Mathe...wer kennt sich aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

3.24 müssten rauskommen.

Du musst die seite vom Boden bis zum Knickpunkt betrachten c. Dann gibt es noch seite b vom knickpunkt zum Boden also dahin wo die spitze den Boden berührt. Seite a wäre dann die entfernung vom mast zur stelle wo die spitze den Boden berührt. Zeichne das einfach mal dann siehst du das. 

Folgendes weisst du dann schon:

B= 2.75  und c+a = 7.5 

Jetzt musst du nur noch an die Formel eines rechtwinkliges dreiecks denken:

a^2 + b^2 = c^2  (hoch 2 ist gemeint)

Wenn du nun die formel oben nach c auflöst:

C= 7.5 - a und für b= 2.75  nimmst kommst du auf folgende formel:

a^2 + 2.75^2 = (7.5 - a)^2

Nach a auflösen das hast du es ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teil den Mast in x und y, wobei x die Höhe der Bruchstelle und y das abgenknickte Teil bedeutet. Zeichnerisch erhältst du dann ein rechtwinkliges Dreieck mit den Katheten x und 2,75 und der Hypotenuse y.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey nochmal!

Also ich hab das jetzt einfach mal ausprobiert mithilfe dieser Website:

http://www.arndt-bruenner.de/mathe/scripts/dreiecksberechnungrw.htm

Also ich hab a=2,75m und b=3,241m und dann is c logischerweise 4,25m. Dann sind b+c ungefähr 7,5m.

a ist der Abstand vom Mast zur Stelle wo der abgeknickte Teil den Boden berührt

b ist der Teil des Mastes der noch steht

c ist der abgebrochene Teil des Mastes.

Ich hoffe ich konnte dir halbwegs helfen! :)

Einen schönen Tag noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sach nur: Rechwinkliges Dreieck, rechnen mußt Du selber

Male es Dir auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheMegaa
27.06.2017, 19:27

das bringt ihr nicht viel.

0

Was möchtest Du wissen?