Kündigung, der Abschied danach!?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sei gut gelaunt und freue Dich auf Deinen nächsten Arbeitsplatz! :) Das wird die unheimlich ärgern, weil das den Eindruck vermittelt, dass du jetzt was viel besseres gefunden hast.

Sag einfach nichts. Die Fragen kommen schon von allein. Bei den Fragen, die Du nicht beantworten möchtest, schweigst Du einfach. Das irritiert Deinen Gegenüber.

Du bist Menschen, die im Job mobben doch keine Erklärung schuldig. Zieh Dir den Schuh nicht an. Schau einfach nach vorne und tu etwas für Dich. Viel Glück!

Es ist ein schlechter Stil sich auf das Niveau von Mobbern herabzulassen, daher würde ich eher die freundliche Variante des Abschieds wählen und mich darüber freuen wie die Anderen sich ärgern, dass dman dir nichts anhaben kann. Beider Frage was du denn zukünftigmachst kannst du aber antworten:" Icharbeite zukünftig in einem Betrieb wo man Ethik und Moral nicht rückwärts schreibt und es ein Betriebsklima gibt".

Ich habe es schon erlebt, dass ein Mitarbeiter mit einem Blumenstrauß verabschiedet wird.

Wenn ich in einer Situation war, dass mein Arbeitsplatz weggefallen ist, dann bin ich zum Feierabend nach nachhausegegangen, wie ich es sonst auch tat.

Einen Blumenstrauß habe ich nicht bekommen.

Bei Mobbing würde ich soagr die letzen Tage blau machen.

Ich würde ne Runde Bier ausgeben und sagen: Jetzt müsst ihr es nur noch mit euch aushalten!

wenn du gemobbt wirst, einfach selbstbewusst am letzten tag sagen....so leute, das war´s...könnt jetzt mal schauen, ob´s ohne mich einfacher, schöner, leichter wie auch immer wird...

alles gute

Was möchtest Du wissen?