Kriechstrom messen

2 Antworten

Kriech- und Ruhestrom sind zwei Paar Schuhe! :) Kriechströme entstehen z.B. an nem ungepfegten, feuchten Batteriegehäuse, Ruhestrom ist der Strom, der bei stehendem Auto und ausgeschalteter Zündung weiter fließt, z.b. für Radiospeicher, Alarmanlage, Uhr etc... Oder eben auch durch nicht ausgehende Handschuh- oder Kofferraumbeleuchtungen und ähnliches... Messen tut man den mit nem Multimeter, einfach einen Batteriepol abnehmen, wegen geringerer Kurzschlußgefahr empfielt sich der Massepol, das Multimeter auf "Ampere" stellen und Batteriepol und Batteriekabel jeweils mit einem Messkabel mit dem Multimeter verbinden. Wie hoch der Wert bei deinem Auto exakt sein darf ist sehr unterschiedlich und hängt stark von der (elektrischen) Ausstattung ab, ich sag mal alles über 0,04 - 0,06 Ampere ist "verdächtig"... Falls dein Wert höher ist schlag ich vor nacheinander alle Sicherungen einzeln zu ziehen und dabei das Multimeter zu beobachten, fällt der angezeigte Wert unter die kritische Schwelle hast du zumindest den "schuldigen" Stromkreis schon mal gefunden... Ach ja, wie einer meiner Vorposter schon meinte, versuchen den Motor zu starten während das Multimeter dazwischenhängt solltest du in der Tat besser vermeiden... :D

Strom wird in Reihe gemessen. Plus Pol an der Batterie abklemmen und dann das Messgerät dazwischen, aber versuch dann nicht zu starten

Okay. Und welchen Pol halte ich wohin? Auf was stell ich mein Messgerät?

0
@tobi03

Messgerät auf A=Ampere stellen, den Meßbereich so hoch wie möglich, rangehalten wird es in Stromrichtung, Plus vom Messgerät an die Batterieseite vom Auto und minus an die andere Seite

0

Was möchtest Du wissen?