Lehrabschlussprüfung nicht bestehen, was dann?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Such dir einen Nachhilfelehrer und geh mit ihm zusammen deine Schwächen durch. Lern in jeder freien Minute. Wenn das nicht reicht und du nächstes Jahr die Prüfung nicht bestehen solltest, kannst du dann noch ein Jahr komplett weiterlernen und da dann die Bude rocken. Viel Glück

Solltest Du trotz intensivem lernen, die Prüfung nicht bestehen, so hat der Ausbildungsbetrieb die gesetzliche Pflich, Dich bis zur nächsten Prüfung weiter auszubilden. Du kannst allerdings auch einen anderen Ausbildungsbetrieb suchen.

Besprich das Ganze doch mal mit deinem Ausbilder. Er ist für dich zuständig und kann dir Möglichkeiten aufzeigen, z. B. intensiven Extraunterricht.

Wenn du jetzt schon weisst, dass du es wahrscheinlich nicht schaffen wirst, dann ist es höchste Zeit, endlich mal den Stoff zu lernen und halt man durchbeissen. Du musst dir zum Ziel setzen, dass du es schaffen willst. Und ja, vielleicht hast du dann halt weniger Zeit um in den Ausgang zu gehen oder sonst Hobbys zu machen, aber nimm dir diese Zeit! Denn glaub mir, alles ist besser, als die LAP nicht zu bestehen.

Wenn es wirklich so sein sollte, dann kannst du das Jahr darauf die Fächer besuchen, in denen du nicht bestanden hast. Du musst nicht alle Fächer wiederholen. Ich bin überzeugt, dass nur wenige auch das zweite Mal durchfallen. Vor allem weil man nach einem Mal nicht bestehen eigentlich begriffen haben sollte, dass man halt etwas dafür tun muss.

Denk dran, es ist noch nicht zu spät. Wenn du jetzt Ehrgeiz und Fleiss zeigst, wirst du es bestimmt schaffen.

Ich habe nicht angst, in der schriftlichen sondern der praktischen durchzu rasseln. Der stoff an sich ist ganz klar lernsache und das weiss ich auch. Aber in der praxis?

0

mein neffe hat die gesellenprufung ein hlbes jahr spaeter abgelegt...du musst mit deinem meister sprechen und mit der IHK

Was möchtest Du wissen?