Hund mit kleinem Loch im Herz

5 Antworten

Ich habe zwar keinen Hund sondern eine Katze mit Loch im Herzen, aber ich denke, der kleine wird nicht gleich daran sterben.

Meine Katze ist schon 4 Jahre alt.

Eventuell darf der kleine Welpe nicht so viel rumtollen und sich nicht so sehr anstrengen.

Frag doch einfach mal dein Tierarzt danach.

Hallo an alle,

schlimm, was ich hier an Kommentaren so alles lese. Da scheinen einige richtig Spaß daran zu haben, jemanden, der Laie ist und sich einen Hund von "privat" geholt hat, fertig zu machen. Hey, ihr sollt helfen und nicht blind darauf losschlagen! Mein erster Hund war einer, dessen VDH-Vater Preise über Preise geholt hat und dessen Onkel noch immer ausgestellt wird. Der Züchter ist Zuchtrichter dieser Rasse ... Na, da sag ich dann mal nichts mehr zu. Das habe ich auch erst nach langen Recherchen ermittelt. Mein Hund starb im August 2010 im Alter von drei Jahren an einem unerkannten Herzfehler. Der zweite Hund von privat: Gesund und munter. Lebt noch. Der dritte Hund wieder von einem Züchter. Großvater Weltsieger ... Vater Anwartschaft drauf. Die Welpe krank ... Die Hoffnung besteht aber, dass sich dieser Herzfehler im ersten Lebensjahr von selbst behebt, laut Kardiologe einer bekannten Tierklinik. Aber die Angst bleibt. So und nun? Bislang habe ich nur vom Züchter kranke Tiere erworben.

So, jetzt zu der Fragestellung. Eine Welpe mit 10 Wochen kann Herzfehler haben. Meine Welpe hat ein Löchlein in der Trikuspidalklappe. Jetzt muss erst einmal geklärt werden, wie schwer, welcher genauer Fehler es ist und ob es sich nicht um einen rassetypischen Fehler handelt, d.h., dass sich Löcher in der Herzscheidewand oder auch an anderer Stelle erst bei 50 Prozent der Welpen erst im ersten Jahr schließt. Deshalb hat man auch eine Ultraschalluntersuchung für die Zuchtprüfung erst mit Abschluß des ersten Lebensjahres vorgeschrieben. Für diesen Herzfehler kommen auch einige Hunderassen in Frage, dass musste ich nun leider selbst sehr brutal durch den plötzlichen Tod meines Hundes erfahren. Manchmal schließt sich so ein Loch nicht. Dann kommt auch eine OP in einer Tierklinik in Frage. Diese ist nicht so teuer, wie man es im ersten Moment vermuten könnte. Mir hat die Kardiologin sehr viel Mut gemacht. Natürlich bleibt ein blödes Gefühl. Aber sie sagt auch, dass man bei einem so kleinen Loch, wie es bei meinem Hund vorgekommen ist, zu 95 % zu einen Verschluß kommt. Er wird in keinster Weise Probleme haben, groß zu werden. Ich soll ihn erst einmal so behandeln, wie einen jungen gesunden Hund und da er auch keine Probleme beim Laufen und Spielen hat, mache ich das auch, auch wenn ich mit Argusaugen auf ihn achte ... Aber kläre bitte das mit dem Welpen bei einem Kardiologen ab. Bei meinem Hund ist das schon sehr kompliziert abgelaufen und nur dadurch, dass der Züchter ehrlich zu mir war, haben wir schnelle Hilfe leisten können: Meine Welpe hatte sich an der Muttermilch verschluckt. Es war zu einer sogenannten "Aspirationspneumonie" gekommen. Ein winziger Teil seiner Lunge ist nicht entfaltet, wird es sehr wahrscheinlich auch nicht. Nur der Körper will über diesen Entzündungsreiz diesen Teil bindegewebig abschneiden, um vor Krankheiten sicher zu sein (schlauer Körper). Doch im Zuge dieser Aspirationspneumonie schwellen sämtlich Schleimhäute an, auch die der Nase. Er muss also gegen einen erhöhten Druck atmen, was das Herz belastet. Dadurch ist es sehr wahrscheinlich bei dem Loch geblieben. Wenn nun die Lunge abschwillt, er nicht gegen den hohen Druck atmen muss, kann sich das Herz auch wieder regenerieren. Natürlich ist das eine Zitterpathie bis dahin, aber Du siehst, es ist wichtig, die richtige Diagnose zu stellen, damit auch richtig behandelt werden kann.

Ich möchte Dir Mut machen und Dich nicht fertigmachen.

Ich wünsche Dir viel Glück und Deinem Hund trotzdem ein langes Leben. Was sagte mir die Vorsitzende des Rassehundeclubs: Totgesagte leben länger.

Viel Glück.

die frage und weitere sachen kann dir eigentlich nur der tierartzt sagen. 10 wochen, ist das nicht zu frü von der mutter weg, und wo habt ihr den hund hehr, das kann auch eine rolle spielen.

Der Hund ist aus einer Privatzucht und ja ein Hund darf mit 8 Wochen von der Mutter weg;)

0
@KlukinFan

Privatzucht sagt alles.Privatzucht heißt sowas wie vermehren,wobei vor der Verpaarung keine Gesundheitscheks durchgeführt werden und das ganze nicht von einem Zuchtwirt begleitet wird.8 Wochen sind meiner Meinung auch zu wenig.Da bist du/deine Freundin wohl auf einen Vermehrer gestoßen.Manchmal spart man einfach am falschen Ende..

0
@xxSmilexx

bei der "Privatzucht" stimme ich dir zu, nur ist 8 Wochen der Beginn der Prägephase und das ideale Abgabealter.

0
@oOSimsalabimOo

das abgabealter hängt von der qualität der zucht ab. bei einem guten züchter, sollte der hund gern länger bleiben, weil er von der mutter und den geschwistern, noch viel wichtiges lernst, was das sozialverhalten angeht. bei einem vermehrer im badezimmer oder der pferdebox natürlich nicht udn da sollte er lieber mit acht wochen weg. die meisten züchter geben mit acht wochen ab, damit sie schneller an ihr geld kommen und die kleinen "kacker" aus der bude haben :-(

0
@oOSimsalabimOo

das abgabealter hängt von der qualität der zucht ab. bei einem guten züchter, sollte der hund gern länger bleiben, weil er von der mutter und den geschwistern, noch viel wichtiges lernst, was das sozialverhalten angeht. bei einem vermehrer im badezimmer oder der pferdebox natürlich nicht udn da sollte er lieber mit acht wochen weg. die meisten züchter geben mit acht wochen ab, damit sie schneller an ihr geld kommen und die kleinen "kacker" aus der bude haben :-(

0
@oOSimsalabimOo

das abgabealter hängt von der qualität der zucht ab. bei einem guten züchter, sollte der hund gern länger bleiben, weil er von der mutter und den geschwistern, noch viel wichtiges lernst, was das sozialverhalten angeht. bei einem vermehrer im badezimmer oder der pferdebox natürlich nicht udn da sollte er lieber mit acht wochen weg. die meisten züchter geben mit acht wochen ab, damit sie schneller an ihr geld kommen und die kleinen "kacker" aus der bude haben :-(

0

Was möchtest Du wissen?