lehrer-beerdigung-tod

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

ich gehe hin 57%
lehrer sind auch ganz normale menschen also warum nicht? 28%
ich gehe nicht hin 9%
anderer meinung 4%

14 Antworten

ich gehe hin

Bei uns in der Schule ist unser beliebtester Lehrer auch plötzlich und unerwartet gestorben...er hat sich leider das Leben genommen und wir haben ihm nichts angemerkt. Wir werden nie erfahren wieso oder vlt später. Ziemlich viele Schüler können kaum darüber reden und auch mir fällt es schwer. Wir haben selbst eine Beerdigung gemacht mit seinen Verwandten. Der Abschied tat uns allen weh aber in der Schule Gedenken wir oft an ihn.

anderer meinung

Ist an unserer Schule drei Mal passiert. Kam immer darauf an. Wenn wir ihn "gut" gekannt hatten (so, wie man einen Lehrer, den man öfters mal im Unterricht hat halt kennt) dann sind wir hin gegangen, manche aber auch nicht. Ich pers. bin nicht hingegangen, da da die ganze Familie war und ich mir fehl am Platz vorgekommen wäre. Habe im Stillen für ihn gebetet. Andre aus meiner Klasse sind hingegangen. Im 2. Fall ist niemand hingegangen, weil wir die Lehrerin nicht bis kaum kannten. im dritten Fall wars genauso.

ich gehe hin

In der Situation war ich nie - aber ich würde gehen. Aus dem Grund, daß es ein "Abschiednehmen" ist, ein letzter Gruß, ein letzter Gang, den man begleiten kann. Dies kann man nicht wiederholen, es gibt nur eine einmalige Gelegenheit. "Falsch" kann es nicht sein, also würde ich diese einzige und letzte Gelegenheit nutzen.

Wenn der Mensch mir etwas bedeutet hat, mir sympathisch war, ich ihn nett fand - oder vielleicht sogar, wenn ich ihn doof fand - wenn er irgendwas mit mir und meinem Leben gemacht hat, Eindruck hinterlassen hat - dann darf und will ich mich verabschieden.

Natürlich geht man dann nicht mit der Familie Kaffee trinken, aber zur Trauerfeier sollte oder darf man gehen.

Was möchtest Du wissen?