LAN Verbindung zu TV?

2 Antworten

in der regel läuft auf dem router ein sogenannter DHCP Server. der teilt allen geräten in deinem Netzwerk eine eigene IP Adresse zu.

jedes gerät im Netzwerk braucht eine eigene. also in deinem fall router, TV, PC und handy.

stellst du deinen tv auf "automatisch beziehen" ein, dann müsste der TV sich seine IP Adresse, die gatewayadresse etc alles automatisch suchen.

schreib doch mal welchen router du hast, wie die netzwerkeinstellungen am pc sind, was es für ein tv ist etc. am besten screenshots bzw. fotos von dem menü am tv mit einstellen.

lg, Anna

Offensichtlich nicht die des Gateway. Allerdings sollte, wenn Du an der Konfiguration des Routers nichts verändert hast, als Gateway automatisch die IP des Routers übermittelt werden.

Im Standardfall sollte es folgendermaßen aussehen:

TV bekommt IP aus dem Adressbereich des DHCP-Servers (des Routers). Dieser wird dort konfiguriert.

Als Name-Server werden entweder die des Providers geliefert (wenn Du das so konfiguriert hast) oder die IP des Routers selbst, der dann beim Provider-DNS nachfragt.

Als Standardgateway wird die IP des Routers geliefert. Sollte dies nicht der Fall sein, dann prüfe die Konfiguration des Routers.


Ich glaub ich verstehe nur Bahnhof...ich hab in meinem Router eine Seite aufgerufen wo alle Daten wie z.b. IP oder Gateways Adresse stehen aber irgendwie klappt das nicht...wwnn ich die Sachen vom Router eingeben sagt er mir IP und Gateway müssen gleich sein oder sowas... Ich Blick da nicht durch 

0
@MrDuncan

OK. Also: Der Gateway sagt einem Netzwerkgerät, welche IP-Adresse dafür zuständig ist, die Kommunikation mit Geräten außerhalb des eigenen Netzwerks abzuwickeln. In großen Netzwerken kann dies durchaus ein anderer Router sein als der, an dem das Gerät hängt. In Heimnetzen ist es üblicherweise der Router, der die Internetverbindung hat (also Dein Telekom-Router).

Sprich: Für den Fernseher ist der Router der Gateway, weil der die Verbindung nach außen (ins Internet) abwickelt. Der Router weiß schon, dass er selber der Gateway ist. Es ist daher also korrekt, wenn der Router bemängelt, dass er gerne hätte.

So. Was jetzt tun... Dein Router selbst muss eine IP-Adresse haben. Die muss fest sein, z.B. 192.168.0.1. Die Subnetzmaske ist normalerweise 255.255.255.0. Die Nameserver (DNS) Adressen bekommt er normalerweise automatisch vom Provider gesagt, hier solltest Du also nichts eingeben müssen.

Dann gibt es eine Seite, wo Du konfigurieren kannst, was die Geräte zugewiesen bekommen, welche an den Router angeschlossen werden (DHCP). Hier stellt man ein, in welchem Adressbereich der Router automatisch Adressen vergibt (z.B. 192.168.0.10 bis 192.168.0.100). Hier sollte dann als Gateway die IP-Adresse des Routers stehen und als DNS-Server-Adressen ebenfalls die des Routers.

Dann müsste es eigentlich klappen...

0

Was möchtest Du wissen?