Marihuana Entzug Symptome?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist definitiv mehr als "Entzugserscheinungen" und meines Erachtens ein Fall für einen Psychologen/Psychiater. Sorry, wenn das hart klingt.

Wenn man täglich größere Mengen THC konsumiert und dann aufhört, dann dauert es ein paar wenige Tage (so ca. 2-4), bis man körperlich so einigermaßen wieder "unten" ist. Zwar ist ein Rest-THC-Spiegel noch etliche Wochen im Urin nachweisbar, aber der gefühlte Pegel ist auf null runter. Dann ist die Welt natürlich erstmal grausam real, hart und kantig, aber das Leben geht nach ein paar Tagen trotzdem weiter.

Ist da vielleicht noch Konsum von anderen Substanzen mit im Spiel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sani7
10.11.2016, 10:38

Hallo, er hat nur marihuana geraucht sonst nie andere Drogen genommen. In einem Zeitraum von insgesamt 4 Jahre. 

Lg 

0

Mal zusammen eine professionelle Drogenberatung kontaktieren - anstelle eines Laien-Forums wie GuteFrage?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sani7
11.11.2016, 13:22

Hallo dafür gibt es "gute Frage". Damit man vielleicht von anderen ihre Erfahrungen zu dem Thema oder vielleicht Tipps erfahren kann. Wenn es dir nicht passt dann vielleicht einfach weiter scrollen oder einfach nicht diese Seite besuchen. Finde solche Antworten wie zB von dir gar nicht hilfreich! 

0

Was möchtest Du wissen?