Kosten für das Erstellen eine 400V Anschlusses und Potenzialausgleichsschiene

2 Antworten

mit an sicherheit grenzender Warscheinlichkeit wird ein neuer Zählerkasten und oder eine neue Zuleitung vom Hausanschluss zum Zählerkasten fällig.

je nach Montageaufwand und je nach dem wie der neue Kasten ausgestattet werden soll. leerfelder für Wärmepumpenzäähler, PV Zähler etc. oder zusätzliche verteilerfelder, RCD Schalter etc. würde ich mal nicht mit unter 1500 € rechnen...

wir hatten mal vor einiger Zeit eine Aktion laufen. Einfamilienhauskasten mit 1 Abgang für Unterverteilung und einem Verteilerfeld mit

  • 1 Automat B 16 3polig
  • 3 Automaten B 16 einpolig
  • 21 Automaten B13 einpolig
  • 3 RCD Schalter 4p. 40 A / 0,03 A
  • 1 Klingeltransformator 12 VA
  • Wahlweise statttdessen Klingelanlage "TCS" einfamilienhauspaket mit Zeitautomat für Eingangsbeleuchtung

das Ganze auf Reiehnstockklemmen gelegt, um die Verdrahtung zu vereinfachen

der Kasten hat glaube ich so ab 799 € gekostet....

Am besten holst du dir mehrere unabhänige Angebote von lokalen Elektroinstallateuren...

lg, Anna

Das hängt zuallererst einmal davon ab, was der Energieversorger bis zum Hausanschlusskasten verlegt hat. Wenn das dreiphasig ist, dann ist vermutlich die Leitung vom Hausanschlusskasten zur Kundenanlage und die gesamte Unterverteilung zu erneuern. Möglicherweise auch die Verdrahtung der Endstromkreise, wenn diese noch 2 polig mit klassischer Nullung ausgeführt ist.

Was das kosten kann, das kann man nur vernünftig beurteilen, wenn man die Situation vor Ort kennt - hier kann ein Elektrounternehmen vor Ort am ehesten eine brauchbare Antwort geben. Am besten bei 2 Firmen einen Kostenvoranschlag einholen.

Eine Haupterdungsschiene (früher als Potentialausgleichsschiene bezeichnet) ist da noch der billigste Abschnitt davon. Sie verbindet alle Erder des Hauses, alle Schutzleiter, alle fremden leitfähigen Potentiale und den PEN Leiter aus dem Hausanschlusskasten miteinander auf einer Kupferschiene.

Hinweis: Potenzial wird vorzugsweise mit einem "z" geschrieben. In der Physik (und die Elektrik gehört da dazu) kommt allerdings die gemäß Duden alternative Schreibweise "Potential" zur Anwendung.

Was möchtest Du wissen?