Marshall jcm 900 Dual reverb - nur was für Bühne und bandraum oder auch für zuhause?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi

Ich kenne das Topteil zwar nicht genau, habe aber auch ein 100w Topteil zuhause auf einer 4x12 box sitzen. natürlich kann man damit "sehr sehr" laut sein, aber auch leise spielen ist durchaus möglich. Volume dann halt nicht über 2 aufdrehen...Für den Hausbetrieb ist eine 2x12 box jedoch auch ausreichend. Am Ende ist es Ansichtssache, ich wollte unbedingt ein Halfstack haben, also musste die 4x12 her ;)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin Phil,

wie Kumpel Onkel Schorsch schon schrieb, so ein fettes Teil ist für Zuhause gänzlich ungeeignet.

Es gibt zwar Tools/Power-Soaks etc., mit denen man so ein Gerät auf Zimmerlautstärke kriegt, die kosten aber auch nochmal richtig Asche...

Eierlegende Wollmilchsau, für Bühne, Proberaum, Zuhause : http://www.thomann.de/de/hugheskettner_grandmeister_36_head.htm

Beim Boxenkauf solltest Du am besten dein Topteil mitnehmen, und verschiedene Hersteller und Größen laut im Laden testen.

Eventüll gefällt dir eine 4 x 12" mit 120 Watt besser, als die Standard 300 Watt.

Ebenso ist das Lautsprecherwahl sehr wichtig. Es gibt sehr viele verschiedene, nicht nur von Celestion.

Vielleicht stehst Du auch auf eine gute 2 x 12".

Grüße aussem Pott

Jimi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vermutlich sind dann gematchte Röhren bzw. andere Röhren verbaut worden, wenn das "professionell verbessert" wurde.

Kommt auf das Alter an. 500 € sind nicht so wenig dazu kommt ja noch die 412". Blackstar ist nicht schlecht, das waren mal Leute, die selbst bei Marshall waren & sich selbständig gemacht haben.

Es gibt dort für Metal auch kleinere 4 x 8" Boxen sowie Vollröhren-Combos, die zu Hause auch ausreichen.

http://www.sound-service.eu/de-de/gitarren-b-sse/blackstar/guitar-amplifiers/ht-5/index.html

Nach eigenen Vorstellungen kann man sich von Palmer auch die Boxen nach Wunsch bestücken lassen wie Eminence Manowar, Celestion Vintage, Eric Johnson Signature usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das 100 Watt Röhrenmonster ist für zuhause aber mal sowas von ungeeignet! Damit kannst du, wenn du ein oder zwei passende 4x12-Boxen dranhängst, Fußballstadien oder die ganze Innenstadt beschallen. Selbst wenn es "nur" das 50-Watt-Teil sein sollte, ist das immer noch um Größenordnungen zu fett.

Aber andererseits ist das ein schöner Amp, wenn der Preis stimmt, würde ich den nehmen. Dazu wäre etwa diese Box okay:

http://www.musik-center.de/verstarker-effekte/box-e-gitarre/marshall/marshall-mg-412-acf.html/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von philip0506
28.06.2016, 00:56

Ich bekomme das topteil für 500€ und es is auch noch etwas verbessert worden (weiß aber nicht genau was) aber professionell wie mir versichert wurde. Ich habe gehört dass für die Bühne 2x12 auch komplett reichen. Schwachsinn oder stimmt das? Ich hab leider noch überhaupt keine bühnenerfahrung. 

Das Ding ist ich wohn in einem eigenem Haus also muss ich nicht unbedingt auf Zimmerlautstärke spielen ich kann schon ein bisschen aufdrehen ohne gleich Beschwerden am Hals zu haben

0
Kommentar von philip0506
29.06.2016, 23:05

Also nur mal so der Amp wird sowieso überwiegend im Bandraum sein ich wollte nur wissen ob er auch im Notfall für zuhause taugt aber da hab ich ja noch meinen alten

0

Mir gefallen die EL34 in den meisten Marshalls nicht so gut. Da Gewicht ist bei diesen Monstern noch eine andere Sache.

20W Vollröhre haben viele große Musiker, wie Neil Young, ..., seit Jahrzehnten. Wenn es dann nicht reicht, stellst Du ein SM57 o.ä. davor.

Aufdrehen für die Sättigung der Enststufenröhren, allein ist ja nicht genug, Du brauchst den Raum dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?