Lippenbändchen Piercing selber stechen? Ist das gefährlich?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde wirklich davon abraten. Zu Hause im Badezimmer herschen gewiss nicht die Hyginebestimmungen wie in einem Piercingstudio. Die Verletzungsgefahr ist auch groß. Nicht umsonste lassen sich Piercer gut ausbilden. Wenn ich du wäre, würde ich eine Google-Bildersuche nach "Infektion Piercing" machen und dann abwägen, ob ich sowas riskieren will.

Hey, ich habe mir mein Lippenbändchen selber gestochen. Mit einer großen Nadel, die ich vorher in Wodka desinfiziert habe. Es tat nicht wirklich weh, blutet auch nicht. Man sollte nur darauf achten das es nicht zu weit unten ist, sonst könnte es reißen. Habe 3 Tage danach mit Ouzo gespült zum Bakterien töten. Ich weiß nicht wie alt Du bist, falls unter 18 verzichte bitte auf den Alkohol und benutze ein normales Desinfektionsspray für die Nadel und zum spülen einen kräftig gezogenen KALTEN Kamillentee mit Salz versetzt.

Piercingschmuck sollten selbstverständlich ein offener Ring ( ab 0,6 mm bis 1,2 mm ist alles okay) sein in den man ein flaches Steinchen einklicken kann.

Erschreckend, dass du solche absurden bescheuerten Tipps weiter gibst... mit Wodka desinfizieren und mit Ouzo spülen? oh man.. und falsche Tipps zum Piercingschmuck sind auch nicht gerade hilfreich.

0

Und du bist??? Hast du Piercer gelernt? Immer diese Klugscheißer. Machn Kopp zu du Arschkrampe.

0

War mal in der selben Situation wie du, bin aber nie auf die Idee gekommen es mir selbst zu machen. Für mich gab es entweder Piercingstudio oder gar nicht, selbst wenn meine Eltern mir das nicht erlaubt hätten. Vor allem ist das halt auch echt ein Vertrauensbruch gegenüber deinen Eltern (wie KleinToastchen erwähnt hat). 

Versuch doch mal mit deinen Eltern drüber zu sprechen vielleicht sagen sie ja doch nicht nein und hören dir auch zu was das betrifft. Für mich liest sich das so als ob du gar nicht versucht hättest mit ihnen zu sprechen... Versuch sie mit Argumenten, Deals etc. zu überzeugen, das klappt schon :)

Hat sich meine Freundin vor 15 Jahren auf der Klassenfahrt gemacht. Sie hat das Piercing in Schnaps gebadet und damit "desinfiziert". Es hat sich bei ihr nicht entzündet und sie hat einige Zeit getragen.

Als erwachsene Frau muss ich dir davon aber abraten.


Klar ist im Studio das Risiko geringer dass etwas passiert, aber lippenbändchenpiercing ist normal total ungefährlich, da dort keine nerven etc sind , gut dafür sorgen dass es sich nicht entzündet und gut ist.

Was möchtest Du wissen?