Kühlschrank mittels Verlängerungskabel und / oder Mehrfachsteckdose anschließen?

5 Antworten

Laut VDE-Richtlinien darf die Länge einer Leitung zwischen Sicherung und Verbraucher einen Maximalwert nicht überschreiten. Deshalb bekommen alle Hersteller von Elektrogeräten vorgeschrieben wie lang ein Anschlußkabel maximal sein darf. Der Rest der Gesamtlänge bekommt der Elektriker bei der Hausinstallation für die Strecke Sicherung-Steckdose zur Verfügung. Durch die Verwendung eines Verlängerungskabels kann diese Maximallänge theoretisch überschritten werden. Dies ist bei einem ortsfestem Verbraucher wie einem Kühlschrank nicht zulässig, da dieser ja permanent läuft und selbstständig ein/aus schaltet, auch wenn niemand zuhause ist. Bei einem ortsveränderlichen Betriebsmittel, wie z.B. einer Bohrmaschine, ist das etwas anderes. Diese darf ich kurz an eine Verlängerung anschließen um schnell mal 2 Löcher zu bohren. Ortsfest heißt laut VDE halt auch, das Gerät steht immer da, somit kann man dies ja auch planen und einen Anschluss an entsprechender Stelle zur Verfügung stellen. Mir ist natürlich klar, dass sich das einfacher schreibt als es in der Realität ist, aber ich wollte einfach nur einmal den Hintergrund darlegen. Die Hersteller müssen sich natürlich peinlich genau an die Vorgaben der VDE oder ähnlicher Organisationen in anderen Ländern halten.

wichtig ist, dass das Kabel, das du verwendest, einen gewissen Mindeststandart entspricht.

ich würde also keine mehrfachsteckdose verwenden, die aus dem billigstsortiment vom Baumarkt oder discounter stammt. außerdem sollte das kabel nicht wesentlich länger als unbedingt notwendig sein. wenn es ein selbst gebasteltes kabel ist, dann bitte vorher genau überprüfen, ob es in ordnung ist. verzinnte kabelenden in stecker und kupplung müssen abgeschnitten und durch ordentliche aderendhülsen ersetzt werden.sind bereits aderendhülsen verbaut, sollten die schrauben noch einmal nachgezogen werden.

wie lilli... schon schrieb, sollte an der leiste kein anderer verbraucher mit viel leistung angeschlossen werden. wobei viel leistung relativ ist. eine microwelle beispielsweise, sollte bei einer ordentlichen mehrfachsteckdosenleiste kein nennenswertes risiko darstellen.

lg, anna

Du kannst den Kühlschrank problemlos an ein Verlängerung oder Mehrfachsteckdose anschließen. Die elektrisch Leistung des Kühlschrankes ist mit jeder handelsüblichen Verlängerung gedeckt. Wenn Du mehrere Geräte an eine Mehrfachsteckdose anschliesst, kann es passieren, dass der Kabelquerschnitt zu klein ist und das Kabel heiß wird bzw anfängt, zu schmoren/brennen. Beim Kühlschrank allein passiert das nicht.

je mehr diese Firmen verbieten umso leichter können sie sich von jeder Verantwortung drücken. Die Sicherheit ist aber in deinem Fall kein Problem insofern du an der Mehrfachsteckdose keine starken Geräte angeschlossen hast.

Ja, die sind übervorsichtig.

Aber du solltest den Kühlschranka uf jeden Fall nicht mit etwas anderen zusammen anschließen, das viel Strom braucht. (also nicht eine Steckdose mit Kühlschrank, Waschmaschine und Trockner ^^)

Der Kühlschrank allein --> da passiert nichts.

Was möchtest Du wissen?