Lohnt sich ein Einwöchiges Praktikum?

5 Antworten

hey,

ja auf jeden Fall lohnt sich ein Praktikum für 1ne Woche.

ich hatte am ende der 10. klasse ein 2 wöchiges, und ein einwöchiges Praktikum (Kindergarten und Polizei) und beide haben sehr geholfen um sich ein besseres bild über den Job machen zu können.

du solltest im allgemeinen beachten, dass du dich bei manchen Arbeitgebern sehr früh bewerben muss (Polizei NRW z.b. fast ein Jahr im voraus)

lg

Ein Praktikum sollte (meiner Meinung nach) mindestens 3-4 Wochen gehen, damit du zumindest einen groben Einblick in das Unternehmen bekommst. 

Nimm dir dafür vielleicht einfach die Sommerferien vor. Ist zwar blöd, zu arbeiten, wenn alle anderen frei haben, aber so bekommst du schon eine gute Übersicht über die Arbeit, für die du dich interessierst.

Frag einfach bei den Unternehmen an. Die meisten werden sich sicher freuen, einen Praktikanten bei sich zu haben, der dort gerne etwas lernen will. In einer Woche wird das aber eher nicht klappen. 

Hallo Seppel, 

also ich habe gerade ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) angefangen und fange jetzt meine 4. Woche an und ich muss sagen, dass ich immer noch nicht ganz drin bin. 

Bei einem Praktikum möchte man ja was praktisches lernen. Dafür braucht es erst einmal eine Person, die dir die Einrichtung/Firme,... erst einmal erklärt. Dir müssen Dinge gezeigt werden, einiges vergisst du wieder. Dir müssen Sachen beigebracht werden. Nach einer Woche wirst du nur ungefähr wissen, an was du bist.. Die erste Woche geht so mega schnell um und danach kennst du gerade mal die Namen der Kollegen. :D 

Ich würde dir empfehlen dein Praktikum in den Sommerferien zu machen. 

Zwei Wochen würde ich mindestens ansetzen, besser drei. Für einen ersten Einblick reicht eine Woche eigentlich tatsächlich nicht.

Was möchtest Du wissen?