Küchenplaner hat falsch beraten

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst eine Frage? Wie ist der aktuelle Stand der Auftragsabwicklung? Vertrag ist offenbar unterschrieben, aber ist die Küche vom Kü-Planer schon bestellt? Wenn ja, seid ihr schlecht oder unzureichend beraten worden und ihr habt leider keine Möglichkeit der Vertragsänderung. Ärgerlich, aber nicht mehr zu ändern. Hintergrund: in meiner unmittelbaren Verwandtschaft gibt's ein Küchenstudio mit über 20-jährigem Bestehen und mir sind solche Fälle daher bekannt. Eure Empfehlung für den Küchenplaner wird daher wahrscheinlich negativ ausfallen. Einzige Chance: mit dem Kü-Planer in Ruhe und freundlich einen kleinen Preisnachlass verhandeln. Familiengeführte Fachgeschäfte (über)leben von Empfehlungen, großen Möbelhäusern ist es trotz anderslautenden Werbungen meist egal.

Anmerkung zu einem anderen Kommentar "Aufmaß". Der Hinweis stimmt, aber ich gehe davon aus, dass das Aufmaß vom Küchenplaner gemacht wurde, was jeder gute Küchenplaner macht, um solchen Problemen aus dem Weg zu gehen. Ich weiß aber auch, dass hie und da Kleinigkeiten übersehen werden, wie in eurem Fall mit dem Heizkörper und der Schublade, wie sind halt nur Menschen, und das ist eindeutig Grund zur Nachbesserung. Schubladen können übrigens gekürzt werden, wenn es eine gute Küche und ein gutes Küchenfachgeschäft ist! Dann stoppt sie auch vor der Heizung, wenn ich das Problem so richtig verstanden habe. Also, auf Nachbesserung bestehen, einen Teil der Restzahlung vorerst einbehalten (ist die 10% ?), und bei Abschluss aller Arbeiten den Rest bezahlen.

Vielen Dank, Die Küche ist bereits in der Einbauphase, also wurde gestern geliefert und somit ist es jetzt erst wirklich aufgefallen wie blöd das ist. Naja, auch wir haben sicher dazugelernt. Ja es ist ein kleinerer Betrieb. Die Küche wurde nocheinmal umgeplant und dabei ist alles noch ein wenig mehr nach rechts gerutscht. Dadurch ist die letzte Schublade so weit an die Wand gerückt, dass der Heizkörper der unter dem Fenster der anderen Wand nun stört. Es ist auch um Millimeter nicht möglich die ganze Küchenzeile so hoch einzustellen, dass die Schublade über den Heizkörper drüber gehen würde wenn man sie herauszieht. D.h. sie ist nur zu einem drittel zu öffnen. Von daher bin ich auch nicht bereit 100% für diese Schublade zu bezahlen. Arrangieren könnte ich mich damit aber schon. Werden da auf jeden Fall einen Preisnachlass fordern, der wohl auch gerechtfertigt ist in diesem Fall. Bei der Platte ärgere ich mich, dass man uns nicht hingewiesen hat, dass es mit einem anderen Dekor geklappt hätte. Haben hier aber nun auch eine Lösung mit der ich leben kann. Wir bekommen von jemand anderem eine andre neue die man nicht Stückeln muss und er nimmt die jetzige mit. Somit zahlen wir wohl nicht all zu viel drauf... Hui jetzt fällt mir ein Fels vom Herzen. Die Platte ist ja noch nicht ausgeschnitten dadurch ist das nun möglich. Wir müssen lediglich noch eine Woche auf die entgültige Fertigstellung warten. Aber das geht ja noch. Danke

0
@Nevada300

Zu schnell eine Antwort ausgezeichnet, damit bleibt meine hervorragende Antwort leider verwehrt.

0
@Nevada300

Hi Nevada300. Danke!

@Unwissen. Schreib deine Antwort doch. Nevada300 wird's bestimmt freuen und wir sind hier ja nicht im hemdsärmeligen Wettbewerb, sondern versuchen, sinnvolle Tipps zu geben.

0

wegen der Arbeitsplatte habt ihr denke ich Pech - ihr habt den Vertrag unterzeichnet und damit diesen Punkt angenommen.

Die Begründung "das wussten wir nicht" würde ich hier nicht springen lassen. Grund: Naturgemäß gibt es selbstverständlich Platten, die länger als 3,5 Meter sind. Das es die in diesem Dekor nicht gibt - entweder man lebt damit oder man wählt ein anderes Dekor. Das gebietet einem an der Stelle aber der gesunde Menschenverstand...

die nicht richtig öffnende Schublade dagegen ist tatsächlich ein Grund, weswegen man Nachbesserung fordern sollte. Das sollte sich aber nicht auf den Preis auswirken....

hat denn keiner von der küchenfirma ein aufmaß genommen bei euch zu hause??? oder wurde sich auf eure angaben verlassen?

wenn ein aufmaß genommen wurde dann könnt ihr da hingehen und auf behebung der fehler hinweisen (müsste dann kundenkunlanz sein)

wenn kein aufmaß genommen wurde oder ihr es nicht wolltet müsst ihr mit der schublade leben...

wegen der abreitsplatte ist das so das ich nicht denke das man da viel machen kann, ihr hättet auch genauer nachfragen können...(nicht bös gemeint ist aber so)

wir haben uns vor 2 jahren eine küche einbauen lassen allerdings mit aufmaß der firma

Ja das denk ich mir schon mit der Platte... Wobei wir ja absolut nicht begeister waren mit dem stückeln und sie lediglich sagten es geht halt nicht anders. Da hätte sicher beiderseits anders formuliert werden können. Die waren selbst beim ausmessen dort...

0
@Nevada300

wenn sie aufmaß genommen haben dann müssen sie den fehler aber mit der schublade beheben oder drauf hinweisen das es nicht ganz passt...da würde ich nochmal nachfragen

0

Was möchtest Du wissen?