Mathematik 1 Semester wieder nicht bestanden

4 Antworten

Naja, eine Mathematikstudium nicht zu schaffen ... da gibt es wohl schlimmere, das schaffen die meisten nicht ;) Das Problem an der Sache ist, dass Lineare Algebra und Ana-lysis 1 (oho, da kommt ana-l drin vor, das Wort darfst du leider nicht benutzen o_O) echte Grundlagenvorlesungen sind. Das bedeutet, wenn du damit schon Probleme hast, dann wird es in den nachfolgenden Semestern und Jahren vermutlich nicht besser.

Ich würde es einfach nochmal probieren und wenn es nicht klappt, dann musst du dir wohl was anderes suchen. Wenn man das Grundstudium nicht in 4 Semestern schafft (studierst du noch Diplom?), dann ist das auch kein Beinbruch

Du solltest dich ehrlich fragen, ob die die bestanden haben wirklich besser sind als du, oder sich nur cleverer vorbereitet haben. Z.B. standen dir zur Vorbereitung alte Klausuren mit Musterlösungen bereit? Könntest du dich künftig gezielter vorbereiten? Falls nicht, frage dich, was dir sonst noch Spaß machen würde. Vielleicht Informatik, Nebenfach Elektrotechnik? Oder vielleicht wäre für dich eher ein Fernstudium als ein Studium an einer Präsentuni geeignet? Oder vielleicht ganz was anderes. Wie wäre es mit Wirtschaftswissenschaften, Archäologie ...?

Wenn Du bei LA1 und Ana1 schon durchfällst und es nicht an eigener Faulheit liegt, such Dir was anderes. Es wird nicht einfacher und die nächsten Jahre wahscheinlich zur Quälerei.

Mach BWL, Chemie oder Wirtschaftinformatik.

Harter Rat, aber ich kenne zuviele, die sich auf Biegen und Brechen durchgeqäult haben und dann doch nicih fertig wurden.

Einfaches Mathematik-Studium oder schweres Philosophie-Studium?

Mein Bruder (18) ist ein Mathe-Ass. Mathe-LK mit 15 Punkten, einen bundesweiten Mathe-Wettbewerb für Jugendliche gewonnen, 2 Semester Frühstudium während Klasse 11, dabei hat er Lineare Algebra 1, Lineare Algebra 2 mit je 1,0 bestanden. Laut den anderen Studenten waren die Module verglichen mit den anderen besonders schwer. Er hatte aber auch eine Philosophie-Vorlesung besucht und zwar nur mit 3,0 abgechlossen, aber das hat ihn wirklich interessiert und fasziniert. Und über 50% hatten gar nicht bestanden (übrigens auch in Mathe).

Was würdet ihr meinem Bruder empfehlen als Studium? Seine Leidenschaft Philosophie oder den einfachen Weg, sein großes Talent Mathematik, wo er sich eher langweilen würde im Studium?

...zur Frage

Von Wirtschaftsmathe zu Lehramt, Module anrechnen lassen oder besser nicht?

Hallo, ich studiere gerade an einer FH im 1. Semester Wirtschaftsmathematik und werde zum kommenden Semester zu Mathe Lehramt wechseln (Grundlagenmodule sind gleich). Vorher kann ich leider nicht wechseln. Wenn ich Ana lysis 1 und 2 und Lineare Algebra 1 und 2 bestehe bekomme ich zumindest Ana 1 und Lina 1 anerkannt..Ob mehr weiß ich noch nicht. Ich habe nur etwas Angst, da jede Uni es doch ein wenig anders macht und ich dann nicht das nötige Vorwissen habe um an einer Uni mittendrin einzusteigen. Könnte das ein Problem werden oder bauen die einzelnen Module nicht ganz so sehr aufeinander auf?

...zur Frage

Informatik studieren trotz "Matheschwäche"?

Mathe lief schon immer nicht so wirklich. War in Informatik allerdings wirklich gut, hab mich auch im Abitur prüfen lassen.
Allerdings war der Unterricht auch nicht wirklich mathematisch gestaltet und somit auch die Prüfung nicht.
Hab grad allerdings gelesenen, dass das Informatik Studium anfangs sehr ähnlich mit den Mathematik Studium sein soll, sprich erstmal nur Analyses, lineare Algebra,...

Ist das Studium wirklich so auf Mathematik ausgelegt?

Ist das ganze Studium so "extrem" Mathematikbasiert oder vielleicht nur in den ersten Semestern?

Würdet ihr es jemandem wie mir empfehlen? (nochmals zum verdeutlichen: Mathe Prüfung: 3 Punkte; Informatik: 12 Punkte)

...zur Frage

Welche Ethische Ebenen gibt es?

Was hier gemeint ist, sind die verschiedenen Ebenen in denen man ein ethisches Thema betrachtet. Wir brauchen noch etwas zusätzlich zu der gesellschaftlichen Ebene, psychischen Ebene, moralischen Ebene und der ethischen Ebene (grob zusammengefasst).

Wir halten nächsten Montag die MSA-präsentation (Mittlerer Schulabschluss)´und brachen dringend Hinweise/ Tipps :)

Danke im Voraus an jeden Helfer !

lg

...zur Frage

Studienwechsel zu Informatik

Hallo liebe Com.,

Als ich in den ersten Vorlesungen dieses Semesters saß (Mathe B.Sc. Fachsemester 2), dachte ich irgendwie schon wieder direkt an einen Studienfachwechsel.

Zuerst dachte ich an Chemie, sehe mich aber in der Informatik doch besser aufgehoben, weil ich dort viel mehr Erfahrung habe, bzw. ich einen besseren Bezug dazu habe. Jetzt hat das Semester gerade erst begonnen und ich frage mich nun folgendes:

Im 1. Semester hatte ich Ana lysis I und Lineare Algebra I. Ich frage mich, ob man sich das für Informatik anrechnen lassen kann, oder ob dafür noch Ana lysis II und LA II notwendig sind.

Falls ja, würde es sich lohnen, jetzt direkt zu wechseln, sodass ich gewissermaßen im SoSemester mit Info anfange? Grundlegende Module werden sowieso nur im Wintersemester angeboten und der Wechsel ins Wintersemester ist vermutlich einfacher.

Wenn ich bis zum WiSemester warten würde, hätte ich genug Zeit Vorlesungen jeglicher Art zu besuchen um Eindrücke zu sammeln.

Was würdet Ihr tun, habt Ihr einen guten Rat oder hilfreiche Tipps?

Vielen Dank.

...zur Frage

Unglaubliche Angst vor FH/Uni Mathematik?

Nabend !

Ich habe dieses Wintersemester angefangen Informatik an einer FH zu studieren... momentan besuche ich noch die Vorkurse doch bald geht es voll los.

Dabei mache ich mir am meisten bezüglich der Mathematik ( Mathe für Informatiker 1 / 2 ) sorgen. Bisher hatte ich nur Fachabi Mathe und dazugehören unter anderem die Themen Integral, Vektoren und Matrizen, diese schnitten wir jedoch meistens oberflächlich und leicht verständlich an. Allerdings weiß ich nicht in wie fern man das Fachabi mathe mit dem der FH vergleichen kann...

Unter anderem nehmen wir im ersten semester folgende mathe inhalte durch :

 Zahlen  Mengenlehre  Aussagenlogik  Vollständige Induktion  Kombinatorik Lineare Algebra  Vektoren und Vektorräume  Matrizen und lineare Abbildungen  Lineare Gleichungssysteme Analysis I  Folgen und Reihen  Reelle Funktionen einer Variablen  Differentialrechnung  Integralrechnung

Nun habe ich unglaublich Angst vor dem Stoff der noch kommt und seiner Verständlichkeit wegen... vorallem wenn man hört das die meisten Studenten aufgrund von Mathe abbrechen...

Wie sind eure Erfahrungen mit FH/Uni Mathematik ? Fandet ihr es leicht ? Und was sollte man tun wenn es einem schwer fällt durch die Vorlesungen die Mathe Themen zu verstehen ?

Ich würde nur ungerne mein Studium deswegen abbrechen :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?