lernen, Salat zu mögen? -.-

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich glaube, es gibt ganz viele Menschen, die irgendwas beim Essen überhaupt nicht runterkriegen können. Mir gehts mit Weißkraut so. Ich esse Sauerkraut total gern, aber Weißkraut (oder Weißkohl für die Nicht-Bayern) kann ich nicht essen, ohne denselben Effekt wie bei Dir. ;-) Ich denke, das ist einfach so. Völlig sinnlos, sich zu fragen, warum das so ist, das mache ich seit mehreren Jahrzehnten ohne jedes Ergebnis...

Die andere Frage ist, wie Du an Vitamine kommst ohne Salat. Wenn Du ausreichend Gemüse und Obst ißt, kannst Du leicht auf Salätchen verzichten. Vielleicht begegnet Dir ja noch irgendwann eine Salatvariante mit einer leckeren Sauce, auf die Du Lust bekommst. Bis dahin würde ich mir keine Gedanken machen und das Grünzeug einfach weiterschieben. Gruß, q.

Hi,

ich konnte Salat früher auch nicht runterbekommen ... insbesondere, wenn es sich um grünen Salat, Gurken & rohe Möhrenschnitzel gehandelt hat igitt. Irgandwann habe ich dann gemerkt, dass mit einem guten Dressing alles geht ;-). Ich meine damit nicht, dass Du ordentlich z.B. American oder Thousand Island-Dressing drüber geben sollst :-). Aber es gibt super leckere Dressings, die man auch selber machen und natürlich kaufen kann, die nicht viel Fett haben,aber wirklich lecker sind. Übrigens sollte man immer etwas Öl bzw. ein bißchen Ölhaltiges Dressing zu Rohkost-Salaten essen, weil der Körper dann alle Vitamine besser aufnehmen und die Rohkost besser verdauen kann :-).Mittlerweile esse ich übrigens Salat ganz gerne. Aber zwinge es nicht in Dich rein! versuche es immer mal wieder .... und wenn es wirklich gar nicht schmeckt, dann sags einfach auch den anderen so wie es ist und stress' Dich damit nicht mehr :-).

Hallo,wenn es dir wirklich soo wichtig für dich ist Salat zu mögen, solltest du mal überlegen woher deine Abneigung kommt. Manchmal sind das Erlebnisse in der Kindheit (ich mochte früher keine Erbsen oder Linsensuppe) Heute esse ich die ganz gern. Viel Erlebnisse verankern sich im Kopf, vielleicht hast du mal irgendwelches Viehzeugs auf dem Salat gesehen und magst ihn deshalb nicht. Du soltest abwägen wie wichtig dir das ist und könntest zu einem Psychologen mit deinem Problem gehen.

Außer daß du iwie das iwie iwie so oft benutzt, kann ich dir iwie keinen Rat geben. Nein, Scherz beiseite:

Da ich Salat schon immer gern gegessen habe (besonders die Blattsalate), kann ich nicht ganz nachvollziehen, daß jemand garkeinen Salat mag. Ich kenne einen, der lehnt Salat ab, weil der anscheinend von seinen Eltern so mit dem "Salat ist gesund" genervt wurde, daß er einfach aus Protest keinen Salat isst.

Die Frage ist in deinem Fall: Schmecken dir die Salatblätter schon nicht, oder liegt es an der Salatsoße? Magst du vielleicht keinen Essig? Vielleicht liegts doch daran, daß der Salat deiner Mom nicht gut ist und du ihn deshalb rundweg ablehnst?

Lernen, Salat zu mögen? Wenn du dir selbst mal einen Salatteller zubereitest...

Ich mach das so: Ich mach eine Cocktailsoße und gebe (weil Salat ein wenig Säure verträgt) noch einen Esslöffel voll Essig und eine kleingeschnittene Schalotte/Zwiebel rein. Ich lege Salatblätter auf einen großen Teller, gebe die Soße darauf und dann noch in Scheiben geschnittenes hartgekochtes Ei, und Makrelenfilets (in Öl) aus der Dose. Wer will, kann anstatt Fisch auch in Vierecke geschnittenen gekochten Schinken drüber streuen (da gibts dann Butterbrot oder Brötchen dazu. - Das ist natürlich kein Vorspeisensalat, sondern eine Mahlzeit. Den esse ich gern Abends.

Wenn man etwas auf Teufel komm raus nicht mag, sollte man sich auch nicht quälen und sich das Zeug reinstopfen. Aber wenn dus wirklich weiter probieren willst, könntest du ja vll Gemüse in Streifen schneiden und dir leckere Dipps dazu holen, welche den reinen Gemüsegeschmack erstmal verändern - so zur Gewöhnung. Aber wie gesagt, du musst des Gesellschaftsglauben wegen nicht anfangen dich mit gewissen Lebensmitteln vollzustopfen :)

Ich kann dich total verstehen. Mir kommts da auch immer fast hoch. vor 1-2 Jahren hab ich Salat überhaupt nicht gegessen. Mittlerweile esse ich es z. B. im Döner oder bei Subway...

Aber ohne Brot und anderen zutaten werde ich das wohl nie essen.

Du kannst auch mal versuchen ob es im Brot... erträglicher ist. Man MUSS ja kein Salat essen ;)

Das ist doch nicht bedenklich. Bedenklicher, finde ich, ist wie Deine Generation mit dem Wort „HASS“ umgeht, ich glaube, Euch hat nie einer Erklärt, was Hass bedeutet?Manches hab ich früher auch nicht gemocht, z. B. Paprika und jetzt finde ich ihn toll.

naja bei mir geht es so mit kalten tomaten ich krieg auch immer Brechreiz und ich hab es aufgegeben es zu probieren, wenn man etwas nich mag dann mag mans nicht..:D

Vielleicht solltest du vorher ein Deutschbuch zur Hand nehmen.

espanola7 17.06.2011, 09:02

Wusste gar nicht, dass es hier jetzt neuerdings auch noch um Rechtschreibung und Grammatik geht?^^Ist ja egal, hier gehts um die Fragen und nicht darum, dass die Sätze jetzt perfekt formuliert sind, finde ich.

0
espanola7 17.06.2011, 09:02

Wusste gar nicht, dass es hier jetzt neuerdings auch noch um Rechtschreibung und Grammatik geht?^^Ist ja egal, hier gehts um die Fragen und nicht darum, dass die Sätze jetzt perfekt formuliert sind, finde ich.

0
espanola7 17.06.2011, 09:05

sorry, wollte es nicht 3x schreiben^^

0
maulwuff 17.06.2011, 09:06

wieso sollte er/sie? Gibts neuerdings eins mit dem Titel "Die Grammatik des Salates", oder was?

0
maulwuff 17.06.2011, 09:06

wieso sollte er/sie? Gibts neuerdings eins mit dem Titel "Die Grammatik des Salates", oder was?

0
maulwuff 17.06.2011, 09:06

wieso sollte er/sie? Gibts neuerdings eins mit dem Titel "Die Grammatik des Salates", oder was?

0

Was möchtest Du wissen?