Langweiliges Leben... und kein Bock

17 Antworten

Mir persönlich helfen to-do Listen, weil man sich einfach gut fühlt wenn man etwas abhaken kann.

Es helfen die Erfahrungen: einmal richtig bei einem test abgekackt  (sry) zu haben und sich dann mal hinzusetzen und zu lernen. Ich habe mir jetzt angewöhnt für jede Arbeit eine Zusammenfassung zu schreiben und manchmal macht es sogar ein bisschen Spaß :D

Auch viel draußen Aktiv sein, einfach den Ausgleich zu haben, hilft. Verliebt sein zum beispiel :) Das gibt einem die nötige Energie.

Dein Problem haben ca. 99% der Teenager. Selbst motivieren kannst du vergessen. Entweder du hast den Willen es zu schaffen oder nicht. Wenn du nicht in 30 Jahren auf einen langweiligen PC-Nerd zurückblicken willst musst du jetzt rausfinden wo deine Interessen und Begabungen liegen und was machen. Hintern hoch und anfangen, wir können das hier nicht für dich tun! Sämtliche Tipps werden dir nichts nützen wenn du keinen Eigenantrieb hast. Eventuell ist es nur eine Phase und wächst sich aus. Anderenfalls musst du entscheiden ob du vergammelst oder dein Leben endlich mal in die Hand nimmst und ein gutes Abi schreibst!

Erstmal mach dir kein kopf. es gibt immer so "durchhänger". und wenn ich an mein abi denke, war es immer ein auf und ab bis ich es bestanden habe mit 2,3 und dass mit kaum lernen. Mach dir eins nur bewusst wenn du in der schule aufpasst musst du dass nicht zuhaus nachholen und versuch ausgeschlafen in die schule zu gehen. nach der schule raus an die frische luft und schon fühlst du dich besser und abends liest du dir das durch von der schule.. schon nach dem ersten tag wirds dir besser ergehn.

Was möchtest Du wissen?