Lebenslauf - Aushilfe in einem Restaurant

3 Antworten

Hast du denn schon mal in einem Restaurant gearbeitet? In der Küche oder im Service?

Wenn ja, schreibe rein, was du da gemacht hast und welche Kenntnisse du dabei erworben hast.

Wenn nein, dann schreibe, keine Fachkenntnisse. Alles andere glaubt dir sowieso niemand. Du bist doch Schüler oder?

Sehr geehrter Herr oder Frau XY,
ich habe mit großem Interesse Ihr Stellengesuch im Internet (oder Zeitung) zur Kenntnis genommen und bewerbe mich daher um die ausgeschriebene Stelle als Aushilfskraft in Ihrem Restaurant.

Ich möchte sehr gerne in Ihrem Restaurant arbeiten, da ich nach gelegentlichen Besuchen mit meiner Familie das angenehme Ambiente, insbesondere nach dem Umbau, und das hervorragende Essen sehr zu schätzen weiß (Beispiel - sonst weglassen).

Ich bin überzeugt, eine gute Verstärkung Ihres Teams zu sein, da ich einen offenen, freundlichen und zuvorkommenden Umgang mit Menschen pflege und gleichzeitig auch keine körperliche Arbeit scheue.
Diese Eigenschaften haben sich bereits angesichts zuvor ausgeübter Nebentätigkeiten gefestigt (nur wenn es belegbare Aussagen sind). So habe ich meine soziale Kompetenz bereits beim regelmäßigen Erteilen von Nachhilfe gestärkt (Beispiel). Meine physische Belastbarkeit habe ich als Aushilfe in einem Getränkemarkt unter Beweis gestellt (Beispiel). Ferner habe ich bereits erste Erfahrungen als Servicekraft gesammelt, indem ich bei (größeren) Feiern im Familien- und Bekanntenkreis als solche tätig gewesen bin (Beispiel). So bin ich also auch in der Bedienung (größerer) Gesellschaften erprobt, wobei ich diese oftmals anstrengende Arbeit nie als störend empfunden habe, sondern vielmehr als positive Herausforderung, die Gäste schnell, aufmerksam und freundlich zu bedienen und somit rundum zufrieden zu stellen.

Neben meinen bereits angedeuteten Stärken, zu denen freundliches Auftreten, Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Belastbarkeit zählen, bin ich flexibel einsetzbar. Da ich noch zur Schule gehe, sind einzig meine Unterrichtszeiten zu berücksichtigen, was aufgrund Ihrer Öffnungszeiten in der Regel kein Problem darstellt. In jedem Fall kann ich Ihnen am Wochenende uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Auch Ihre Öffnungszeiten bis 22.30 Uhr bzw. 24 Uhr sowie das Arbeiten an Sonntagen sind für mich keine störenden Umstände.

Über eine positive Rückmeldung Ihrerseits freue ich mich.

 

Das ist schon ziemlich dick aufgetragen - ggf. also kürzen.

Wenn keine Erfahrungen vorhanden sind, aber auf Belastbarkeit hinweisen, gute Auffassungsgabe für neue Abläufe, Umgang mit Menschen etc. herausstellen.

Was möchtest Du wissen?