Lieber bereuen etwas getan zu haben, als es etwas nicht getan zu haben?

8 Antworten

Egal ob man etwas getan hat oder nicht. Wenn es am Ende "schief" geht oder nicht so läuft, wie man es sich vorgestellt hat, wird man immer bereuen nicht den anderen Weg genommen zu haben.

Doch dabei sollte man sich immer versuchen bewusst zu werden, warum man damals in der Situation so entschieden hat. Man kann eine Entscheidung immer nur aufgrund der im Moment vorliegenden Fakten treffen. Das Wissen von später, hatte man damals noch nicht. Damals war die Entscheidung auch eine Chance, jede Entscheidung beinhaltet eine Chance. In den allermeisten Fällen nämlich 50 Prozent das es gut geht, aber auch 50 Prozent das es schief geht. Man kann und sollte in diesen Zusammenhang auch mal darüber nachdenken ob man selbst genug getan hat damit aus dieser Chance ein Erfolg wird.

Im Grunde ist es Unsinn sich mit vergangenen "falschen" Entscheidungen zu belasten. Dies ist nur interessant, wenn unsere Entscheidung darauf beruhte, das wir zum damaligen Zeitpunkt eine falsche Einstellung und eine falsche Sicht der Dinge hatten. Wenn man zum Beispiel zum wiederholten Male sich für einen falschen Partner entschieden hat, dann liegt das Problem ja bei einem selbst. Hier ist es dann mal ratsam genauer hinzuschauen und aus seinen Fehlern zu lernen.

Unser Leben steckt voller Entscheidungen und die Gefahr sich "falsch" zu entscheiden ist immer allgegenwärtig. Von dem her kann und sollte man nicht immer nur eine Entscheidung betrachten und für das Scheitern verantwortlich machen.

Zu deinem Fall kann ich nur sagen, das es normal ist, das du Angst hast. Vor so einem Schritt sind die meisten Menschen unsicher. Doch du solltest dich von dieser Angst nicht lähmen lassen. Bei dir geht es nicht um eine wirkliche Entscheidung, sondern nur darum ob du deine Angst besiegst oder nicht. Es ist im Grunde egal ob er zustimmt, ablehnt oder es rum erzählt. Das wichtigste ist das du zu dir und deinen Gefühl stehst und dein Leben und deine Entscheidungen nicht danach ausrichtest wie andere reagieren könnten (Das bedeutet nicht, das du bei deinen Entscheidungen keine Rücksicht auf andere nehmen sollst!!!). Warum sollte er es rum erzählen? Und wenn er es rum erzählt ist es auch egal. Das zeigt dann nur, das er es nicht wert ist und deine Aufmerksamkeit nicht verdient hat. 

Ich würde ihn jedoch nicht nach seiner Nummer sondern nach einem Date fragen. Was willst du mit der Nummer? Gehe auf ihn zu, sage ihm das du ihn sehr sympathisch findest und ob er Lust hat mir dir zusammen einen Kaffee trinken zu gehen. Ganz einfach und unkompliziert. Entweder er sagt Ja oder Nein. Aber dann hast du es zu mindestens mal versucht. Wenn du es nicht mal versuchst, dann wirst du dich in der Zukunft immer weniger trauen etwas zu wagen, auch in anderen Lebensbereichen.

Anstatt ihn nach seiner Nummer zu fragen kannst du ihn auch einfach fragen ob er facebook hat. Das ist vielleicht weniger direkt. Ansonsten würde ich sagen: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Was soll passieren? Mehr als nein kann er nicht sagen. Es ist ein Kompliment, wenn du nach seiner Nummer fragst, denn dadurch zeigst du Zuneigung. Warum sollte er weiter erzählen das du nach seiner Nummer gefragt hast? Und selbst wenn er das tun würde, mal ehrlich, das ist doch nichts dramatisches. Ganz zum Thema: Ja und dann, dann hat sie tatsächlich nach meiner Nummer gefragt! Oh mein Gott!! Wasfällt ihr nur ein, wie kann sie nur?! So unanständig! ... loool nein, also das ist nicht schlimm. Wenn du es nicht versuchst wirst du immer daran denken, wenn er dich ablehnt hast du zumindest alles versucht udn weißt er war nicht der Richtige für dich.

ICh kann dir sagen, wenn du etwas nicht tus, dann wiurst du dir dein leben lang die "was wäre wenn" frage stellen.
In der zukunft wirst dfu dich fragen warum du das nicht getan hast, warum du es nciht zumindest versuchst hast, warum du so viel angst hattest.

Du wirst dich fragen, was wäre passiert, wenn du es versucht hast.

Wenn du es versuchst, dann hast du gewissheit. Es könnte dich vll verletzten, aber das heilt. aber diese verdammten fragen begleiten dich länger.

Ich peröhnlich hatte auch schon ähnliche situationen wie du und war zu ängstlich. hinterher bereut man es und man hat sich etwas entgehen lassen, was vll zu etwas sehr großartigen hätte werden können.

Darum: Trau dich! das schlimmste was passieren kann, ist das du ein nein bekommst. Aber das wirst du überwinden. Vll lernst du sogar dabei etwas, und das nächste mal wenn du so einen typen begegnest weist du wie du dich geschickter anstellen kannst

Was möchtest Du wissen?