Ein Vorschlag: Wie wäre es, wenn Du mal im echten Leben guckst ? Ein Vorteil, Du siehst sofort, ob Dir jemand gefallen könnte....

Mag ja sein, dass es ein spannendes Spiel ist, auf Singlebörsen rum zu suchen und sich dauernd mit irgend welchen mutmaßlichen Partnern zu treffen...Man kann es als Zeitvertreib durchaus machen.

Ich glaube persönlich nicht, dass dort die Chancen auf einen Treffer größer sind als im echten Leben. Ob eine Beziehung wirklich passt und sich nicht zu viele Ecken und Kanten finden, muss man immer erst herausfinden. Im Internet kann man genauso lügen, wie im echten Leben. Nur im echten Leben hat man sehr schnell ein " Bauchgefühl ", ob jemand ehrlich ist und z.B. nicht noch eine Ehefrau/Freundin verheimlicht.


Mein Rat, prüfe mal Deine Interessen. Welche Hobbys hast Du ?..Irgendeinen Sport, Malen, Kunst, Lesen, Politik …...???   Da musst Du ansetzen. Du musst dort hingehen, - persönlich,  - wo Deine echten Interessen auch von anderen betrieben werden. Vereine, Clubs, Kurse, Workshops, Parteien, Organisationen, 
Dabei wirst Du ganz nebenbei neue Erfahrungen machen. Mit anderen Deine Hobbys teilen, Dich von anderen inspirieren lassen. Vielleicht wirst Du sogar merken, das Partnersuche nicht alles im Leben ist. Mach Dich locker..! Je krampfhafter Du suchst, je krampfhafter ist es auch und wirkt auch so auf andere .....
Ach und nochwas, es passiert oft, wenn man es gar nicht erwartet, vielleicht weil man grade keine Erwartungshaltung hat und daher ganz entspannt ist.   

...zur Antwort

Ich bin so froh, dass in der Mehrzahl vom Kauf der Papageien abgeraten wird. Es gibt kaum ein Lebewesen, dass so wenig artgerecht gehalten werden kann, wie Vögel.

####

Vögel müssen fliegen und zwar richtig. Kein Käfig kann dafür groß genug sein. Bei der Nahrungssuche legen sie zum Teil weite Flugstrecken zurück.

Papageien haben eine Lebenserwartung von bis zu 100 Jahren. Im Schnitt aber 50 bis 70 Jahre. Das heißt, die Vögel können einen Menschen überleben.

Papageien leben in monogamen Partnerschaften, die ein Leben lang andauern, innerhalb eines Schwarmes zusammen.

Gerade Papageienvögel werden oft als Gesellschaft angeschafft. Die Bedürfnisse dieses geselligen Vogels werden ignoriert.

Zahme Papageien ohne passende Partnerin betrachten ihren Menschen als ihren Partner, und das heißt, dass sie 24 Stunden täglich mit ihm zusammen sein wollen und das ein Leben lang. Das kann kein Mensch leisten, also sind Probleme vorprogrammiert. ....Bis hin zu Aggressionen und Selbstverstümmelung...

Ich möchte nicht wissen, wieviele Vögel privat nur zu menschlich egoistischen Zwecken gehalten werden und dabei unwissentlich seelisch gequält werden.

Bitte auch an Krankheiten denken. Tierarztbesuche können teuer werden und müssen finanziell gesichert sein.
Bitte, bitte, überlegt Euch die Anschaffung noch dreimal...Tiere sind kein Spielzeug, keine Dekoration, kein Angebergegenstand.

...zur Antwort

Ist Freundschaft mit einem Borderliner nach dem Beenden einer Liebesbeziehung noch möglich?

Vor 3 Jahren lernte ich meine Freundin kennen, erfuhr erst 1 1/2 Jahre später, dass sie Borderline hat. Ich bin natürlich mit ihrem Verhalten vertraut, aber zu rücksichtsvoll. Da ich ihr lange Zeit keine Grenzen gesetzt habe, trieb sie die Provokationen auf die Spitze, demütigte mich dabei aufs ärgste, begleitet von Wut-Explosionen. Wie üblich schob sie mir die Schuld zu und trennte sich nach derartigen Eskalationen drei Mal "endgültig" .

Nach 2 Monaten nahm sie immer erneut Kontakt auf, es folgte das für Borderline typische Nähe-Distanz-"Spiel". Heuer lud sie mich 1 Jahr nach der letzten Trennung und sporadischem Kontakt überraschend für eine Woche zu ihr ein. Ich rief wie vereinbart die Woche darauf an, um näheres festzulegen. Sie ging nicht ans Handy, beim Rückruf Tage danach lenkte sie mit Lügengeschichten ab und wich meinen Fragen aus.

Beim nächsten Anruf ist sie auf Fragen eingegangen, sprach aber bereits vom Zweifel, ob ein Besuch gut ablaufen würde. Nach weiteren Gesprächen blieb sie unentschlossen, bis sie mitteilte, dass ich doch nicht kommen solle. Nicht weiter schlimm, aber sie nannte schreiend die Gründe dafür, die für sie alle an mir lagen, in Wahrheit aber Projektionen ihrer negativen Eigenschaften auf mich waren. Sie wertete alles, das meine Person ausmacht, total ab. Als sie mich mit persönlichen Beleidigungen wüst provozierte, brach ich das Gespräch ab. Sie entschuldigte sich Stunden danach ganz lieb, ignorierte aber weiter meine Anrufe, bis es mir zu blöd war und ich den Kontakt 5 Tage später abbrach.

Nach einer Woche beteuerte sie auf der Mailbox, dass sie weiterhin gut mit mir befreundet sein will. Ich Idiot kam ihr mit einer netten SMS entgegen und schlug vor, tags darauf zwecks klärendem Gespräch bei ihr anzurufen. "Momentan keine Zeit" kam lakonisch zurück, aber ich "musste" mit ihr reden und versuchte mit je 3 SMS und Mailbox-Ansagen meine Sicht zu erklären. Sie schrie einige Tage später auf meine Box: "weshalb rufst du hunderte Male an und schreibst dauernd SMS ?", log mir vor, längere Zeit weg zu sein, damit ich sie nicht anrufe ! Der aggressive Ton, das völlige Ignorieren machten mich wütend . Ich schrieb in einer SMS, dass ich nie wieder anrufen würde und nichts mehr mit ihr zu tun haben will ! Seit 3 Wochen ist nun Funkstille.

Der Text ist leider unbeabsichtigt zu lang und detailreich geworden (durch die letzte Geschichte, die zum Kontaktabbruch geführt hat). Mir ist klar, dass niemand sicher wissen kann, ob noch eine Freundschaft möglich ist, aber vielleicht kann jemand anhand der Schilderung die Situation besser einschätzen.

Ich hoffe auf gute Antworten durch eigene oder allgemeine Erfahrungen ! Ich denke, im Zorn voreilig den Kontakt völlig abgebrochen zu haben, ohne an die Konsequenzen für beide zu denken.

...zur Frage

Das dürfte sehr, sehr schwierig sein. Ich habe nur mal jemand gekannt, der in so einer Beziehung steckte...So ziemlich, wie Du es beschreibst...Es war viel guter Wille vorhanden..Aber alle Empathie und Hilfsbereitschaft ging letztlich über die Kräfte..Auch weil die Therapien immer nur kurz Besserung brachten. ..Das ewige dramatische hin und her war so zermürbend, dass mein Bekannter schon selbst am durchdrehen war..Er hatte selbst berufliche Belastungen, die viel Aufmerksamkeit verlangten..Er konnte Fortbildungen nicht wahrnehmen, wegen der ständigen Krisen zuhause...Der Chef glaubte schon, er hätte eine Störung...Nach 2 Jahren war dann nicht mal mehr Mitleid da...Aus Selbstschutzgründen brach er die Beziehung ab.

Hier mal ein Link...wahrscheinlich gibt es auch bei dieser Krankheit viele Varianten und Abstufungen....Eine sichere Prognose ist wohl kaum möglich.

http://www.onmeda.de/krankheiten/borderline.html

Wahrscheinlich ist das erste Problem, dass der Kranke sein Verhalten selbst als Krankheit annimmt und überhaupt bereit ist, in eine Behandlung zu gehen..Vielleicht unter Einbeziehung des Partners..Ob man gemeinsam den Knoten aufkriegt, um an die Wurzeln der Probleme zu kommen. Vielleicht sollte ein Partner für sich eine gewisse Zeitspanne dafür veranschlagen, max. 2 Jahre oder so. Wenn innerhalb dieser Zeit keine erträgliche Partnerschaft erreicht werden kann, sollte man das Ende ankündigen und dann aber auch konsequent sein.

...zur Antwort

Genau so scheint es zu sein...Katzen haben ein feines Gespür und merken sofort, wenn ihr Mensch außer Haus will...Besonders Koffer packen ist offensichtlich ein starkes Signal...Meine beiden Katzen, die ich in großen Abständen hatte, haben beide jede Menge Mätzchen veranstaltet..In den Koffer setzen, sich quer vor die Tür legen, bis hin zu in die Ecke pinkeln, was sie sonst nie machten.

...zur Antwort

Absagen...?.Weil Du schüchtern bist..?.Auf keinen Fall..!...Schüchterne Jungen sind vielen Mädchen meist viel lieber, die fangen nicht gleich an zu grabschen....Schüchtern ist süß..Sag zu und sei einfach so wie Du bist..Gib zu, dass Du nicht gerade der Draufgänger bist...Dass Du etwas Angst hattest.....Das macht gar nichts...Wenn Ihr erst mal ins Reden gekommen seid, wirst Du Dich auch bald entspannen, alles weitere ergibt sich ganz von selbst....Im übrigen mögen es viele Mädchen gern, wenn sie die weitere Entwicklung erst mal selbst bestimmen...Meistens wollen sie nichts überstürzen...Etwas zusammen unternehmen, um sich besser kennen zu lernen...Du brauchst nur mitmachen....

...zur Antwort

Erfahrung sicher,..aber ob es eine gute Erfahrung wird, ist noch gar nicht raus....

Das man nach 20 Jahren Ehe vielleicht mal das Gefühl kriegt, etwas zu verpassen, .....also das kann man sich schon vorstellen.....Aber eines solltest Du bedenken,....Du weißt bei einem One-Night-Stand niemals wirklich, mit wem Du es tun hast,.. wenn es denn keine professionelle Sache ist...(Willst Du dafür bezahlen, anonym )???.....Also wenn es herauskommt, sei es nur durch einen ganz blöden Zufall, dann riskierst Du Deine Ehe.....Wenn Dich das nicht schreckt, dann solltest Du mit Deinem Mann reden, ob eine Auszeit angebracht wäre.....Merkt Dein Mann denn nicht, dass Du in einer Krise steckst..?...Vielleicht geht es Deinem Mann ja auch manchmal so..!...Vielleicht könntet Ihr ja auch mal versuchen, frischen Wind in den eigenen Laden zu bringen...?...Eingefahrene Gleise zu verlassen und sich gegenseitig erzählen, was in Eurer Beziehung fehlt oder eingeschlafen ist....Eine kleine Reise, in der die Phantasie mitreisen soll..!.Zusammen immer mal kleine Abstecher machen, zusammen kleine Abenteuer ins Eheleben einbauen..........Überlege es Dir gut, was Dir ein kurzes Fremdgehen wert ist...Das schlechte Gewissen dauert vielleicht länger, als die halbe Stunde Spaß...

...zur Antwort

Um ihn kämpfen..?...Das könnte dem jungen Mann so passen

,...Wow, alle Frauen sind hinter mir her..??.Ich bin der Größte und Schönste..?.Lass den sausen...!....Das ist ein selbstverliebter Schnösel.!...... Und wie sollte so ein Kampf denn aussehen..?..Sollst Du vor ihm in die Knie gehen, ihm jeden Wunsch von Augen ablesen...??.Ihn ständig anhimmeln.?..Lächerlich.!

In welchem Jahrhundert leben wir, dass ein Mädchen sowas nötig hätte.......Zeig ihm, dass es so nicht funktioniert,...und ja, auch wenn Du verliebt bist, wirst Du Dich nicht zum Affen machen...Dein Verliebtsein ist natürlich ein Problem..Er ist dabei natürlich klar im Vorteil, weil er nichts für Dich empfindet..So kann er solche Spielchen spielen...

Bitte lass den Quatsch, den eroberst Du,..wenn überhaupt,..höchsten für 3 Wochen, und dann ist der Liebeskummer erst richtig schlimm, und er läßt sich von der nächsten Dame anhimmeln...

...zur Antwort
Ich will ihn ja nicht hinterherlaufen ….

Dann tu' s auch nicht......Lass die Schreiberei und warte auch nicht mehr...Vielleicht hat er Dir schon bei Eurem letzten Treffen versteckte Signale oder Hinweise gegeben..?..Wolltest Du da was nicht wahrhaben oder hast es nicht verstanden....Egal,...Männer sind oft feige und haben Angst zu sagen, es ist aus...Augen zu und durch, ...es tut weh, aber es kommt was Neues, garantiert...

Von sowas lässt Du Dich nicht unterkriegen,...OK.?

...zur Antwort

Also keine Sonneneinwirkung..., keine Chemie,....kein wechselnder Lichteinfall, ..kein Alterungsprozess (ergrauen)..???..Alles nicht...?.... Seltsam....!...Vielleicht veränderte Ernährung ?..Vitaminmangel ?... Veränderter Hormonhaushalt.?

Verantwortlich für die Haarfärbung ist das Pigment Melanin. Es wird von speziellen Hautzellen, den Melanozyten, produziert und in die Haare eingelagert. Von dem Farbstoff gibt es zwei Varianten: das dunkle Eumelanin und das helle Phäomelanin. Je nachdem, in welchem Mengenverhältnis die beiden Pigmente gebildet werden, nehmen die Haare unterschiedliche Farbtöne zwischen hellblond und schwarz an.

Aber der genetisch festgelegte Haarton bleibt dann lebenslang und wird höchstens grau... Oder im Sommer durch Sonne und Salzwasser oder Chlor deutlich heller....Ansonsten ist eine deutliche Änderung innerhalb eines kurzen Zeitraumes wirklich seltsam.

...zur Antwort

Wie schaffe ich Zuhause durchzusetzten?

Ich würde gerne mal wissen wie man sich gegen seine Mutter durchsetzten kann. Ich habe 4 Schwestern die alle älter sind wie ich, ich bin jetzt 11 geworden, leider sind die Schwestern auch alle größer wie ich, und bei und ist das leider so das der Jüngere von den älteren Geschwistern Kleidung bekommt die ihr nimmer passen, und deswegen muß ich auch viel von dennen anziehen, und ich finde das oft furchtbar. Ich habe meist Mädchenunterwäsche an und die Strumpfhosen und Socken muß ich auch von dennen anziehen, ich würde lieber so coole Boxershorts anziehen, aber bekomme ich noch nicht, und Strumpfhosen möchte ich eigentlich gar nimmer anziehen, aber muß ich, und die sind auch voll der Mädchenkram, ich finde das immer voll dämlich wenn das Kumpels sehen, das ich überhaupt Strumpfhosen anziehen muß ist ja schon Mist, aber dann noch das Mädchenzeug. Hosen und Pullover bekomme ich auch viel von dennen, manches geht ja und sieht ganz OK aus, aber manches auch wieder peinlich. Schlimm sind auch oft die Shorts von dennen, echt voll uncool. Zuhaus rum und im Gartnen bei uns muß ich auch schon mal Keid anziehen, früher war das mehr und öfter mit, jetzt ist das weniger, aber manchmal gibt sie mir eins zum auftragen, wie sie immer sagt. Freundinnen von meinen Schwestern haben mich auch schon gesehen mit Kleid wo sie mal da waren und voll gekichert. Ich sag meiner Mutter immer das ich das Zeug nicht anziehen will, aber sie sagt immer das ich das ruhig mit auftragen kann was noch gut ist, oh man und es ist noch so viel davon gut, es muß doch was geben was meine Mutter überzeugt, die Schwestern helfen mir da auch nie, im Gegenteil.....

...zur Frage

Ich habe viel Verständnis, wenn das Geld knapp ist, dass sich Eltern etwas einfallen lassen müssen, um zu sparen...Dein Fall ist aber schon ziemlich krass...

Ein Junge sollte keine Sachen tragen müssen, die eindeutig nach Mädchenkleidung aussehen...

Der beste Weg ist, einfach mal nett mit Deinen Eltern zu reden,... nicht rumpöbeln, ..reden.......Ich bin ein Junge, und ich leide darunter, wenn sich andere über mich lustig machen...Du willst nur noch Sachen tragen, die neutral aussehen.......

Mach Vorschläge:....Bitte Deine Eltern zu gucken, ob es einen* Kinder-Second-Hand-Laden* in Eurer Nähe gibt oder ob es einen speziellen Mark,..Wochen/Monatsmarkt für gebrauchte Kinderkleidung gibt...Dort kann man sehr oft getragene Sachen gegen andere eintauschen oder zumindest sehr günstig kaufen, wenn man auch Sachen mitbringt........Ihr Kinder wachst sehr schnell aus Euren Sachen raus, oft schon nach Monaten, und es ist für viele Eltern mit mehreren Kindern schwierig, immer alle neu einzukleiden, womöglich auch noch mit teuren Modeklamotten.

Zeig Dich vernünftig, sag Du brauchst gar nicht so viele Sachen...Also lieber etwas weniger, aber dafür passend für Jungs...Ich geb Dir mal einen Kontakt.Einfach anklicken.

http://www.kleiderwichtel.de/products/pullover-shirts-boys-second-hand/

Es ist nur ein Beispiel, was solche Sachen kosten, man kann es sogar per Post bestellen...Klick mal links oben Second Hand an, und schau Dir die Sachen an...Ein Markt/Laden für getragene Kinder/Jungendliche Kleidung ist kein Ramschladen......Die Sachen sind meist nicht lange getragen und sehen ordentlich aus, und auch Du wirst die Sachen nicht lange tragen, weil Du auch noch wächst......Überzeuge Deine Eltern, das wäre am besten......Aber etwas konsequent solltest Du Dich auch zeigen..Du bist zu Kompromissen bereit, aber Sachen die nach Mädchen aussehen, ziehst Du nicht mehr an....Du schaffst das...

...zur Antwort

http://web.lrt.mw.tum.de/index.php?id=242

...zur Antwort

JA, absolut.!!.. Mal völlig unabhängig und frei umherstreifen..Herrlich.

...zur Antwort

Tröste Dich, Du hasst nur den Deutschunterricht...Viele hassen überhaupt Schulunterricht und würden gar nichts lernen, wenn alles freiwillig wäre.

Erst mal Gratulation..Du liest Bücher.......Und wahrscheinlich nicht nur billige Krimis...

Aus eigener Erfahrung weiß ich, das eine tolle Sache..Ohne dass Du es selbst wirklich merkst, prägst Du Dir dabei die Rechtschreibung ein. .Durch die verschiedenen Autoren merkst Du, wie unterschiedlich man etwas schreiben oder beschreiben kann. ...Dadurch erweiterst und flexibilisierst Du Deinen Wortschatz und Deinen geistigen Horizont ganz automatisch......Je verschiedener die Themen, je unterschiedlicher die Schreibweise.....Bei Sachbüchern zählen sicher die Fakten und Zahlen, aber man kann auch ein eigentlich trockenes Thema mit einer gewissen Spannung versehen, ohne dass die Information darunter leidet. .....Ich habe festgestellt, dass das Lesen von Büchern mich weiter gebracht hat, als der oft langweilige Lernstoff in der Schule.....Meine Eltern haben meine autodidaktische Lernart sehr früh bemerkt und mich mit interessanten Büchern versorgt...Oft habe ich erst durch das Lesen erlebt, wie viel Spannung und Leben in vielen Themen stecken können.. Z.B. Erdgeschichte, die ganze komplexe Geologie, die Evolution bis zum Menschen. Die Menschheitsgeschichte, spannende Romane von den Pharaonen bis zu den alten Germanen..Abenteuergeschichten der Entdecker, so aufregend, dass ich so ein Buch in 2 Tagen durch hatte..Ich kam oft vom vom Hundertsten ins Tausendste. ... Bis heute ist das so... Und zwischenurch solche realitätsnahen Romane, wie von Forsyth "Die Todesliste" oder so lustig-traurige Sachen "Isch geh Schulhof " oder "Bank, Banker, Bankrott ". .Aus Büchern habe ich mehr über Zusammenhänge erfahren, als ich je in der Schule gelernt habe...

Klar sollte man versuchen, die Zensuren möglichst gut zu halten... Später für einen Berufseinstieg sehen die Firmenchefs darauf, da sie ja von Dir erst mal nichts weiter haben....Außerdem wollen zukünftige Arbeitgeber ja auch sehen, ob Du auch ungeliebte Dinge erledigen kannst... In jedem noch so tollen Job gibt es langweilige Aufgaben, die aber getan werden müssen....Also braucht Du auch Ausdauer und Disziplin...Sieh das Lernen in der Schule als eine Übung an, wie Du auch unangenehmen Lernstoff akzeptabel bewältigst.

...zur Antwort

Der Rat von yellowman5 ist keine schlechte Idee

Es geht nur um Sex ?.... Der ist schnell vorbei, wenn keine Liebe im Spiel ist.....Und danach.??..... Danach läufst Du mit einem schlechten Gewissen rum und wahrscheinlich länger, als der Sex gedauert hat.....!

Der Mensch ist in der Lage, sein Hirn einzuschalten und mögliche Konsequenzen VOR irgendwelchen Taten zu durchdenken..

Du liebst Deinen Freund..?... .Du bist Dir ganz sicher.?....Du willst ihn nicht verlieren.?......Auch diese Fragen solltest Du Dir stellen.!....Denn oft passiert es, das ein Seitensprung rauskommt, meist durch einen blöden Zufall, oder weil der Sexpartner irgendwo rumquatscht oder prahlt...Du hast Sex gehabt, aber Du kennst den Mann sonst gar nicht.....Woher weißt Du, wie der danach damit umgeht ??...Er will schweigen und dann läuft er Dir nach..!...Was dann ???

Es stimmt, man kann nicht alles haben..Wer nur seinen Gelüsten nachläuft, der hat am Ende vielleicht gar nichts mehr...Man kann so leben, sollte aber dann keine Bindungen eingehen, das ist nicht fair.

...zur Antwort

Man kann sich oft gar nicht vorstellen,was es alles für Probleme gibt.

Es gibt überhaupt keinen Grund, dort nicht hinzugehen....!... Du sollst eingeladen werden, also gehst Du auch hin... Betrachte es einfach als eine kulturelle Veranstaltung....... Das solltest Du Dir schon aus Neugier ansehen..Ich bin in gar keiner Glaubensgemeinschaft und interessiere mich trotzdem für andere Kulturen und deren Feiern und Rituale...Außerdem ist es eine Freundin von Dir und dass sie keine Muslima ist, scheint Dich ja auch sonst nicht zu stören...Also konstruiere keine Probleme und viel Spaß bei dieser Konfirmation.

...zur Antwort

Wieso lässt Du Dich verunsichern ?

Wenn Dir Mathematik Spaß macht, dann los.!!! .. Was gibt es Besseres, als wenn jemand sein Fach liebt.... Damit hast Du die besten Voraussetzungen, um nicht zu den 57% zu gehören...!!!....Denk nicht ans Scheitern, damit behinderst Du Dich

Mit Mathematik wirst Du nachher sehr gefragt sein, eben weil so wenig Menschen ein Talent dafür haben.....Noch mal, lass Dich nicht beirren...Schwierigkeiten gibt es überall mal, aber wenn man Spaß an einer Sache hat, ist das schon die halbe Miete...... Und was den Durchhaltewillen betrifft, den brauchst Du auch in anderen Fächern...Und wo glaubst Du, brauchst Du mehr Power, bei etwas was Dich nicht interessiert, oder bei etwas, was Spaß macht.?

...zur Antwort

Es ist wunderbar zu lesen, dass sich ein Pferdebesitzer Gedanken um das GLÜCK seines Tieres macht...Bei vielen Pferdehaltern geht es hauptsächlich um die menschlichen Interessen, ..nämlich darauf zu reiten, es für alle möglichen Arbeiten zu benutzen und das Tier dafür fit zu halten...Pferde sollen funktionieren, sind maximal eine Geschäftsbeziehung.....Von Liebe, Verstehen und Vertrauen hört man eher selten...

Da ein Pferd in der Natur ohne Reiter ist, macht dem Tier wahrscheinlich alles Spaß, was es freiwillig macht....Grasen, sich wälzen und in der Herde mit anderen herumtollen, sich gegenseitig das Ungeziefer aus dem Fell knabbern ....Wenn Mensch und Tier zusammenwachsen sollen, dann sicher über ein stabiles Vertrauensverhältnis... .Sich mit dem Tier beschäftigen und es verwöhnen... Was leckeres zum Naschen,...Möhren, Äpfel...Das Fell pflegen und mal kruscheln und streicheln und herausfinden, wo es juckt. Besonders da, wo das Pferd selbst nicht drankommt...Mit dem Tier reden, schmusen und bei einfachen Spaziergängen das Tier schnuppern und grasen lassen...Klar kann man versuchen das Pferd zu einem Spiel, z.B. mit einem leichten Ball, zu animieren, aber nicht aufdringlich...Pferde haben schnell Angst vor Sachen, die sie nicht kennen.....Alles was neu ist, muss erst mal kennengelernt werden....Bälle gibt es in der Natur nicht....Es gibt Pferde, die finden Gefallen daran, den Knoten eines dicken Seils aufzupulen....Wie bei allen Tieren kann Interesse über die natürliche Neugier geweckt werden...Alles was weh tut, macht keinen Spaß...Ein Tier sollte seinen Besitzer mit meistens angenehmen Erfahrungen verbinden, so entwickelt es Vertrauen.

Hier noch ein Link...Viele schöne Hinweise:

http://www.wege-zum-pferd.de/2011/04/21/stopp-dem-streichelzwang/

...zur Antwort

Die Antwort liegt in der Geschichte der Kurden...Hier in Kurzfassung.

Kurdistan ist eine kulturelle Region im Nahen Osten und bedeutet übersetzt „Land der Kurden“. Da dieses Gebiet räumlich nicht klar definiert ist und insbesondere keine anerkannte politische Einheit bildet, bezeichnet es überwiegend das Gebiet mit mehrheitlich kurdischer Bevölkerung. Diese durch die kurdische Kultur geprägte Region umfasst Teile der Türkei, Syriens, Iraks und Irans mit unterschiedlicher Akzeptanz und entsprechend kultureller Ausprägung, was insbesondere durch die Stellung der kurdischen Bevölkerung in der Türkei im Gegensatz zur Autonomen Region Kurdistan im Nordirak mit eigener Armee, eigener Währung und eigenem Parlament deutlich wird.

Die Kurden fühlen sich nirgends zugehörig und wollen leben, wie sie es seit Jahrhunderten getan haben. Schon seit Karl May wissen wir, die Kurden sind wild und wollen reiten, wohin sie wollen und/ oder leben nach ihren eigenen Regeln...Freiheit,..kein Staat, (welche Grenzen sollte der haben). Solche Probleme haben viele Volksgruppen, die sich keinem künstlichen Staatsgebilde unterordnen wollen.** WELTWEIT:...** Bis heute ist das überall der häufigste Grund für Vertreibung, Mord und Völkermord. ..Bestes Beispiel: Die USA ..Dieser Staat war bestimmt nicht die Idee der Indianer....Nur das die vor der Übermacht der Einwanderer und deren überlegenen Bewaffnung irgendwann kapitulieren mussten.

...zur Antwort

Die typisch deutsche Vorspeise ist die Suppe.......Aber: Eine einheitliche "Deutsche Suppe" gibt es nicht wirklich. ..Jede Region Deutschlands hat ihre speziellen Suppen. Aber Gemüsesuppen nach Jahreszeit, Kartoffelsuppe oder Rindfleischsuppe mit Grießklößchen sind wohl weit verbreitet, daher vielleicht typisch Deutsch.

...zur Antwort

Ich möchte zum Islam konvertieren, aber meine Eltern sind einfach dagegen! Was nun?

Hallo, ich habe mich jetzt mal hier angemeldet, weil ich nicht weiter weiß.

Ich bin 16 und möchte zum Islam konvertieren. Ich weiß, das jetzt irgendwelche Menschen wieder sagen werden irgendwer zwingt mich oder sonst was. Was aber nicht stimmt. Mein Problem liegt wo anders und zwar meine ganze Familie und Verwandschaft lachen mich eher deswegen aus. Sie verarschen mich und sagen das es nur ein "Tripp" von mir ist. Meine Eltern sind völlig dagegen sie glauben einfach JEDEN schei* der in den Nachrichten kommt, wenn ich ihnen versuche zu erklären das der Islam anders ist blocken sie ab, wenn ich ihnen anbiete sie mal mit in die Moschee mit zunehmen fragen sie ob ich spinne und wir fangen jedesmal einen Streit an, und muss mir immer wieder diese dummen Vorurteile anhören "die muslimische frau ist unterdrückt" "willst du dir auch von deinem mann alles sagen lassen?" "die werden alle gezwungen Kopftuch zutragen" usw. Ich weiß nicht, was ich noch machen soll. Sie blocken jeden Kontakt ab. & Dann muss ich mir noch ständig anhören , das meine Freundin (Türkin) mich so beeinflusst und das ich deswegen nur so denke. Das ich zum Islam konvertieren will wissen allerdings nicht, wenn ich das ihnen sage drehen die ja völlig durch und dann muss ich mir wieder das Gerede geben und mir anhören das meine Freundin daran Schuld ist. Obwohl das nicht mal stimmt. In der Moschee waren wir auch schon und haben mit dem Hoca geredet sie meinte ich soll konvertieren. , aber ich weiß es nicht meine Familie ist mir schließlich nicht egal. Hat jemand irgendwie einen Tipp/Rat was ich jetzt machen soll?

...zur Frage

Wenn ich diese ganze Diskussion hier studiere, komme ich zu der Vermutung, es wird dem Kind nicht helfen....Es ist ein einziges Gezerre....Es wimmelt von Spitzfindigkeiten und Wortklaubereien......... Ich erkenne, dass die Auslegungen des Koran so vielfältig sind, dass sich jeder nach Interessenlage seine eigene raussuchen kann...Und diese Interessen sind sehr weltlich und fast nur männlich orientiert ....Man erkennt es auch daran, dass sich Volksgruppen gegenseitig umbringen, obwohl sie angeblich der selben Religion angehören. Die gegenseitige Ermordung in der islamischen Welt ist haarsträubend...und erfolgt nur durch Männer...Frauen kämen da gar nicht vor, wenn man sie nicht zum Sex und zum Gebären der Krieger bräuchte...Frauen würden diese Dauerkriege gar nicht führen

Das ist für mich der größte IRSINN..Die Rolle der Frauen in diesem ganzen Männerkrawall..Sie sind die eigentlichen Leidtragenden...(..Es ist für mich unfassbar, dass da auch nur eine Frau ein Maschinengewehr in die Luft hält und für diesen ganzen Männerterror demonstriert!!!!!.)... Was sich da Islam nennt, sind nichts weiter, als uralte von Männern dominierte traditionelle Streitigkeiten.....Und die Frauen müssen diesen Dauerkämpfern ständig neue Kinder gebären...Jungs natürlich, denn es muss ja gekämpft werden...Frauen sind nur zur sexuellen Befriedigung der Männer da, zum Kinder kriegen und wenn nicht freiwillig, dann eben mit Gewalt...Zwischen zwei Geburten dürfen sie die häuslichen Arbeiten machen, denn dafür haben die Dauerkrieger keine Zeit.

Und hier in der Diskussion geht es bei Bestrafungen, nur um die Bestrafung der Frau..! .Wie hart darf ein Mann eine Frau bestrafen, wenn sie gegen seine Regeln verstößt...SEINE REGELN..!! Dabei kann der Mann den Koran beliebig auslegen....oder eben was der Koranlehrer so erzählt hat...... Ist da nun schlagen oder nur schütteln gemeint.? .Da werden hier Übersetzungsprobleme angeführt.....Wenn eine Frau sich dem Mann widersetzt, darf er ihr Säure ins Gesicht kippen oder anzünden.....Steht sicher so nicht wörtlich im Koran, aber man kann es offensichtlich so auslegen, sonst würde es ja nicht passieren....Und immer geht es nur um Bestrafung der Frauen durch Männer...Man hört nie, dass Frauen auch Männer bestrafen dürften...Man stelle sich vor, eine Horde Frauen würden einen Mann einfach mal so vergewaltigen und dann erschlagen.Aus Jux und Tollerei..Wie wäre wohl die Reaktion in der islamischen Welt.?.......Wenn jemand meint, ein Islamkritiker hätte den Islam nur nicht richtig verstanden, dann haben es viele Moslems auch nicht, oder die Lehre wird von Islampredigern wissentlich für bestimmte Zwecke missbraucht.............Was würde passieren, wenn ein Mädchen ihren Bruder umbringen würde, weil der eine deutsche Freundin haben will.?..Ehrenmord anders herum.., nie gehört

Natürlich weiß jeder, dass viele Muslime hier und heute auch nur in Ruhe leben wollen, hier in Deutschland und sicher auch anderswo....Aber wieso lehnen sich die anständigen Moslems nicht gegen all diese destruktiven Regeln auf....Wo bleibt der Aufschrei...Schluss mit Mord und Totschlag...Schluss mit sinnlosen Kriegen....Der Islam muss seine Energien anders nutzen..Statt dauernd etwas in die Luft zu jagen, endlich anfangen am Leben teilzunehmen..Schulen und Universitäten bauen, .. lernen für alle,... forschen,.. etwas aufbauen...Nur wer ein anständiges Leben führt, erreicht das Paradies....Mord, Betrug und Diebstahl sind verboten und werden nach Recht und Gesetz bestraft....Alle sind gleich vor dem Gesetz...Und die Moral..?..Was ein Mann darf, darf eine Frau auch, oder beide nicht..!!

In vielen Fällen wäre es oft besser, wenn beide etwas nicht tun sollten...Aber das ist ein anderes Thema.

...zur Antwort