(LUFT-?)Gewehr gefunden!

...komplette Frage anzeigen Bild 1 - (Weltkrieg, Antik, Gewehr) Bild 2 - (Weltkrieg, Antik, Gewehr) Bild 3 - (Weltkrieg, Antik, Gewehr) Bild 4 - (Weltkrieg, Antik, Gewehr)

8 Antworten

Ist ein Flobert Gewehr. Fällt unter das Waffengesetz, da scharfe Munition (wenn auch nur 6 mm). Eine wirklich besonderen Wert dürfte es nicht haben, da Flobert Gewehre damals so verbreitet wie heute Luftgewehre waren.

syncopcgda 08.03.2012, 13:29

Auch "damals" waren Luftgewehre weit verbreitet. Schon in frühesten Zeiten wurden parallel zu den Feuerwaffen sog. Windbüchsen entwickelt, die einen unten angebrachten Druckkessel hatten. Diese Gewehre wurden vorwiegend zur Jagd verwendet, ihr Vorteil war der vergleichsweise schwache Knall. Erst viel später kam es zur Entwicklung von Gewehren mit Feder - Kolbensystem. Dabei war vornehmlich die Knicklauf- Bauweise verbreitet. Diese hat den Vorteil, dass zum Spannen der Feder ein großer Hebelarm (Lauf) hilft.

1

Das ist ein Flobert-Stutzen. Also ein Gewehr aus welchem Patronen verschossen werden. Flobert ist die Kurzform von KK-Munition. Man nennt diese Waffe auch Vogelstutzen. Diese Waffe ist eine sog. Lang-Feuerwaffe, da der Besitz fällt unter das Waffenrecht.

Mache es wie @Schnulli00 das empfiehlt.

jockl 08.03.2012, 10:47

Nachtrag: Der Hersteller der Waffe ist ANSCHÜTZ

0
trixieminze 08.03.2012, 10:54

Hallo und Pardon , nicht KK Munition sondern Flobert Munition , Rundkugel und Hülse ohne Treibladung , also nur Zündladung !

0

Das Gewehr fällt unter das Waffengesetz du brauchst dafür einen Waffenschein. Mein Vorschlag, sprich mit einem Waffenhändler oder Schützenverein in deiner Nähe ob das Gewehr für dich verwahrt werden kann, sonst ist es weg (eingezogen )und Du hast nichts davon. Der Waffenhändler kann es event. für dich anmelden ,verkaufen oder als Dekogewehr umbauen lassen. Bei der Behörde bekommst du es nur abgenommen und es wird höchstwahrscheinlich verschrottet.

PatSich 08.03.2012, 11:49

Waffenbesitzkarte.

0

Ein Flobert 6 mm Gewehr . Es unterliegt dem Waffengesetz . Der Erwerb / Besitz ist erlaubnispflichtig . Munition ist auch heute erhältlich . Kein Spielzeug ! Einsatzzweck ist Bekämpfung von Schädlingen in Hof und Garten . Der unteren Jagd / Waffenbehörde auf Kreisebene anzeigen !!!

Also ein Luftgewehr ist es auf keinen Fall. D.h. du brauchst dafür einen Waffenschein oder zumindest eine Besitzerlaubnis. Lieber wieder auf den Dachboden bringen oder bei der Polizei abgeben.

PatSich 08.03.2012, 11:51

Wenn überhaupt müssen die Polizisten es bei ihm abholen.

selber hinbringen -> Anzeige -> Geldstrafe -> schöner Eintrag ins Führungszeugnis, Verstoß gegen das Waffengesetz

0

Du solltest umgehend bei deiner Kreisverwaltung (->Waffenbehörde) anrufen und dich über die weitere Vorgehensweise informieren.

an deiner stelle würde ich es falls du keinen waffenschein hast sofort unbrauchbar machen oder der polizei geben! falls du einen waffenschein hast kannst du es dir eintragen lassen. ich glaube es ist normales gewehr!

jockl 08.03.2012, 10:44

Unbrauchbar machen ist ein Unsinn, das "Teil" könnte gebrauchsfähig schon erheblichen Sammlerwert haben.

0
PatSich 08.03.2012, 11:53

Es heißt immernoch Waffenbesitzkarte, ein Waffenschein ist etwas anderes und hat überhaupt nichts mit dem Besitz von Waffen am Hut.

0

Das ist kein Luftgewehr.

Was möchtest Du wissen?