Erst hast Du viel durchgemacht um weiterleben zu können, und nun willst Du es aufgeben? Nach etwas Schlechtem kommt immer wieder was Gutes. Glaube es mir. Bei mir ist es auch ein ständiger Kampf um das Überleben, aber ich lebe sehr sehr gern, liebe das Leben. Deshalb werde ich es nie freiwillig aufgeben. 

ich hab viel durchgemacht um dann nochmehr durchzumachen. sind doch eh alles leere phrasen wie oft ich mir das schon anhören musste

0
@CCTAP

Das sind keine leeren Phrasen. Ganz sicher nicht. Ich spreche aus Erfahrung. Für mich sind es gerade die kleinen Dinge, die mir immer wieder Freude bereiten, ein Vogel auf dem Dach, eine Pflanze, die wächst, eine Frau mit Kinderwagen auf der anderen Straßenseite usw.

0

Yo, wir haben doch letztens auf Skype geschrieben.
Lass den Kopf nicht hängen! Jedes Leben hat einen Sinn und nach schlechten Zeiten kommen für gewöhnlich die guten Zeiten, auch für dich.
Also immer positiv denken und das beste aus der Situation machen. Fliehen bringt auch nichts, da man von den Problemen eh nur wieder eingeholt wird. Also Kopf hoch, wieder auf die Beine kommen, kämpfen und weiterleben!
Das packst du! :)

Was möchtest Du wissen?