Latein: konsonantische Deklination=> Misch- und i-Stämme

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man könnte sie tatsächlich so zusammenfassen, da sie recht ähnlich sind. Das i tritt ja auch immer nur an den selben Stellen dazu: Abl. Sg. (-i statt -e) und Gen. Pl. (-ium statt -um) und n. Pl. Nom. und Akk. (-ia statt -a) sowieso (z.B. bei allen Adjektiven der "dritten Deklination" und adjektivisch gebrauchte PPA) und bei den i-Stämmen (was garnicht so viele Wörter sind) auch in den Akkusativen: (-im statt -em im Sg. und (evtl.) -is statt -es im Pl.) (z.B. turris, mare, ...)

Wie du das jetzt zusammenfasst, ist deine Sache: wie du es dir besser merken kannst ;)

koopatroopa 08.03.2015, 16:32

Gratias tibi ago, quod mihi asteriscum dederis :)

1

Wie bei den Konjugationen werden die drei als dritte bezeichnet, obwohl nicht ganz klar ist, aus welchem Grund. Denn man muss dann immer noch eine davor  zweite und eine  danach vierte (und fünfte) nennen. Es sind jedoch eigenständige Deklinationen, die eben nur einige Endungen gemeinsam haben. Es ist ja nicht zu übersehen, dass die Menge der Endungen insgesamt begrenzt ist.

koopatroopa 07.03.2015, 07:18

Die Bezeichnung "dritte Deklination" hast du ja gerade erst genannt ;)

Das ist ein "Relikt" aus der Zeit, als man die Deklinationen noch alle "schön der Reihe nach" gelernt hat: 1. a-, 2. o-, 3. kons., ...

1
koopatroopa 08.03.2015, 23:27
@Volens

Und nach welcher Deklination deklinierst du dann *dominus*?

1
Volens 10.03.2015, 17:05
@koopatroopa

dominus wie auch domina nach der o-a-Deklination. Zugegebenerweise gibt es auch Lesarten mit anderen Aufzählungen. Aber mir scheint die Auffassung vorzuherrschen, dass diese beiden Varianten gerade im Zusammenhang mit den Adjektiven gern als eine einzige Dekli genommen werden. Ich würde dem folgen.

Aber es ist kein Beinbruch, anders zu zählen, nur gelegentlich für SchülerInnen verwirrend.

1
koopatroopa 10.03.2015, 21:58
@Volens

Wenn man die als eine Deklinationsklasse zusammenfasst (und dann wahrscheinlich sagt: maskulina us-i-o-um-o-... und feminina a-ae-ae-am-a-... und neutra um-i-o-um-o-...), ist es ja noch verwirrender, wenn dann plötzlich maskulina der a-Dekl. und feminina der o-Dekl. vorkommen oder?

Sorry, ich hab das noch nie gehört, dass das als eine Deklinationsklasse angesehen wird...

0

Was möchtest Du wissen?