Loch im Herz - Lebenserwartung?

4 Antworten

Das loch im Herz heißt persistierendes foramen ovale (PFO) und befindet sich in der Herzscheidewand. Haben alle Menschen vor und teilweise auch nach der Geburt noch einige Zeit, bei 90% der Fälle schließt es sich danach. Man ist früher davon ausgegangen das durch ein PFO das Schlaganfall Risiko erhöht ist, was aber durch Studien nicht erhärtet werden konnte. Außer bei einem sehr großen PFO ist die lebenserwartung nicht eingeschränkt. Ein PFO kann operativ geschlossen werden oder eine Behandlung mit Blutverdünnern kann sinnvoll sein. Normalerweise gibt es dafür aber keinen Anlass. Mein Vater ist Arzt;) der Weiß bescheid

OK danke für die Antwort :)

Aber..ist das normal das ihm sein Herz manchmal weh tut? Und..er ist jez schon 2 mal paar Stunden ohnmächtig gewesen...das ist doch nicht normal..

0

Nein das ist natürlich nicht normal:0 also das ist jetzt zwar nur eine Vermutung aber sowas kann auch durch die Psyche ausgelöst werden, das passiert aber bei vielen also nicht missverstehen:) Vielleicht beruhigst du deinen Freund mit dem was ich vorher geschrieben habe.. ich würde euch trotzdem empfehlen noch mal zum Arzt zu gehen. ich wünsche euch das es nichts schlimmes ist:)

0

Ich kenne viele in meinem Bekanntenkreis, die damit ganz normal leben. Einige haben es bis ins Alter gar nicht gewusst, dass sie so was haben. Also keine Panik. Ist nichts Lebensbedrohliches.

Wer soll dir das hier beantworten können?

das muß er mit seinem behandlenden Arzt besprechen. 

was ist mit einer Op, oder geht das nicht?

Hat mein BF auch...seit seiner Geburt.

Heute ist er 47 und quietschfidel^^^

Einmal im Jahr muß er zum Herzspezialisten...das wars :-)

Was möchtest Du wissen?