Mathematik: Mikrogramm in Gramm?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

…, und weil Gramm eine größere Einheit ist, muss die Zahl ja noch kleiner werden, also noch mehr Nullen,…

Richtig, Ihr habt vollkommen Recht, genauer genommen 6 Nullen mehr. Wobei ich diese Schreibweise hasse, nicht nur, aber vor allem, weil man sich leicht mit den Nullen verzählt. Es ist

(1) 0,000 000 52 = 5,2×10⁻⁷,

und wenn das wirklich µg sein sollen, ist dies

(2) 5,2×10⁻⁷µg = 5,2×10⁻¹³g.

…aber im Buch gibt es eine Lösung, und da steht, es seien 52 Gramm.

Das kann nur ein Dreckfehler sein, und es passt nicht mal, wenn man annähme, es solle entweder fg (Femtogramm, 10⁻¹⁵g) statt g oder aber Mg (Megagramm=Tonne, t) statt µg heißen, denn

(3.1) 5,2×10⁻⁷µg = 5,2×10⁻¹pg (Picogramm) = 5,2×10⁺²fg = 520 fg,
(3.2) 5,2×10⁻⁷t = 5,2×10⁻¹g = 5,2×10⁺²mg (Milligramm) = 520 mg.

Egal, wie man's dreht, die Musterlösung ist fehlerhaft.

Sicher, dass hinter der 52 nicht noch * 10^-14 steht? (Wäre allerdings unüblich, weil man eher 5,2 * 10^-13 schreiben würde...)
Wie ihr schon erkannt habt, wird die Zahl noch kleiner: Von Mikrogramm auf Gramm erhöht ihr die Einheit um das Millionenfache, also muß die Zahl um das Millionenfache kleiner werden...

1 Mikrogramm = 0.000 001 Gramm

Das Ergebnis wäre dann 0,000 000 000 000 52g

Bis du sicher das es Mikrogramm sind?

es steht zumindest so eine art ug da und laut lehrer sind es mikrogramm

0
@vanessaajeyy

Ok. Dann habt ihr recht, dass die Zahl noch kleiner wird (wie ich oben schon geschrieben habe).

Ich finde den Ansatz von Rhenane gut. Lest die Aufgabe nochmal richtig durch, ob nicht so etwas wie *10^-14 steht.

0

Was möchtest Du wissen?