mein freund ist gegen ein studium

20 Antworten

es ist schon bedenklich , wenn er deine entscheidung für dein weiteres leben nicht akzeptieren kann ... eigentlich sollte es so sein , dass man dem partner keine steine in den weg legt , wenn es um eine berufliche entwicklung geht . aber die vorwürfe und argumente sind nicht gerade positiv ..... ist es wirklich noch richtige liebe ? ich würde mein vorhaben durchziehen und mich nicht davon abbringen lassen - wenn du es ernsthaft willst . die chance solltest du nutzen . und wenn er damit nicht klar kommt , dann solltest du die beziehung beenden ....deshalb kann eine freundschaft ja weiter bestehen . lg

Ein Studium ist nie verkehrt. Und wenn es dich persönlich interessiert dann mach es. Da würde ich mir von meinem Freund auf keinen Fall drein reden lassen. Ich weis nicht warum er ein Problem damit hat, aber ich würde mir wie gesagt nichts von ihm sagen lassen. Und stünde ich vor der Entscheidung Er oder Studium würde ich mich definitiv für das Studium entscheiden. Du stellst hier immerhin die Weichen für die nächsten 45-50 Jahre Arbeitsleben. Was ist dagegen schon eine 7-monatige Beziehung?

Studier! Auf jeden Fall wenn du die Möglichkeit hast den es geht um dein Zukunft dein Leben deine Endscheidungen nicht der von deinen Freund das einzige was ihm wahrscheinlich angst macht das wen du eine bessere Position in der Arbeit hast also mehr verdienst als er das du ihn dann verlässt. Aber wie gesagt es ist dein Leben also Studiere! sonst wirst du es bereuen wenn du nicht studieren würdest und es käme dann die Frage was wäre wenn? Es ist immer gut sich weiter zu bilden und noch bis du ja noch jung! Also nutze sie!!!

Weiterbildung ist immer gut. Mach dein Studium, geh deinen beruflichen Weg wie du es für richtig hältst. Ich glaube, dein Freund hat Angst, dass Du mal mehr verdienst als er. Dass du ihm geistig überlegen wirst. Aber ich glaube du bist das eh schon. Du weißt heute noch nicht, ob ihr zusammenbleibt. Wenn du nen guten Job nach Deinem Studium hast, stehst Du auf jeden Fall immer im Leben gut da. Solange Du nicht finanziell von ihm abhängig bist, hat er dir überhaupt nichts zu sagen. Geh Deinen Weg, notfalls auch ohne ihn.

Oh Gott. Wir können froh sein, dass nicht alle so denken.

99% der wissenschaftlichen Entdeckungen und 80% aller Erfindungen wurden nicht von gelernten Lackierern gemacht, sondern von Menschen, die studiert haben.

Wenn kein Mensch studiert hätte, dann hätten wir heute wahrscheinlich so einiges nicht, was dein Freund für selbstverständlich hält und was "er sich leisten kann" im Gegensatz zu dir.

Ein Studium ist kein Zuckerschlecken. Klar hat man nicht so viele Stunden Studium wie man arbeitet, aber bei einem Studium ist es nicht wie in der Lackiererei, wo alles vorbei ist, sobald man die Arbeit verlässt. Da muss man auch zu Hause noch viel lesen und lernen.

Dafür kannst du nachdem du ein Studium abgeschlossen hast ein vielfaches deines Freundes verdienen und ich habe auch leicht den Verdacht, dass er genau das nicht möchte. Vielleicht käme er sich minderwertig vor, wenn er als Lackierer mit einer Akademikerin zusammen wäre. Vielleicht will er aus einem veralteten Rollenverständnis heraus der sein, der in der Beziehung mehr verdient als die Frau.

Solange er nicht für dich aufkommen muss kann es ihm, wie du schreibst aber auch total egal sein.

Was möchtest Du wissen?