Lügen Krankheit?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube du hast viel Vertrauen, Aufmerksamkeit und Liebe gebraucht, hast es aber kaum bekommen. Vielleicht hattest du auch Zwänge zu lügen. Wenn es jetzt nicht mehr so ist, gehe ich davon aus, dass es keine Krankheit war sondern nur eine Phase, wo du die oben genannten Dinge gebraucht hast aber nicht bekommen hast und vielleicht durch die Lügen deine Aufmerksamkeit bekommen hast. Manchmal will man Aufmerksamkeit, ohne dass man es wirklich merkt. Also schon unbewusst.. Deswegen glaube ich eher dass es an den oben genannten Gründen liegen könnte und es nichts mit einer Krankheit zu tun hat. :) lg

Hallo,

bei (kleinen) Kindern ist es nichts Ungewöhnliches, dass sie flunkern, nicht immer bei der Wahrheit bleiben. Die Gründe hierfür können ganz verschieden sein.

Deine Frage beweist, dass du dem Problem offensichtlich entwachsen bist. Wäre der Zustand geblieben, bestünde die Gefahr, dass du selbst nicht mehr in der Lage bist, wahr oder unwahr zu unterscheiden, dann würde es krankhaft - so aber hat sich das Problem erledigt.

Du wolltest mit deinen "Schauergeschichten" vermutlich nur Aufmerksamkeit erregen und vermutlich ein wenig Mitleid. Kommt bei Jugendlichen schon öfter vor. Bedenklich wird es erst, wenn es als Erwachsener fortgeführt wird.

Ich würde mal sagen wahrscheinlich nicht falls du immer noch über solche Sachen lügst und dies nicht willst solltest du aufjedenfall zum Artzt gehen aber sowie es mir jetzt scheint ist alles in Ordnung das waren bestimmt eh nur eine paar Scherzelein als kind.

wie alt bist du jetzt und hast du aus den dingen gelernt. wenn ja, vergiß die vergangenheit

Ich bin 21, ja aber manchmal kommt halt dieser Gefühl wieder das ich lügen soll...

0

Was möchtest Du wissen?