marmelade mit gefrorenen früchten

10 Antworten

Also wir (www.marmeladen-haus.de) machen das, wenn wir eigene gefrorene Früchte verarbeiten, immer so: Gefrorene Früchte in den Kochtopf (den großen, in dem später die Konfitüre gekocht wird, schichtweise und abwechselnd mit der richtigen Menge Gelierzucker (Früchte vorher also abwiegen und Menge für z.B. 2:1-Zucker ermitteln). So können die Früchte langsam und schonend aufrauen und sich zutgleich schon ganz hervorragend mit dem Zucker verbinden. Ein paar Stunden bei Raumtemperatur stehenlassen, bis das Ganze gut an-/aufgetaut ist. Dann ab auf den Herd und ganz normal Konfitüre kochen (also zum Sprudeln bringen, 3-4 Minuten kochen lassen, ggf. mit dem Pürierstab ein wenig hinein, ab in die Gläser).

ich würde sie stehen und auftauen lassen. der saft der dabei abfällt koch mal am besten mit. Um marmelade zu machen brauchst du die :)

Wie das Gefriergut auftaut, ist egal, Saft mitverwenden. Saft und Früchte zusammen in ein Litermaß schütten und ca. 3/4 l in einen Topf geben und mit Gelierzucker 4 Minuten aufkochen. Gelingt immer und schmeckt prima. Man kann die Früchte und den Saft mit den Pürrierstab auch matschern und davon 3/4 Liter abmessen und so verwenden, da hat man nicht so große Früchte in der Marmelade.

da du die Früchte für die Marmelade ja sowieso kochen musst, würde ich sie gleich eingefroren in den Topf geben. Sobald sie aufgetaut sind, den Zucker dazugeben und verrühren.

bissel antauen lassen und dann mit rein in die Marmelade mit stückchen isses immernoch am besten sonst kann ich auch instant schwartau kaufen ^^

Was möchtest Du wissen?