lohnt es sich abi zu machen?

5 Antworten

also ich muss da ebenfalls mit ja abstimmen. es ist heute echt schon so, dass das abitur nichts besonderes mehr ist. die meisten berufe bei denen früher als voraussetzung der realschulabschluss verlangt wurde, geben sich damit heute auch schon nicht mehr zufrieden. warum auch? es gibt so viele abiturienten, die in "einfache" berufe gehen. warum dann nen realschüler nehmen, wenn ich für das gleiche geld nen abiturienten haben kann?

heutzutage haben schon die abiturienten probleme nen job zu bekommen, dann kannst du dir ja ausrechenen,wie gut die chancen für real- oder gar hauptschüler stehen!

mit abi hast du die möglichkeit weitere wege einzuschlagen und wenn du mich fragst: nutze jede gelegenheit um dich weiterzubilden, ergreife jede chance dich höher zu qualifizieren. es ist in der heutigen zeit so wichtig mit der entwicklung zu gehen. jede weitere abschluss ermöglicht dir später nicht irgendein sklave in nem betrieb zu sein, der für ein paar kröten die gleiche arbeit oder sogar härtere machen muss und weniger geld bekommt als jmd. der das gleiche macht und nur nen "besseren" (höheren) abschluss hat.

und zu dem punkt, dass du länger in der schule hockst und andere schon geld verdienen kann ich nur sagen: ok anfangs wird das der fall sein. aber die leute die jetzt ne ausbildung machen, werden wahrscheinlich ihr höchstgehalt dann erreicht haben, wenn du fertig bist mit studieren. danach steigen die ned mehr mit ihrem verdienst. du hattest bis dahin nichts verdient, beginnst aber erstens höher mit deinem einstiegsgehalt und bekommst letztendlich noch mehr raus, da dein gehalt viel weiter nach oben steigt (also dein max. höchstgehalt) als bei deinen freunden mit ausbildung.

das sowohl ein abiturient als auch ein real- oder hauptschüler evtl. dennoch keine arbeit bekommen, möchte ich aber nicht abstreiten.

ja. danach hast du die freie Auswahl welchen Bildungweg du irgendwann - und sei es erst in der Rente - einschlagen willst. Und so einfach wie in der Schule wird es nicht wieder (allerdings hatte die Leute, die das Abi auf dem schwereren zweiten Bildungsweg gemacht haben, eine viel höhere Motivation)

Blöde Frage. Klar lohnt sich das Abitur. Selbst wenn man später nicht studieren möchte, mit dem Abitur hat man auch bessere Chancen bei normalen Ausbildungsplätzen.

es geht ja auch um die zusätzliche zeit die man investiert .. ich mein während meine freunde jetzt mit der ausbildung beginnen und geld verdienen hock ich noch in der schule und wenn ich studier verdien ich die nächsten 10 jahre noch nichts darum gehts mir ..

1

Warum wird das Abitur immer leichter, also warum kommt man den Schuelern immer mehr entgegen?

Hallo,

Als ich vor einem Jahr mit meinem Abitur angefangen habe, habe ich mir das so vorgestellt, dass der absolute Grossteil der Leute dort ziemlich reif, schlau und gut erzogen sein wird. Ich war erschreckt als ich sah, was fuer Leute auf meiner Schule Abitur machen und es teilweise sogar noch bestehen. Die meisten davon sind selbst fuer eine Hauptschule ungeeignet, und wuerde man meine Klasse sehen, wuerde man nicht denken, dass es sich um eine Abitur Klasse handelt, sondern man wuerde eher von einer Hauptschulklasse ausgehen. Die Lehrer sind durch die viel zu sehr dominierenden Schueler kaum durchsetzungsfaehig, und generell wird den Schuelern immer zu stark entgegen gekommen. So hatte ich in meiner Klasse z.B den Fall, dass eine Klassenkameradin fast sitzen geblieben waere, weil sie das ganze Schuljahr ueber nur gefaulenzt und den Unterricht gestoert hat, und dann einmal bei einem Lehrer wortwoertlich rumgeflennt hat, dass er ihr ueberpunktet gibt und dieser es dann relativ schnell gemacht hat. Sowas ist einfach nur unprofessionel und laesst mich stark an unserem Schulsystem zweifeln. Ich als ein Schueler, der sehr stark fuer seine Noten gearbeitet hat, komme mir da sehr verarscht vor.

Aber auch seitens des Gesetzgebers wird die Schule immer leichter gemacht, so werden im Deutsch Leistungskurs immer weniger Lektueren als Pflicht angesehen, und der Punktabzug fuer hohe Fehlerquotienten in Klausuren ist in Hessen ueber die Jahre von 5 auf 2 runtergegangen, und wird bestimmt auch in ein paar Jahren komplett abgeschafft (fast alle aus meiner Klasse wuenschen sich dies auch), was Deutsch dann zu einem gaenzlich sinnlosen Fach machen wuerde.

Mittlerweile kann jeder Dummkopf ein Abitur machen, was dann zu einer "Abitur-Inflation" fuehrt, daher wird der Abschluss immer geringerer gewertet, da mehr Menschen diesen Abschluss haben. Viele die Abitur haben koennen auch teilweise nichtmal mehr einen richtigen deutschen Satz schreiben, weil sowas in der Schule vernachlaessigt wird, ich finde das alleine sagt schon ziemlich viel ueber unser Schulsystem aus.

Ich bin sehr besorgniserregd deswegen, und frage mich auch oft genug, ob es sich heutzutage ueberhaupt noch lohnt gut in der Schule zu sein bzw Abitur zu machen.

PS: Sorry wegen der Rechtschreibung hier, habe keine Umlaute und eben auch relativ schnell geschrieben.

...zur Frage

Warum haben fast alle Kinder von Akademikern Abitur ?

mir ist aufgefallen, daß Kinder, deren Eltern Akademiker sind, wirklich fast immer auch Abitur haben und dann meist auch studieren. wer hat dafür eine Erklärung ?

...zur Frage

Lohnt sich FOS oder doch Abitur

Ich bin jz in der 9 Klasse Realschule. Ich habe ein Zeugnis Durchschbitt von 2.4 und keine 4 im Zeugnis. Ich wollte eigentlich fragen ob sich Fos mehr lohnt als Abi. Ich bin sehr gut in Naturwissenschaften. Soll ich doch noch Abi machen oder was in der Fos richtung Naturwissenschaften. Eine gute Beratung wäre evht nett.

...zur Frage

Lohnt sich das nach dem Abi?

Hallo Leute,

ich überlege schon lange ob es sich lohnt nach dem Abi eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin zu machen, oder ist das unsinnig? Es interessiert mich wirklich und zwar deutlich mehr als TierARZT. Achso, was kostet das denn ungefähr und lohnt ich der Job finanziell überhaupt?

Da macht man doch eine aubildung und kein Studium oder?

LG Hannah =)

...zur Frage

Was für Möglichkeiten gibt es, nach der 10.Kl mit einen Realschulabschluss?

Hallo ich bin 16 Jahre alt und gehe in derzeit in die 10. Klasse auf einer Hauptschule, in Niedersachsen. Habe nach der HS mein Realschulabschluss. Ich habe vor, 2-3 Jahre Abitur zu machen und danach eine Ausblidung im medizinischen Bereich zu beginnen. Mein größtes Problem ist, ich habe eine Dyskalkulie und werde in den Mathe Kursen scheitern.. Zudem, hatte ich auf der Hauptschule, Englisch als einzige Fremdsprache. Nur Mathe kann ich durch andere Fächer wiedergut machen, nur bleibt mir nicht viel zeit, französisch zu lernen und dann TOEFL zu absolvieren. Denn lateinisch wäre für Medizin angebrachter, und zwei sprachen gleichzeitig, machen mich nur wirr. Gibt es auch andere Möglichkeiten an eine Hochschulreife zu kommen ohne franz.? Welche Schulform eignet sich für meinen Fall Am besten? FOS,BOS,FSJ,BK,Gym, oder GS

Vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

ist der Abendschule realschulabschluss gleich?

ist der Abendschul realschulabschluss gleich mit einer richtigen realschule oder etwas niedriger?

lohnt sich abi zumachen in der abendschule

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?