Mediengestalter oder Fachinformatiker

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wähle den Beruf, der dir eher zusagt. Klar, vielleicht ist die Marktlage momentan nicht die Beste (kenn mich da nicht so aus), aber du sollst auch Spaß an dem Beruf haben. Die Vergütung ist in einem kleinen Betrieb vielleicht schlechter, aber dafür könnt ich mir vorstellen, dass man sich hier mehr Zeit für dich nimmt und gezielt auf deine Fragen eingeht. Ich bin in einer großen Firma und mache die Ausbildung zum FI. Und mir kommt es vor, als würde ich eher untergehen. In einem kleinen Betrieb ist das ganze vielleicht familiärer. Außerdem weiß man nie, wo als nächstes der Arbeitsmarkt einbrechen kann. Bei der IT-Branche ist es vielleicht eher unwahrscheinlich, aber auch nicht ausgeschlossen. Hör auf dein Bauchgefühl und nimm den Beruf, der dir mehr zusagt. Ich würde glaub Mediengestalter wählen. Hab mich damals auch für diesen Beruf und FI beworben und im Nachhinein ärgere ich mich, dass ich nicht den Platz als Mediengestalter angenommen hab.

wie ist das programmieren? ist JAVA einfach?

0
@crazylike

Java habe ich nie programmiert, ich habe nur C++ gelernt, aber das war zum Einstieg gerade richtig. Danke für den Stern =)

0

WOW - zwei Zusagen! Mediengestalter mit Realschulabschluss ist wirklich nicht leicht zu bekommen. Die Arbeitsmarktlage ist nur ein kurzfristiger Indikator für Beschäftigung. Wenn du vom Typ her kreativ, munter, schnell denkend und technisch interessiert bist, dann nimm die Chance wahr. Programmierung und Systembetreuung kannst du auch nebenher aufbauen. Wenn du es lieber ruhiger und sicherer magst, dann werde Fachinformatiker. Ich habe als Karrierecoach immer wieder Kunden, die soo gerne Mediengestalter würden, aber sie keine Ausbildungsstelle bekommen.Es wäre wirklich schade, nun Angst zu bekommen! Viel Erfolg!

hab mich jetzt soweit zum MG entschieden weiß aber niccht wie es dann weiter gehn soll nach Ausbildung?

0

Kommt drauf an, willst du sicher sein, dass du später ein geregeltes Einkommen bekommst ist der Fachinformatiker eindeutig die bessere Wahl.

Als Mediengestalter sind die Chancen natürlich nicht so hoch und auch ist ein Studium hier von sehr großem Vorteil - wodurch die Chancen eines Realschülers nochmal gesenkt werden.

Also: Wenn du bereit bist, dich noch weiter zu bilden würde ich zum Mediengestalter greifen, ansonsten Informatiker.

Ist diese Bewerbung so in Ortnung?

Name  

Strasse

Ort

-

-

-

              

                                                                                                                                           28. Juni 2013 

Bewerbung für einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration 

Ihr Ausbildungsangebot auf Ihrer Internetpräsenz 

 

Sehr geehrter Herr ---, 

durch ihre Internetpräsenz habe ich erfahren, dass Sie für den Ausbildungsbeginn im August 2013 einen Auszubildenden zum Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration suchen. Da ich mich bei der Berufswahl für diesen Beruf entschieden habe, bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz. 

Den Beruf als Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration habe ich gewählt, da ich so mein Hobby mit dem Beruf verbinden kann. Privat beschäftige ich mich seit Jahren mit IT-Technik und bin in der Familie und Nachbarschaft derjenige, der gerufen wird, wenn die Technik eine ungewollte Eigendynamik entwickelt. 

Firmaxy- in Ortsnamexy verschaffte mir  bereits erste Einblicke in die IT-Welt.

Meine Freude am Umgang mit Menschen sowie mein Interesse an Technik sind mir im Praktikum bei mehreren Außeneinsätzen direkt beim Kunden zugutegekommen, bei denen es um das Einrichten von IT-Systemen ging. 

Über ein persönliches Gespräch mit Ihnen freue ich mich sehr. 

Mit freundlichen Grüßen 

-Name

Anlagen 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?