Männerfantasien haben nichts zu bedeuten, stimmts?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo, ich (m) bin auch in einer festen beziehung und liebe meine freundin. aber auch ich habe etwaige fantasien, das ist denke ich ganz normal.ich glaube, männer die sich einreden sie haben keine einzige sexfantasie die nicht ihre beziehung betrifft sind nicht ganz ehrlich zu sich selbst ;) du solltest dir keinen kopf machen, weil wie gesagt ist normal und schmälert seine liebe zu dir nicht ;)

wenn er mal wieder bei dir "aktiv" ist denkt er nur an dich und deinen Körper denn Männer können sich nur auf eine Sache konzentrieren. Was sie wo anders denken ist ihre Sache, gegessen wird zu Hause

Ich kann's vollkommen verstehen, dass du das nicht gut findest. Er hat schon Recht damit, dass seine Gedanken ihm gehören und du da nichts dran ändern kannst. Ich hab auch leider keinen Tipp für dich und ich glaube selbst, wenn er zu dir sagen würde, er würde das jetzt nicht mehr machen, würde er das wahrscheinlich auch nur sagen, damit es dir besser geht und heimlich würde er trotzdem noch diese Fanatsien haben. Ich glaube aber, dass wenn er dir das schon anvertraut hat, wird das schon was heißen, und er wird dich wirklich lieben.

Gefährlich wird es erst DANN, wenn er sich mit der jeweiligen Frau eine länger andauernde Affäre in seiner Phantasie vorstellen und ihr zumindest in Gedanken schonmal den Vorzug vor seiner existierenden Beziehung geben kann. Vorher ist alles im grünen Bereich...

Das Verhalten hat aber noch ganz andere Kriterien...

Was meinst du mit dem letzten Satz?

0
@Brotistgut

Ich habe Dir die Grenzen bei den GEDANKEN beschrieben.

Wenn er einen Gedanken in sein VERHALTEN umsetzt, dann würde ich die Grenze anderswo ziehen. Es sei denn Ihr wollt es so wie in der Kommune handhaben, aber danach klingt Deine Frage nicht gerade... ;o)

0

Fantasien haben wirklich nichts zu bedeuten. Die Gedanken sind ja bekanntlich frei und gehen zum Teil Wege, die man selbst nicht ganz nachvollziehen kann. Ist es dir noch nie passiert, dass du dir Sex mit einer Person vorgestellt hast oder auch Sex auf eine Art, die du in der Realität vielleicht gar nicht umsetzen wollen würdest? Dass dich das getroffen hat ist dennoch nachvollziehbar! Sowas erzählt man einfach nicht, es zeugt zwar von Vertrauen, dass er dir seine Fantasien anvertraut, aber gleichzeitig war es nicht wirklich durchdacht. Du kannst momentan gar nichts machen, um darüber hinweg zu kommen. In dem Fall muss wohl die Zeit Wunden heilen. Versichere dir immer wieder, dass du ihm vertrauen kannst. Es ist auch an ihm, dich in nächster Zeit daran zu erinnern.

Versuch doch mal dir im Gegenzug auch erotische Fantasien zu gönnen. Wenn du selbst von verbotenen Dingen träumst, fällt es dir vielleicht leichter mit dem Geständnis deines Freundes umzugehen. Und in Zukunft sollte dein Freund sich vorher überlegen, was er erzählt- eine offene Beziehung ist wunderbar, aber auch dort sollte man Grenzen beachten. Viel Glück und Kopf hoch!

Was möchtest Du wissen?